Thema geschlossen

  • Ersteller des Themas neuling1970
  • Erstellungsdatum
neuling1970

neuling1970

Dabei seit
30. Jan. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
0
Darf ich das hier posten=?

Obiger Salonflügel wurde 1.5 Jahre lang in einer Klaviermanufaktur liebevoll restauriert.
Allein die Schellack Oberflächen Politur per Hand dauerte ein Jahr.
Besonderheiten:
Tonhaltepedal
Neue Elfenbeinklaviatur
Obertasten aus feinstem Ebenholz
Spielwerk in erstklassiger Funktion.

Der Klang einfach atemraubend.
Besichtigung und Testen im Raum Wiesbaden.
Bei Interesse PMIMG_4263.JPG IMG_4264.JPG IMG_4265.JPG IMG_4266.JPG IMG_4267.JPG
 
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.695
Reaktionen
4.357
Mehr als 201 € würde ich nicht ausgeben. Es fehlen Details :angst:
 
neuling1970

neuling1970

Dabei seit
30. Jan. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
0
Preisvorstellung wird bei ernsthaftem Interesse direkt mit dem Eigentümer und Restaurator besprochen.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.367
Reaktionen
13.807
Ernsthaftes Interesse resultiert aus ernsthafter Liquidität. Sagen wir mal, ich wüsste jemanden, der das Instrument gern hätte. Ohne eine grobe Zahl würde mir normalerweise nicht mal der Gedanke kommen, das Instrument weiterzuempfehlen. Sprechen wir von 3.000, 13.000, 30.000? Mehr?
 
neuling1970

neuling1970

Dabei seit
30. Jan. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
0
Soweit mir bekannt ist, über 50k.
 
Andre73

Andre73

Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.781
Reaktionen
3.469
Na ja...wenn man ein Jahr mit Hand dran rumpoliert und 1,5 Jahre bastelt, dann muss man entweder 100 Chinesen einstellen oder sehr unwirtschaftlich arbeiten oder das zu solchen Preisen verkauft bekommen. ;)
 
xentis

xentis

Dabei seit
18. Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Ich habe für einen technisch top restaurierten Grotrian 170 Flügel (ok, ohne neue Schellackpolitur, war aber noch gut) nicht mal ein Zehntel bekommen, nur mal so zum Vergleich...
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.287
Reaktionen
447
@xentis: Recht viel mehr wird der TE auch nicht bekommen
 

Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.287
Reaktionen
447
Um etwas dafür zu bekommen, müsste man einen Käufer finden, der auch zahlt. Das wird ab einer gewissen Summe schwierig bis unmöglich
 
neuling1970

neuling1970

Dabei seit
30. Jan. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
0
Der Eigentümer hat mehrere Flügel verkauft im Preisbereich weit über der 100k Grenze und ist einzigartig in seinem Handwerk, was seine Sammlung von über 300 Flügel und Pianos bezeugt und der Klang der Geräte.
Ich frage mich, in welchem Forum ich hier gelandet bin, da ich weder jemanden beleidigt noch sonstiges getan habe, um diese negativen, bissigen foreneinträge zu generieren.
 
neuling1970

neuling1970

Dabei seit
30. Jan. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
0
Jetzt wird es mir klar:
Der Mondpreis ist daran schuld!:)
nichts für ungut,
Wie sagt man über begnadete Künstler :
GENIE UND WAHNSINN!
In diesem Sinne!
 
Wiedereinsteiger123

Wiedereinsteiger123

Dabei seit
1. Nov. 2015
Beiträge
887
Reaktionen
894
Ich frage mich, in welchem Forum ich hier gelandet bin, da ich weder jemanden beleidigt noch sonstiges getan habe, um diese negativen, bissigen foreneinträge zu generieren.

Nunja, du hast einen schönen Flügel inseriert. Leider aber die erwartbare und angemessene Frage nach der Preisvorstellung dünkelhaft mit dem Verweis auf ein Gespräch mit Eigentümer und Restaurator beantwortet, ganz so, als sei das nicht selbstverständlicher Bestandteil eines Inserats. Interesse erzeugt man so nicht. Und die dann doch noch folgende Preisvorstellung, die nach meiner Einschätzung weit jenseits des Erzielbaren liegt, hat es nicht besser gemacht. Für den Preis bekommt man einen einigermaßen jungen - und viel jüngeren als euren - Flügel der Größe von S&S oder Bösendorfer und der Gebrauchtmarkt präferiert diese Hersteller.
Wahrscheinlich ist euer Flügel toll, aber es ist hier das falsche Forum, um dafür zu dem Preis einen Interessen zu finden.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.973
Reaktionen
724
Der Eigentümer hat mehrere Flügel verkauft im Preisbereich weit über der 100k Grenze und ist einzigartig in seinem Handwerk, was seine Sammlung von über 300 Flügel und Pianos bezeugt und der Klang der Geräte.
Ich frage mich, in welchem Forum ich hier gelandet bin, da ich weder jemanden beleidigt noch sonstiges getan habe, um diese negativen, bissigen foreneinträge zu generieren.

Der Preis für diesen Flügel ist egal wer diesen hergerichtet hat jenseits von Gut und Böse. Für diesen Flügel gibt es zu diesem Preis gar keinen Markt.

Wenn der dubiose und einzigartige Handwerker so viele superteure Flügel verkauft hat ( was ich nicht glaube ) dann ist er in der Branche bekannt und braucht sich nicht verstecken.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.367
Reaktionen
13.807
Ich würde auch gerne wissen, wer dieser Händler ist. Mich fragen sehr oft Leute nach Flügeln. Aber vermutlich gibt es so viele Kunden, dass das irrelevant ist...?
 
 

Top Bottom