Suche Klavier mit Klang

R

reivalK

Dabei seit
März 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einem Klavier welches in erster Linie nicht gut aussehen soll sondern einen schönen gesättigten Klang hat mit dem man wenigstens ein Jahrzehnt seine Freude hat.

Selbstverständlich frage ich hier, da die Geldmittel knapp sind sonst würde ich mir schwupp die wupp das erstbeste rauspicken.

Nehmen wir mal an mein Budget beträgt max. 4000€.
Aber das wäre in erster Linie irrelevant da ich höchstwahrscheinlich ein Mieten würde oder mich nach einer gebrauchten umschauen würde.

Kennt einer auf Anhieb ein gutes Modell oder einen Hersteller das nicht so viel kostet, mit dem ich vielleicht mein Glück finde?:wink:

Würde mir um Hilfe freuen.
 
PaulPlaysPiano

PaulPlaysPiano

Dabei seit
März 2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo und wilkommen im Forum!

Die Idee, dass ein Klavier nicht nur gut aussehen, sondern auch einen schönen Klang haben sollte, ist doch schon mal sehr löblich. ;-)

Ich nehme an, was Haydnspaß sagen wollte, war so etwas wie: du zäumst das Pferd von hinten auf, denn "schwupp die wupp das erstbeste rauspicken" ist auch eine ganz schlechte Idee

Ergo solltest du dich bei deiner Suche auch nich nach Modell X oder Y richten, sondern vorallem deinen Ohren vertrauen. Bei deiner Fragestellung tippe ich mal darauf, dass es dein erstes Klavier wird, also wenn du unsicher bist, dann nimm am Besten noch Ohren deines Vertrauens mit (z.B. der künftige Klavierlehrer) und vor allem: Lass dir Zeit und spiele möglichst viele verschiedene Klaviere und Flügel in allen Preisklassen.

Oft Bieten Klaviergeschäfte aber auch eine gute Beratung und meist gibt es ja auch die Möglichkeit, ein Klavier für 12 Monate zu leasen (was dann auf den Kaufpreis angerechnet wird)

Im übrigen gibt es mehrere seitenlange Kaufberatungs-Threads im Unterforum: https://www.clavio.de/forum/klavier-keyboard-kaufen-reparieren/
da wird eigentlich alles gesagt. So wie hier

Ein letzter Tipp: Meines Erachtens muss man als Klavieranfänger nicht gleich mit einem Ferrari anfangen, vorallem, wenn zuhause kein Geldbaum auf der Terasse steht. Mein Ansprüch an ein Klavier (bzw. mein Gehör) hat sich schon nach einem Jahr Klavieruntericht so grundlegend verändert, dass ich froh bin, nicht gleich 8000€ in ein Instrument investiert zu haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
R

reivalK

Dabei seit
März 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Ich hätte da eine Frage.
Wenn ich mich hier durchlese spricht ihr öfters mit Längenangaben z.B. 180 Flügel 120 Klavier?

Was haben die Zahlen auf sich..Saitenlänge?Gibt es da akustische Unterschiede je länger die sind?
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Was haben die Zahlen auf sich..Saitenlänge?Gibt es da akustische Unterschiede je länger die sind?
Also ich denke mal, es sind die äußeren Maße (eine entsprechende Frage von mir in einem anderen Forum blieb leider unbeantwortet).
Die damit korrelierende Saitenlänge hat Einfluß auf:
- Lautstärke
- Klangdauer
- "Klangreinheit"
guck mal hier:
https://www.clavio.de/forum/klavier...rieren/6898-klavierhoehe-und-lautstaerke.html
und hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Inharmonizität , daraus:
"Die Tatsache, dass die tiefsten Basstöne eines niedrigen Pianos - mit relativ kurzen, dafür aber dicken Basssaiten - auch für den Laien hörbar „schlechter“ klingen als bei einem langen Konzertflügel, findet seine Begründung ganz wesentlich in der Inharmonizität."
 
 

Top Bottom