Ravel, Miroirs: Une barque sur l'océan

Dieses Thema im Forum "Einspielungen unserer Forum-Mitglieder" wurde erstellt von Stilblüte, 31. März 2018.

  1. Frédéric Chopin
    Offline

    Frédéric Chopin

    Beiträge:
    700
    Hallo Rolf,
    das habe ich auch nicht behauptet, dass dieser Fingersatz nie vorkommt. Ich hatte ja geschrieben:
    Zum Beispiel in der E-Dur Polonaise von Franz Liszt, wo zum Beispiel die linke Hand "C, A, c, f, a, c1, f1" ein ziemlich schnelles Arpeggio zu spielen hat. Bei solchen Stellen spiele ich auf alle Fälle "5215321"! Hier ist der Fingersatz sogar sehr angenehm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Apr. 2018
  2. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    8.857
    Nur mit Akzenten könnte man auf die Idee kommen, dass das Motiv beispielsweise den Charakter von Glockentönen bekommen soll - Ravel hätte es dann vielleicht in der Orchesterfassung mit einer Harfe instrumentiert. Aus der Orchesterfassung wissen wir aber definitiv, dass er sich etwas anderes, nämlich eine sangliche Legato-Melodie vorgestellt hat. Mit den auch in der Klavierfassung ausgehaltenen Noten wird das aus dem Text klarer ersichtlich. Nur bedeutet das auf dem Klavier eben nicht, dass man die Töne mit den Fingern aushalten muss - das Pedal ist in diesem Stück ja allgegenwärtig.
     
  3. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Diesen Halteton und Akzent sehe ich zum ersten Mal.
    WhatsApp Image 2018-04-07 at 20.39.39.jpeg
    (Edition Max Eschig)
    Ich finde, der ergibt auch keinen wirklichen Sinn.

    Gründe, warum ich andere Fingersätze als 5321 usw. blödsinnig finde, hängen alle mit dem Klang zusammen. Die Hand zu versetzen und auf dem 5. Finger zu landen, ohne dabei (auch nur den kleinsten) Akzent auf diesem Landeton zu verursachen, ist äußerst schwierig und anstrengend, ich wage zu behaupten, für Amateure unmöglich. Der Akzent kann dynamischer oder agogischer Natur sein - sprich: Der Ton platzt raus oder bleibt weg, kommt zu früh oder zu spät.

    Bei einem normalen Übersatz ist das viel leichter. Außerdem entspricht da die Art der Handversetzung auf der Logik der Phrasierung der Figur. Vor allem kann man - ich jedenfalls - bei diesem Fingersatz extrem leicht, locker und flüssig die Hand bewegen, so dass eine Art leggiero-legato entsteht, welches mit Pedal einfach himmlisch klingt. Das muss man (vielleicht) eine Weile üben, aber wenn es klappt, nicht mehr viel drüber nachdenken. Dieser komische Übersatz auf den 5. Finger würde mich glaub ich mehr stören. Ich bin aber sowieso nicht so ein Freund der 5. Finger, nehme oft beim landen lieber den 4.

    Auf 521 54... wäre ich trotzdem im Traum nicht gekommen; wenn, würde ich an der Stelle den 3. Finger nehmen. Aber daran sieht man mal,wie erstaunlich unterschiedlich die Hände und Präferenzen sind.
    Trotzdem warte ich noch auf ein Video, wo irgendjemand diesen Anfang mit einem anderen als meinem präferierten Fingersatz schön und gut spielt.
     
  4. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    8.857
    Dafür spielst du ihn aber sehr schön und deutlich (in T. 4 ff). :-D
     
  5. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Ja, kann sein dass mal hier oder da ein Ton rausplatzt, das ist schwer zu vermeiden. Beim Zuhören finde ich das auch nicht so schlimm, es passt zur Reflexion des Wassers und den Klangfeldern. Absichtlich halten und stark akzentuieren würde ich die aber nicht.
     
  6. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    8.857
    Da platzt doch nichts raus - das muss genau so sein, wie du es spielst: Takt 4, 6 und 8, jeweils die 4. Note links. Beim ersten Mal steht da "en dehors".
     
