richtiger Pedaleinsatz

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Anonymous, 19. März 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Hallo,

    wer kann mir sagen, wie man das rechte Pedal "Nachklang" einsetzt?

    Bei manchen Noten steht ja auch unten "Ped" aber was bedeuteten dann die Linien und Sterne?

    Gibt es vielleicht ein Buch wo das richtig gut erklärt ist?

    Vor allem auch, wenn nichts unter den Noten steht!

    Danke für Antwort.
    Klopfermaus
     
  2. Lennyx
    Offline

    Lennyx

    Beiträge:
    2
    Das ist eigentlich ganz einfach.
    Die Linien zeigen, dass man das Pedal getretenlassen soll. Ist die Linie kurz unterbrochen (mit so einem Dreieck nach oben), muss ganz kurz abgesetzt und neu angesetzt werden. Bei den Sternchen muss losgelassen werden, bis wieder ein Strich kommt. "Ped" heißt: Pedal treten (getreten lassen).
    Allgemein wird nicht getreten, wenn man gleichzeitig den Ton anspielt, sondern Millisekunden danach. Das klingt kompliziert, aber mit nur wenig Übung klappt das schon!
     
  3. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    hey ich denke, das mit dem pedal wirst du schon noch lernen, aber wenn du noch probleme hast, pedale einzusetzen, wenn nichts angegeben ist, dann fange erst mal mit stücken an, wo es drunter steht... so bekommst du ein gefühl dafür, und irgendwann spürst du dann auch selbst, wann pedale gedrückt werden soll, und wann eher nicht...
    also ich trete eigentlich immer die pedale nach lust und laune, manchmal sogar ein wenig zu viel :D wichtig ist eigentlich vor allem, dass man trotz pedale noch die feinen passagen schön folgen kann, als zuhörer, und es darf nie unharmonisch klingen, dadurch dass du di pedale gedrückt hällst...
    aber wie gesagt, es ist schwierig so etwas genau zu erklären, ich selbest hatte eigentlich nie ein problem mit pedale treten, aber das kommt auch bei dir bestimmt noch, und nach einiger zeit übelegst du gar nicht mehr, wann du die pedale drücken sollst, das machst du dann ganz nach gefühl, ohne dichweiter darauf zu konzentrieren..
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Pedaleinsatz

    Ohne Supervision würde ich in diesem Stadium nicht üben.
    Hast du einen Klavierlehrer?
    Wenn nein, suche dir auf jeden Fall einen (guten!), das ist in jedem Fall eine gute Investition!
    Denn beim Pedaleinsatz wird es ja nicht bleiben, du wirst immer wieder mal an ein Problem geraten, und die schlimmsten sind die, die dir von selbst gar nicht auffallen, da hat jeder so seine blinden Flecken; ein guter Lehrer wird deinen Fortschritt um ein VIELFACHES beschleunigen!
     
  5. mrx1990
    Offline

    mrx1990

    Beiträge:
    3
    hmmm...
    hab früher keyboard gespielt und bin dann aber wegen dem klang zum klavier gewechselt...

    hab es am anfang für hochkompliziert gehalten, richtig zu pedalisieren.

    doch nach ein paar stunden übung hatte ich den dreh raus...

    die meisten pianisten pedalisieren sowieso nach eigenempfinden und eigener interpretation des tückes... das heißt die angaben unter den ntoen sind nur richtlinien
     
  6. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Pedalisieren

    Da bin ich ganz deiner Meinung!

    Aber es ist wie bei allem im Leben:
    Erst muss man es im strengeren Sinne "richtig" lernen, um dann später freier damit umgehen zu können. Die Reihenfolge ist wichtig... der häufigste Fehler mit dem Pedal ist übrigens, es überhaupt einzusetzen (da wo es nicht hingehört); je besser dieTechnik wird, desto sparsamer ist meist der Pedaleinsatz.
     
  7. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    auf pian-e-forte.de (unter spieltechnik) gibts so eine Anleitung wie man mit Pedal spielt. Ich weiß nicht ob du damit was anfangen kannst. Mir persönlich ist das schon fast zu ausführlich, ich mach das mehr so nach gefühl..