SUPERQUIZ!!!

S

Solmisator

Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
41
Reaktionen
21
Hallo, wer hört die restlichen Töne raus?
Ich finde in der Aufnahme echt schwer, die einzelnen Streicher zu verfolgen, weil sie nicht in Stereo ist. Vielleicht bin ich auch ein bischen schwerhörig. Angeblich ein Fugenfragment von Mozart. Noten nicht auffindbar (angeblich KV 405a).

so sieht's bisher aus:


und so klingt's:
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.223
Reaktionen
11.828
Was meinst du mit »restliche Töne«? Den Comes? Höre ich persönlich gut, ohne mir ein überdurchschnittliches Gehör zuzuschreiben.

Und warum schreibst Du »angeblich KV 405a«? Unter diese Nummer ist das Fragment doch tatsächlich aufgenommen. Und, wie sich leicht googeln läßt, das Original liegt in der Dt. Statsbibliothek in Berlin und die Datierung auf 1790 oder 1791 beruht auf der verwendeten Papiersorte. Zum musikhistorischen Hintergrund gibt es einiges hier:
https://www.researchgate.net/public..._study_of_J_S_Bach's_Well-Tempered_Clavier_II

Worin besteht nun das Quiz?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Solmisator

Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
41
Reaktionen
21
äh, danke. Und wo hast du das nun her? Ich habe immer nur Listen der Anhänge gefunden, aber keine Noten.

Was meinst du mit »restliche Noten«? Den Comes? Höre ich persönlich gut, ohne mir ein überdurchschnittliches Gehör zuzuschreiben.
Wenn du nur ein winziges Stück Aufmerksamkeit in diesen Faden mitgebracht hättest, würdest du bemerken, daß ich ihn längst aufgeschrieben habe (s.o.). Aber es fehlen eben trotzdem noch Noten. Denn merke: eine vierstimmige Fuge hat in nicht seltenen Fällen gar vier Stimmen! Naja, Thema ist ja erledigt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.398
Reaktionen
8.406
So kann es gehen - Noten, die geschrieben vorliegen, brauchen natürlich nicht herausgehört zu werden. Aber wenn schon kein Quiz, dann so, dass man doch noch etwas davon hat.

Oder doch ein Quiz? Nahe liegende Frage ist nämlich, ob sich schon jemand an der Aufgabe versucht hat, das vorliegende Fragment weiterzuführen. Dazu habe ich im Netz nichts finden können. Denkbar wäre übrigens auch, diese Fugenexposition für Streichquartett in einen Satz für ein Tasteninstrument zu übertragen, da das zum einen grifftechnisch machbar ist und zum anderen ein Kammermusikwerk ohne Klavier in ein Forum für Tasteninstrumente nicht so recht reinpassen will.

Überhaupt ist dieser Faden ein guter Denkanstoß für einen neuen Faden, den ich gleich eröffnen werde. Dort wird es um die Fragestellung gehen, ob Unvollendetes nicht doch eine Vollendung verdient hat. Wenn eine solche dem Urheber zu Lebzeiten nicht möglich war, können ja die Nachgeborenen diese Aufgabe übernehmen.

LG von Rheinkultur
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.323
Reaktionen
1.628
@Solmisator Da hab ich noch ein Super-Quizz: Wo man Sol und Mi auf den Tasten findet, das weiß ich wohl. Allein mir fehlt die Ahnung, wo sich Sa und Tor verstecken...
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.223
Reaktionen
11.828
Wenn du nur ein winziges Stück Aufmerksamkeit in diesen Faden mitgebracht hättest, würdest du bemerken
Wenn du nicht nur ein winziges, sondern ein gewaltiges Stück mehr Dich um klare Formulierungen und eine klare Fragestellung bemüht hättest, und sie nicht noch mit dysfunktionalen Hinweise wie "angeblich KV 405a" garniert hättest, hätten sich Nachfragen nach Deiner Intention erübrigt.
 
 

Top Bottom