Suche Video-Bearbeitungssoftware

  • Ersteller des Themas mendelsoehnchen
  • Erstellungsdatum

M
mendelsoehnchen
Dabei seit
11. Juli 2009
Beiträge
45
Reaktionen
1
Hallo,

ich suche einen guten Videoeditor, der folgendes kann:

Ich möchte wg. der Tonqualität meine Videos getrennt aufnehmen und zwar den Ton mit einem Rekorder (Zoom H4n) und die Bilder mit einer Digicam.

Dazu benötige ich eine Software, in der man den Ton mit dem Bild synchronisieren kann.

Welche Programme gibt es? Ich würde bis zu 30 EUR ausgeben.

Gruß Sebastian
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Mendelsöhnchen!

Ich mache das mit Magix Video Deluxe 15 plus. Kostet allerdings knapp 100 Euro. Es gibt aber eine Testversion soviel ich weiß.

Der Vorgang ist manuell zu bewerkstelligen: Dazu importiere ich die Video-Datei und die Tondatei ins Programmfenster. Dann lege ich beide Tondateien (die mit dem Video und die verZoomte) untereinander und ziehe sie auf gleiche zeitliche Höhe. Man kann optisch recht gut erkennen, wenn beide Dateien an der selben Position sind. Wenn das gemacht ist lösche ich die Videotondatei und exportiere das Ganze als einen .mp4 H264 File. Fertig!

Bei diesem Video hab ich das so gemacht. Das Video kommt vom Handy ;-)

LG
Michael
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Welche Programme gibt es? Ich würde bis zu 30 EUR ausgeben.
Ich vermute, dass die freeware VirtualDub es kann. Hier ein Auszug aus der Online-Hilfe:

---schnipp---

Shifting audio
You can also shift the audio track back and forth from the audio display to fix audio sync errors.
  • Identify a portion of the video clip where both the video frame and the audio waveform/spectrogram are distinctive.
  • Hold down the Control key and click with the left mouse button on a portion of audio.
  • Drag horizontally to when the audio should play.
  • The audio display will now update with the new offset.
---schnapp---
hier gab's was darüber:
http://www.heise.de/software/download/cdd_88
beschrieben ist es kurz in:
http://www.heise.de/software/download/virtualdub/5618

Wäre interessant, von Deinen Erfahrungen zu lesen, falls Du es ausprobierst. Evtl. werden ja auch noch andere etwas dazu schreiben...

LG
Stümperle
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Ich vermute, dass die freeware VirtualDub es kann.

Ja, VirtualDub kann das. Ich mach meine Videos auch damit.

Das Programm ist allerdings, um es ganz vorsichtig auszudrücken, nicht sehr intuitiv zu bedienen 8)

Zum Synchronisieren von Bild und Ton muß man unter

AUDIO => INTERLEAVING

in das Feld

Delay audio track by [ ] ms

den richtigen Wert eingeben (positive oder negative Zahl)

Diesen Wert herauszufinden ist eine Heidenarbeit, und ich schreib das extra mit "ei" :D

Um es kurz zu machen: ich kann das Programm für diesen Anwendungszweck nicht empfehlen.
 
M
mendelsoehnchen
Dabei seit
11. Juli 2009
Beiträge
45
Reaktionen
1
Hallo,

ich teste momentan das kostenlose deutschsprachige Pinnacle VideoSpin. Das macht mir auch einen guten Eindruck und einen Ton kann man hier auch nachträglich integrieren.

Gruß Sebastian
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.179
Reaktionen
9.397
O Gott; Ihr Armen - das scheint ja zu stimmen, was sich die Macianer über die Dosenwelt zuraunen. Für intuitiven Videoschnitt ist iMovie erste Sahne.

Time to switch ...
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
14.356
Reaktionen
11.817
Hallo Mendelsöhnchen!
Ich mache das mit Magix Video Deluxe 15 plus.

