Stimmhammer

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Frage an die Experten: Ist es sinnvoll, soviel Geld für einen Stimmhammer auszugeben?

Patrick Prüfer Piano Supply Klaviertechnik & Musical Supplies | Stimmhammer Garnitur ausziehbar Jahn | online kaufen

Bis jetzt habe ich eins dieser Billigteile von Ebay (so um die 20 €) benutzt.

Tue ich meinem neuen Flügel was Gutes mit dieser Geldausgabe?
Wird denn der Flügel gar nicht mit passendem Stimmhammer ausgeliefert? :confused:
Also ich würde auch mit einem 5 Euro Stimmhammer noch Klaviere stimmen, wenn er keine Kerben an den Wirbel hinterlässt. Allerdings verwende ich mindestens diesen Hier: Patrick Prüfer Piano Supply Klaviertechnik & Musical Supplies | HALE Stimmhammer Garnitur mit BKB Einsätzen | online kaufen bzw. das noch bessere Vorgängermodell mit hochwertigen Waffenstahl. Sieht nach 40 Jahren noch aus wie neu. :D

LG
Michael
 
P

Pianosupply

Dabei seit
2. Jan. 2011
Beiträge
300
Reaktionen
1
Also ich würde auch mit einem 5 Euro Stimmhammer noch Klaviere stimmen, wenn er keine Kerben an den Wirbel hinterlässt.
LG
Michael

Das ist das Entscheidende!
Ich persönlich nutze lieber den von Jahn als den von HALE. Wegen des "verstärkten Knie" hat man das Gefühl noch näher und direkter am Wirbel zu sein.
Aber das ist Geschmackssache. Neuerdings habe ich auch den FUJAN, der mir sogar noch besser gefällt als der Jahn, weil für meinen Geschmack direkter und präziser.

Bei dem für 20€ könnte es sich um den von Wittner, bzw. K&M handeln. Der Einsatz ist rel. eng und wenn die Wirbel dann etwas dicker sind, sitzt der nicht perfekt bzw. zu hoch. Daher verkaufe ich den auch inzwischen nicht mehr.


LG
Patrick
 
xentis

xentis

Dabei seit
18. Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Ich hab noch nie gehört, daß ein Stimmhammer mitgeliefert wird...:D

Ich habe auch den Jahn-Stimmhammer und finde ihn sehr gut. An einen neuen 40TEUR-Flügel würde ich sicher nicht mit einem 20-EUR Teil gehen.
Du brauchst aber dann auch den richtigen Einsatz dafür.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Da der Flügel (Yamaha C6XA) noch nicht geliefert ist weiß ich das nicht. Ist das denn üblich?

Das ist mein erster (und leider wahrscheinlich auch letzter:() Neukauf eines Flügels.
Neee - das mit dem Stimmhammer war ein Scherz, aber als Draufgabe würde ich schon einen springen lassen...

Man soll nie nie sagen... Wer weiß, vielleicht verkaufst Du ihn ja noch bevor er geliefert wird und kaufst Dir bei mir einen frisch aufbereiteten Steinway Mod O recht günstig vollständig inkl. Stimmhammer :D

LG
Michael
 
Fine

Fine

Dabei seit
7. Dez. 2011
Beiträge
190
Reaktionen
42
Also, ich benutze den und bin zufrieden.
Ob es am Ende am Stimmhammer oder an mir mir liegt, wenn das Instrument schön klingt...? Einen Stimmhammer der ohne mein Zutun stimmt habe ich leider noch nicht entdeckt. Dann könnte ich so lange ein Nickerchen unterm Flügel machen *gähn*.
Ein frohes neues Jahr wünscht
Fine
 
S

Styx

Guest
Von der Handhabung her mochte ich die Stimmhämmer mit verstärkter Ecke auch lieber - allerdings machten die auch bei einigen Oberdämpfermechaniken Probleme, da die Dämpferleiste sehr dicht am Wirbelfeld grenzte.

Viele Grüße

Styx
 
P

Pianosupply

Dabei seit
2. Jan. 2011
Beiträge
300
Reaktionen
1
Von der Handhabung her mochte ich die Stimmhämmer mit verstärkter Ecke auch lieber - allerdings machten die auch bei einigen Oberdämpfermechaniken Probleme, da die Dämpferleiste sehr dicht am Wirbelfeld grenzte.

Viele Grüße

Styx

Bei meinem Blüthner habe ich auch das Problem, dass die Wirbel im Übergangsbereich fast unters Holz gehen... da passt das Knie dann nicht drunter und man muss sich mit einem einfachen von Jahn behelfen...
 
S

Styx

Guest
Tue ich meinem neuen Flügel was Gutes mit dieser Geldausgabe?

Mein ehemaliger Lehrmeister sagte mal eines; "die erste Grundlage für ein sauberes Arbeiten ist das richtige Werkzeug". Wenn Du mit einer 20 € Krücke stimmst, tust Du Deinem Instrument (in diesem Falle den Stimmwirbeln) nichts Gutes, da kannst auch gleich einen Schlittschuschlüssel nehmen. Der Schlüssel muß paßgenau auf den Wirbeln sitzen, ansonsten machst Du sie kaputt und das Instrument läßt sich irgendwann nicht mehr stimmen. Wenn Du also Dein Instrument selber stimmen möchtest, kann ich Dir nur dringends zu professionellen Werkzeug raten, auch wenn es seinen Preis hat - es zahlt sich letztendlich aus, ein Wirbelwechsel kommt Dich wesentlich teurer ;)


Viele Grüße

Styx
 

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Mein ehemaliger Lehrmeister sagte mal eines; "die erste Grundlage für ein sauberes Arbeiten ist das richtige Werkzeug". Wenn Du mit einer 20 € Krücke stimmst, tust Du Deinem Instrument (in diesem Falle den Stimmwirbeln) nichts Gutes, da kannst auch gleich einen Schlittschuschlüssel nehmen. Der Schlüssel muß paßgenau auf den Wirbeln sitzen, ansonsten machst Du sie kaputt und das Instrument läßt sich irgendwann nicht mehr stimmen. Wenn Du also Dein Instrument selber stimmen möchtest, kann ich Dir nur dringends zu professionellen Werkzeug raten, auch wenn es seinen Preis hat - es zahlt sich letztendlich aus, ein Wirbelwechsel kommt Dich wesentlich teurer ;)


Viele Grüße

Styx
Da hast Du vollkommen recht! Es kann aber sein, dass ein 5 Euro Stimmschlüssel auch zufällig passt. Eher unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. ;-)

LG
Michael
 
 

Top Bottom