Ausgleich zum türkischen Marsch


I
Ingo
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
17
Reaktionen
1
So ich weiß, es hat bestimmt schon mal einer gefragt, aber ich machs trotzdem nochmal. Also ich spiel gerade den türkischen Marsch und jetzt such ich ein Ausgleichstück, was ich auch so nebenbei spielen kann und nicht im Unterricht, sondern auf eigene Faust. Da meine Kenntnisse von Klavierstücken eher mager sind, frag ich euch was ihr so empfehlen könnt und vor allem woher ich die Noten kriege. Schon mal danke für die Tipps :>
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.980
Reaktionen
22.550
Ich würde mir ein Stück suchen, was mir gut gefällt, Spaß macht und meinem Level entspricht. Noten findest Du haufenweise im Internet, entsprechende Links hier im Forum.
 
I
Ingo
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
17
Reaktionen
1
ja genau das liegt das Problem, ich bin nicht sehr bewandert in der klassischen Klaviermusik und ich nicht wirklich viele Stücke. Das macht die ganze Sache ein wenig schwieriger und deshalb wollt ich mal was von den Bewanderten hören :>
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Wie gut kannst du denn spielen?
 
I
Ingo
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
17
Reaktionen
1
eine sehr gute frage ^^ ich könnt jetzt Stücke aufzählen die ich gespielt hab, aber viel sagt sowas ja nie aus. Ja wie gesagt im türkischen Marsch bin ich mitten drin, dann Mondscheinsonate 1. Satz....ein paar Bachpreludien, die Cm Fuge hab ich auch mal gespielt, dann die Häflte von einem Buch,das mir meine Mutter einfach geschenkt hat, mit teilweise vereinfachten Stücken und dann noch Stücke wie Für Elise, The pink Panther, Over the Rainbow.......Achja und noch zu sagen ist halt, dass ich in meiner Keyboardzeit(ist ja nicht ganz Klavier, aber wenigstens etwas ^^) noch unzählige Sachen gespielt habe.....Musicalstücke und und und.....ich hoffe das hilft euch
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Meine Empfehlung:
Prélude oder Claire de Lune aus der Suite Bergamasque von Claude Achille Debussy

Noten gibt es kostenlos hier: Klick!
 
I
Ingo
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
17
Reaktionen
1
ja wunderbar sind ja schon mal zwei gute Vorschläge, aber ich nehm auch noch gerne mehr entgegen, weil ich stand gestern in der Notenabteilung der Landesbibliothek in Dortmund und ich wurde erschlagen von Noten. So viel und von so vielen Leute, da wusst ich gar nicht was ich machen sollte, geschweige denn ausleihen. Vor allem da ich ja noch nich mal weiß wie das alles klingt und an den Noten an sich kann man nich viel sehen
 
K
Karl
Dabei seit
12. Apr. 2006
Beiträge
159
Reaktionen
0
kannst ja mal feedback geben wie schwer es dir fällt das stück zu lesen und zu spielen, dann kann man sich eher ein bild davon machen was in frage kommt.
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Mach doch mal was aus dem Bereich des Impressionismus.

-> Suite Bergamsque :lol: :lol: :lol: :lol:
 

A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
warum sollte man aus dem Notenbild nicht entnehmen können wie es klingt? Man kann ja die Meldoie in Gedanken singen.
 
K
Karl
Dabei seit
12. Apr. 2006
Beiträge
159
Reaktionen
0
so selbstverständlich wie es dir erscheint, ist es nicht für jedermann! :)
 
I
Ingo
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
17
Reaktionen
1
ja natürlich kann man sich ein grobes Bild machen, aber wie es dann letzten endes klingen soll und tut ist ja was komplett anderes und vor allem bei so viel Auswahl war ich ein wenig erstaunt und leider hat die Zeit auch ein wenig gedrängt. Also mit den beiden Liedern die vorgeschlagen wurden kann was anfangen um auf die Frage zu kommen wie das mit dem lesen ist. Anspielen tu ich sie gleich mal
 
K
Karl
Dabei seit
12. Apr. 2006
Beiträge
159
Reaktionen
0
ein weiteres schmankerl wäre Chopin Polonaise op40 #1
ist zwar schon vom schwierigkeitsgrad her etwas gehobener aber macht unglaublich viel spaß zu spielen und hört sich sehr majestätisch an.

zu finden hier

http://www.sheetmusicarchive.net/

schau mal rein.
 
 

Top Bottom