Top Literatur für Jazzklavier?


M
MaxiPiani
Dabei seit
15. Apr. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hi

ich habe bis jetzt Mark Levines Jazzpiano-buch durchgearbeitet (SEHR empfehlenswert) und die harmonielehre von axel jungbluth (find ich auch ziemlich gut, vor allem reharmonisation)


was lest ihr eigentlich für bücher, die euch die theorie des jazz näherbringen?
gibts noch was zu empfehlen?


lg max:blues:
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Hatte ich angefangen, bin bis "Just Friends" gekommen, dann wurd's mir zu kompliziert und ich dachte, erstmal Blues & Boogie lernen.

Kennst Du "Die neue Jazz-Harmonielehre: Verstehen, Hören, Spielen" von Frank Sikora? Las bei Amazon, dass der ziemlich langsam vorangeht und 2 CDs enthält, vielleicht eher etwas für meinen zweiten Anlauf. Aber womöglich schon zu einfach für Dich.

Gruß
Stümperle
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich habe den Sikora hier. Er ist wirklich sehr umfangreich und es ist alles drin. Es wird zwar alles sehr gut erklärt, es sind aber eben auch Dinge drin, die du als "normal" Spieler im Prinzip nicht brauchst.
 
M
MaxiPiani
Dabei seit
15. Apr. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hi

danke für die schnellen antworten

ja, von sikora hab ich schon gehört

sachen, die man nicht braucht, gibts für mich nicht....alles kann irgendwann irgendwie wichtig werden...

[das 2te buch von ihm kenne ich nur flüchtig, vllt kauf ichs mir mal..., danke]

ich suche aber eher was, was anspruchsvoller, tiefgründiger, als levine ist, oder anders... praktisch als ergänzung (könnte schwierig werden, weil levine ja ziemlich viel anspricht)

lg max
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Der Sikro wird so ungefähr von allen Jazzmusikern, die ich kenne, als die "Bibel" der Musiktheorie gepriesen. Es ist wirklich ein extrem umfangreiches Buch, mit sehr vielen Beispielen, Übungen etc.

Auf den 2 DVD's ist auch nochmal jede Menge Material als Ergänzung. Ich mag an ihm, dass er nicht so extrem trocken und langweilig geschrieben ist, wie viele andere Bücher über Musiktheorie.

Allerdings ist er für jemanden, der gerade erst anfängt sich damit zu beschäftigen, ein riesiger Berg. Man weiß dann einfach nicht, was man für das Grundverständnis wirklich braucht, was für "Fortgeschrittene" bzw. Profis interessant ist.

Ich denke mit dem Sikora im Bücherregal hat man alles, was man über Musiktheorie wissen muss.
 
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Wenn´s eher praxisorientiert sein sollte, wären vielleicht noch die Improvisations-Workshops von Jerry Bergonzi interessant.
Ausführlichere Theoriebücher als die bereits genannten kenne ich ehrlich gesagt nicht.
Urs Nüssli wurde irgendwann mal erwähnt, aber den habe ich nicht im Regal.
 
F
Fred
Guest
Ich habe alle oben genannten Bücher und diese nicht nur im Regal stehen. :D

"Die Neue Harmonielehre" von Urs Nüssli betrachte ich jedoch als die am konsequentesten durchgezogene. Man findet dort Information in Reinform, geordnet in einem System das logisch aufbaut. Dort ist kein Wort zu viel.
Er geht dabei in seinen Erklärungen im großen und ganzen konform mit den oben genannten Autoren.

Wenn ich wirklich etwas nachschlagen muss - soll ja mal vorkommen ;) - mache ich das immer zuerst bei Nüssli, da durch den übersichtlichen Aufbau und die klare Strukturierung ich dort meistens schnell fündig werde.


Sonstige empfehlenswerte Theorie - Bücher:

Wayne J. Naus "Beyond Functional Harmony"
Leon Dallin "Twentieth Century Composition"
Vincent Persichetti "Twentieth-Century Harmony"
Mark Levine "Das Jazz Theorie Buch"
Walter Piston "Harmony"
Axel Jungbluth "Reharmonisation"
 
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Sonstige empfehlenswerte Theorie - Bücher:

Wayne J. Naus "Beyond Functional Harmony"
Leon Dallin "Twentieth Century Composition"
Vincent Persichetti "Twentieth-Century Harmony"
Walter Piston "Harmony"
Axel Jungbluth "Reharmonisation"

Könntest Du diese Bände vielleicht kurz gegenüberstellen?

(Damit ich weiss, was nächstens ins Regal kommen soll:-))
 

F
Fred
Guest
hi pianomobile,

jetzt war ein bisschen Zeit.

Ich dachte, wenn ich Dir die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher einscanne, bekommst Du einen Eindruck vom jeweiligen Buch.
Mein persönlicher Favorit ist (außer meiner eigenen Harmonielehre natürlich ;)) die Harmonielehre von Urs Nuessli. Ich besitze davon allerdings nur die letzten 3 Bände.
http://www.cisum.info/harmonielehre/twentiethcenturyharmonyvincentpersichetti1.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/twentiethcenturyharmonyvincentpersichetti2.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/twentiethcenturyharmonyvincentpersichetti3.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/jazztheoriebuchmarklevine.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/jazzharmonisationaxeljungbluth.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/harmonywalterpiston1.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/harmonywalterpiston2.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/harmonywalterpiston3.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/harmonywalterpiston4.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/harmonywalterpiston5.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/dieneueharmonielehreursnuessli7.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/dieneueharmonielehreursnuessli8.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/dieneueharmonielehreursnuessli9.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/contemporaryharmonyludmilaulehla1.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/contemporaryharmonyludmilaulehla2.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/contemporaryharmonyludmilaulehla3.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/beyondfunctunalharmonywaynenaus1.jpg
http://www.cisum.info/harmonielehre/beyondfunctunalharmonywaynenaus2.jpg
 
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Vielen Dank, Fred für den Überblick!
Gibt´s von den englischen Ausgaben vielleicht auch deutsche Versionen (Levines Theoriebuch habe ich schon)?
Meine Englisch-Kenntnisse sind zwar nicht so schlecht, aber eine Erleichterung wäre es schon...:rolleyes:
Von Nüssli werde ich mir wirklich mal einen Band zulegen (obwohl ich ihn etwas teuer finde).
Könnte mir vorstellen, dass er durch seine Übungsbeispiele auch im Unterricht ganz gut brauchbar ist.

....außer meiner eigenen Harmonielehre natürlich ;))
Würd mich schon auch interessieren....;)
 
 

Top Bottom