Silent System Problem

  • Ersteller des Themas Frederik Šulc
  • Erstellungsdatum
F

Frederik Šulc

Dabei seit
17. Sep. 2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

Ich habe eine Bitte....könnte mir eventuell bitte jemand helfen?...ich habe einen Kundschafft in Slowakei der ein Pianino Yamaha MP100 hat (Op. 5404321). Es hat ein Problem mit Silent System. Alle "D" Tasten funktionieren nicht. Sonst funktioniert alles gut ausser "D" Tasten. Kommt kein Ton raus. Ich habe es zerlegt um zu schauen ob es nicht einfach unter Tasten dreckig ist. Habe dann entdeckt dass diese Optik mit dem rotem Licht bei alle "D" Tasten nicht funktioniert. Hat jemand eine Erfahrung mit sowas? Wie kann man sowas reparieren?

Danke schön :)
 

Anhänge

  • IMG-0657.JPG
    IMG-0657.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 13
  • IMG-0658.jpg
    IMG-0658.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
17. Okt. 2017
Beiträge
1.312
Reaktionen
1.149
Diese optische Sensorleiste dürfte tatsächlich eine Matrix haben, die die Elektronik etwas weniger komplex und auch latenzfreier macht. Der beschriebene Fehler klingt jedenfalls danach. Es müßte sich auf der Sensorleiste eine kleine Platine befinden, die die optischen Ansteuerung und Abnahme macht - und die dürfte kaputt sein.

Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass ein Yamaha-Händler die gesamte optische Sensorleiste austauscht, denn soweit ich weiß gibt Yamaha keine Austauschteile an Endkunden weiter.

Intonier lieber schöne alte Steinways...
 
J

jensen1

Dabei seit
28. Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
471
Man kann das mit einiger Wahrscheinlichkeit reparieren, ohne die Platine zu tauschen. Dafür ist aber ein fähiger Elektroniker vor Ort nötig und ohne diese Kenntnisse ist Selbsthilfe so gut wie ausgeschlossen.

Vorteilhaft an diesem Fehler ist, dass die Elektronik für die anderen Töne ja noch funktioniert und die Baugruppen dieselben sind, wie bei den defekten Tönen. Daher kann man das vergleichen. Bei kaputten Stereo Verstärkern ist z.B. oft auch nur ein Kanal kaputt und dann kann man über den Vergleich mit dem anderen Kanal und dem Wissen über den grundlegenden Aufbau einer solchen Schaltung den Fehler finden. Auf diese Weise habe ich schon einige Verstärker repariert. Man braucht dafür nur wenige Messgeräte und einen Signalgenerator.

Bei dem Klavier müsste man versuchen, sich über den Aufdruck auf den Schaltkreisen einen Überlick zu verschaffen, wie die Schaltung grob funktioniert. Wie @OE1FEU schon geschrieben hat, ist beim Ausfall von allen Tönen "d" die Anwendung eines Multiplexers wahrscheinlich. LEDs werden meist über LED-Treiber angesteuert, entweder in Form von einzelnen Transistoren/ Mosfets oder in Form eines Schaltkreises, der mehrere LED-Treiber beinhaltet. Einen Defekt würde ich im Bereich des Multiplexers oder des LED-Treibers vermuten und dort zuerst suchen.

Schwierig wird es, wenn die Bedruckung der Bauelemente entfernt wurde. Teilweise werden in den Geräten der Musikelektronik auch sehr spezielle bzw. proprietäre Schaltkreise verwendet, zu denen man nicht so leicht oder auch gar keine Informationen bekommt. Dann bleibt in der Tat nur der Tausch der Platine.
 
 

Top Bottom