  7. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    25.672
    ...offenbar verstehst du mehr von Spieltechnik und Klang als Chopin... ;-)

    ja, jetzt kann ich geradezu die Fragezeichen sehen... schau dir die komplette (!!) linke Hand der Etüde op.25 Nr.12 an -- ja, mach das -- und überdenk´ noch mal, was du geäussert hast. (du willst hoffentlich niemandem weismachen, dass diese Etüde furchtbar schwierig sei und dass jeder dort mit der linken Hand voll auf den 5. Finger plumpt oder gar dass man andere Fingersätze als den von Chopin nehmen sollte)

    begriffen?

    sodann: bei Liszt, Brahms, Busoni, Strawinski gibt es zahlreiche weitflächige Arpeggien in der linken Hand, bei welchen Fingersätze wie 53215321 und sogar 521543214321 geläufig sind. In den Studien/Fingerübungen von Liszt, Brahms und Busoni findest du dergleichen auch.

    ...wenn dir irgendwas nicht klar ist, dann bedeutet das noch lange nicht, dass das für alle gilt...;-)
     
  8. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Achso. Ich hab nicht nachgehört, was du genau gemeint hast. Dennoch ist eine absolute Gleichmäßigkeit quasi nie gegeben. Muss sie aber auch nicht - wenn man das mit viel Pedal umhüllt klingt es möglicherweise so sogar mehr nach Wasser als eine absolut reine Gleichmäßigkeit.
     
  9. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Ja Rolf, ich weiß, ich habe solche Fingersätze auch schon angewendet. An dieser Stelle finde ich ihn allerdings nach wie vor unangebracht. Du kannst mich gerne (wie gesagt am besten durch Bild- und Tonbeispiele) davon überzeugen, dass andere Menschen es können. Ich kann es nicht und kann es mir auch kaum vorstellen.
     
    Frédéric Chopin gefällt das.
  10. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    25.672
    ...du hast "solche Fingersätze" also "auch schon angewendet" -- hm --schön, prima---- aber --- wie kommst du dann in deinem vorletzten Beitrag auf die Idee, dass man bei solchen Fingersätzen auf den 5. Finger plumpt?????

    Nochmals: zwei Fingersatzmuster hab´ ich vorgeschlagen, beide sind ok. Wenn irgendwem eins von den beiden nicht behagt, nimmt er halt das andere. Wo ist das Problem?

    tut mir leid, ich kann dir kein Video von z.B. Margulis anbieten, welches von oben auf die linke Hand glotzt - ich kann dir nur mitteilen, dass der ganz gerne Arppeggien über den 5. gespielt hat. Evtl. sieht man 52154321 etc bei Weissenberg in Petrouchka (um die Sucherei abzukürzen, musst du den Notentext kennen, das wird kein Problem sein)
     
  11. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Ach rolf. Ich rede doch nur von genau dieser einen Stelle.
     
  12. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.787
    So jung, und schon so weise. Respekt.

    Die Musik ist interessant. Mir gefällt das Lautmalende sehr gut. Das bewundere ich am meisten.
    @Stilblüte: Ich habe mir alle in YT angebotenen Interpretationen angehört. Deine Darbietung hätte mir als Komponist sehr gut gefallen. Meine Hochachtung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Apr. 2018
  13. gastspiel
    Offline

    gastspiel

    Beiträge:
    985
    dann hast du auch sicher festgestellt, dass das Kleid bei diesem Stück beliebt ist ;) @Stilblüte


    View: https://www.youtube.com/watch?v=tEf-WjzQpYs
     
    Holger gefällt das.
  14. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.787
    Ja, sogar die Farbe der Klavierbank (bei Paola Bruni) passt halbwegs zum Kleid.

    Fakt ist, dass die Männer es einfacher haben: Einfach schwarz. Peng. Aus. :-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2018
  15. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    In der Klavierbank ist der Blauanteil relativ hoch.
     
  16. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    9.513
    :denken: Gibt es irgendwo ein Gesetz, und sei es ein ungeschriebenes, dass Frauen in Kunterbunt auftreten müssen?

    Ich glaube nicht...

     
  17. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.787
  18. Stilblüte
    Online

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.793
    Sorry, aber das Thema hatten wir schon hundert mal. Bitte die Diskussion woanders fortführen.
     
    Peter und rolf gefällt das.
  19. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    25.672
    Gilt auch für so entscheidende Angelegenheiten wie Frisuren, Fingernägel, Schminktipps etc
     
    Stilblüte und Rudl gefällt das.
  20. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.787
    Vielleicht kann der Mod/Admin das Thema ab #53 abtrennen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Apr. 2018
    Mari gefällt das.