Der Vorgang ist manuell zu bewerkstelligen: Dazu importiere ich die Video-Datei und die Tondatei ins Programmfenster. Dann lege ich beide Tondateien (die mit dem Video und die verZoomte) untereinander und ziehe sie auf gleiche zeitliche Höhe. Man kann optisch recht gut erkennen, wenn beide Dateien an der selben Position sind. Wenn das gemacht ist lösche ich die Videotondatei und exportiere das Ganze als einen .mp4 H264 File. Fertig!

Das klingt soooo einfach, aber ich habe nur Probleme. Ich nehme in AVCHD auf, vorhin war ist seltsamerweise eine MTS-Datei. Damit kommt iMovie nicht klar, Adobe Elements nicht und Magix auch nicht (obwohl es angeblich mit AVCHD umgehen kann). Das sind meiner Ansicht nach gängige Videoformate und ich verstehe nicht, wozu ich eine zusätzliche Software zum Konvertieren installieren soll, was aber wohl sein muss. Ich habe dann zum Konvertieren doch ein Programm installiert, nämlich MPEG Streamclip. Und was meldet mir dieses Programm: AVCHD-Codec nur gegen 19,99 - das kann doch alles nicht wahr sein.

Versuche mit iMovie, Adobe Elements und Magix sind in die Hose gegangen. Mit diesen Programmen macht Videobearbeitung keinen Spaß und mutiert zur Nervenprobe. Wieso klappt das bei Dir, Michael? Weil Du vorher auch Stunden entnervt damit herumexperimentiert hast?

(verdammt, das Markieren klappt schon wieder nicht - immer neue Probleme… :cry::-().
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.985
Reaktionen
22.568
Marlene, guckst Du:
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.179
Reaktionen
9.397
Final Cut Pro. 250,- verarbeitet das alles anstandslos. Hat Deine Kamera keinen Aufnahmemodus, der mit iMovie kompatibel ist?
 

Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
14.356
Reaktionen
11.817
250,00 Teuronen…. Oha!!

Danke, Peter, das Tutorial hat mich schon mal weitergebracht. Ich habe den Ton vom Video entfernt und die Audiodatei importiert. Aber warum sehe ich die nur halb?

Magix_Tonspur.jpg
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
14.356
Reaktionen
11.817
Ich habe es bisher nicht geschafft, die Wellenform der Audiodatei komplett sichtbar zu machen. Und ich habe ein weiteres Problem, das ich mit etlichen Versuchen nicht gelöst bekommen habe: Ich kann vom Video keine Wellenform darstellen, weder durch Kontextmenü (weil die Funktion nicht aufgeführt ist) noch durch Umschalt + E. Somit ist es mir nicht möglich Audio und Video zu synchronsieren. Hier wird zwar erklärt, wie man die Wellenform darstellt,


aber bei mir klappt es nicht. Und der Knabe hier erklärt das Synchronisieren sehr anschaulich,


aber ohne Wellenformdarstellung bin ich aufgeschmissen, obwohl ich vor dem Spielen geklatscht habe.

Schön, dass Magix eine Demo anbietet, aber weit und breit habe ich keine Anleitung gefunden in der man etwas nachlesen kann. Weder in Deutsch, noch in Englisch. Aber mir scheint das Programm doch nicht so kompliziert zu sein, wie es anfangs erschien. Es ist vermutlich nur ein kleiner Trick, den ich übersehen habe, weil ich noch nie Videos am Rechner bearbeitet habe.

Kann es sein, dass die Demo eingeschränkte Funktionen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
H
hennessy
Guest
Hallo Marlene,
eine Anleitung wird normalerweise mit installiert. Klicke doch mal auf Deinem Desktop ganz unten in der Taskleiste links auf die Windows Kugel. Dann gibst Du im Suchfenster Videodeluxe ein. Es werden Dir dann alle Dateien gezeigt, die mit Videodeluxe zusammen hängen, auch die Anleitung im PDF-Format.
 
