Schimmel Silent System

O
Ozzagar
Dabei seit
2. Apr. 2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hat hier jemand Erfahrung mit dem Schimmel Silent System? Ist es umständlich dieses nachträglich einbauen zu lassen? Bringt es irgendwelche Nachteile für das Instrument
(Schimmel K122)?
Wie kompliziert ist der Einbau?
Danke und Grüße aus Wien,
Armin
 
raffaello
raffaello
Dabei seit
24. Feb. 2012
Beiträge
443
Reaktionen
226
Schimmel verbaut das Silentsystem "SG2" von Yamaha unter dem Namen TwinTone, und das gibt es nach meinem Wissen nur ab Werk. Es gibt aber von anderen Herstellern nachrüstbare Systeme, z.B. QuietTime MagicStar. Habe keine Ahnung, was das aktuell kostet, tippe aber auf die Größenordnung von 2000 EUR. Die Nachteile der Silentsysteme wurden hier schon diskutiert, einfach mal das Forum durchsuchen. Vereinfacht: leise, zarte Töne lassen sich schlechter kontrollieren.
 
Tastenjunkie
Tastenjunkie
Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Wenn jemand Silent-Instrumente von Yamaha, Kawai oder anderen, die das Yamaha-System AB WERK eingebaut haben, auf dem Schirm hat, dann finde ich das immer eine gute Idee (Habe selbst ein Yamaha-Silent). Denn die genannten Systeme taugen was. Ein nachträglich eingebautes Silent-System muss dem Instrument nicht schaden, wenn es kompetent eingebaut wird. Klanglich und vom Spielgefühl her sind die Dinger aber (meine Meinung) ausnahmeslos nicht das viele Geld wert. Was Du dann hast, wenn Du über Kopfhörer darauf spielst, ist nicht mehr als eine schlecht-klingendes E-Piano, egal wie gut das Klavier sonst ist. Du hast jetzt ein tolles Schimmel-Klavier! Für die 1500 bis 2000, die der Silent-Einbau kostet, bekommst Du zusätzlich ein sehr gutes Digitalpiano und auf einem solchen wirst Du garantiert mehr Spaß haben als auf einem reingewurstelten Silent. Just my 5 cents!
 
O
Ozzagar
Dabei seit
2. Apr. 2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke für die Antworten.
@ Tastenjunkie: deine Argumente leuchten voll ein. Da es ein gebrauchtes Instrument ist, käme nur ein nachträglicher Einbau in Frage und da sind die Optionen offensichtlich nicht das Gelbe vom Ei.
Mal überlegen, ob ich mein Digitalpiano behalte, oder gegen ein gutes Stagepiano austausche.
 
 

Top Bottom