H
hennessy
Guest
nochmals ich.
Könnte es sein, dass Du die Audiospur des Videos mit der Audiospur Deines Aufnahmegerätes überlagert hast? Nimm doch die Audiospur nochmal weg und schau dann nochmal.
Oder Du fängst wieder ganz von vorne an und ziehst erst mal nur das Video in die timeline. Dann müsste auf Spur 1 das Video zu sehen sein und auf Spur 2 die Audiospur des Videos.
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.985
Reaktionen
22.568
Wichtig: Häkchen rausnehmen.
B238E0A0777011E1B649FE12BD38641C.jpg


Ich gehe immer so vor:

Du hast ja Video und Audio eh getrennt aufgenommen.
Ziehe das Video in die Timeline. Trenne Audio von Video (die beiden Spuren sind erst mal verheiratet; die Gruppe muss aufgelöst werden). Dann löscht Du die Audiospur (wenn Du sie nicht mehr verwenden willst, z.B. für Hall oder Raum).
Nun ziehst Du die aufgenommene Audiospur in die Timeline als neue Spur und die Wellenform darstellen lassen.
Wenn es nicht will, noch mal mit einem neuen Projekt versuchen (http://www.magix.info/de/wellenformdarstellung-in-der-audiospur-erstellen.wissen.739467.html).

Magix ist trotz seiner Funktionalität eigentlich das am einfachsten zu bedienende Programm, was mir untergekommen ist und mit dem Audiokrempel hatte ich nie Probleme.
@Marlene , Wenn Du willst, kann ich Dir gerne per Teamview helfen. In dem Fall schicke mir ne PN.

Gruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
H
hennessy
Guest
@Marlene
wenn Du die timeline ansiehst, dann wirst Du in der (zeitlichen) Mitte Deines Stückes eine Raute finden. Wenn Du da mit der Maus drüber gehst, wird ein Doppelpfeil (nach oben und unten) gezeigt. Bei gedrückter linker Maustaste kannst Du dann die ganze Spur nach oben verbreitern, nach unten verschmälern. Vielleicht hast Du die Spur so schmal gemacht, dass man von den Ausschlägen gar nichts mehr sieht. Wenn die Spur wieder sichtbar ist, dann reicht auch eine halbe Darstellung, um Video und Audio zu synchen.

Viele Grüße
hennes
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
14.356
Reaktionen
11.817
Peter, mag ja sein, dass es leicht zu bedienen ist, wenn man die Vollversion installiert hat. Aber anscheinend stellt es mir in der Demo nicht alle Funktionen zur Verfügung. Hallo, wer mit Linux gearbeitet hat, dort Befehle am Terminal eingegeben hat und umfangreiche Batchdateien schreibt (unter anderem zur Datensicherung) ist ja eigentlich nicht zu blöd für ein solches Programm. Eigentlich lese ich ungern Bedienungsanleitung und probiere lieber einfach aus.

Aber wie schon gesagt, es scheint, als habe diese Demo nicht alle Funktionen - siehe das Foto oben. Ohne Wellendarfstellung des Videos ist die Demo unbrauchbar. Und ich werde einen Teufel tun mir die Vollversion für 70,00 zu bestellen weil es ja so leicht zu bedienen ist. Die Katze im Sack möchte ich nämlich nicht kaufen.

Danke für Dein Angebot, Peter, aber Teamviewer wird mir vermutlich nicht weiterhelfen wenn im Kontextmenü Einträge fehlen die wichtig sind (Wellendarstellung). Ich sehe erstmal ob ich selber klarkomme, aber meine Motivation mit Videosoftware zu arbeiten ist derzeit weit unten.

:cry::dizzy::-(:denken::konfus:
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
14.356
Reaktionen
11.817
Hennes, das mit der Raute habe ich schon längst versucht. Ich habe alles ausprobiert. Ich habe auf alles geklickt das möglich ist, gezogen, verschoben, vergrößert etc. Die Welle der Audiodatei bleibt halbiert.

Natürlich habe ich auch die Windows-Suche verwendet um das Handbuch zu finden. Aber es gibt nur eine Verknüpfung auf C: Aber dort habe ich keine Anleitung gefunden. Ich habe alle Magix-Ordner durchforstet - keine pdf-Datei!

Edit: Ich habe gerade unter "Hilfe" das Handbuch angeklickt und es öffnet sich nichts. Hier fehlen doch wohl definitiv Komponenten in der Demo.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom