Ravel, Miroirs: Une barque sur l'océan

Dieses Thema im Forum "Einspielungen unserer Forum-Mitglieder" wurde erstellt von Stilblüte, 31. März 2018.

  1. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.920
    Ich habe ein paar Videos versprochen, der liebe @Peter hat mich ja netterweise in die grundlegendsten Grunzüge der Videobearbeitung eingeführt.

    Als erstes mein Lieblingssatz aus den Miroirs: Une barque sur l'océan
    Mich erfüllt tiefste Dankbarkeit, dass ich diese wunderbare Musik spielen kann.


    View: https://youtu.be/vw8T67eAxO0
     
  2. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.181
    Dein Video wird gerade bearbeitet, von daher hör ich es gerade von jemand anderem auf youtube an. Kann man die Stücke auch mit einem 85er Klavier spielen?

    Geniales Stück, so nebenbei bemerkt.
     
  3. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.181
    Hab nun das Vergnügen deine Interpretation anzuhören.
     
  4. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.027
    Ich werde einfach nicht warm mit Ravel & Co. Aber faszinierend, was Du da für einen Klangteppich hinzauberst.
    Immerhin, ich habe mir die gesamten 8 Minuten sehr aufmerksam angehört. Ein größeres Kompliment kann ich nicht machen. :-)
    In meinem Kopf spielte sich so ne Art Disney-Naturfilm ab.

    @Stilblüte , was ist das für ein zu groß geratener "Türstopper" unter dem Flügel? Hat das was mit Akustik zu tun?
     
  5. .marcus.
    Online

    .marcus.

    Beiträge:
    3.483
    Liebe Stilblüte,

    ich habe mir die Aufnahme gestern Abend angehört. Großes Kompliment! Ich weiß immer gar nicht, welches impressionistische "Wasserstück" ich am liebsten mag: Jeux d'eau, die Barque, Reflets dans l'eau...

    lg marcus
     
  6. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    6.873
    Die Meisterschaft des Werkes vom Genie Ravel für mich als Amateur absolut überzeugend interpretiert. Vielen Dank dafür:super:!
    Da Du in diesem Konzert ja die ganzen Miroirs gespielt hast, würde sicherlich nicht nur ich mich auch über eine Veröffentlichung der anderen Stücke dieses Zyklus`hier freuen;-). Ich finde auch die Tonqualität sehr gut. Erstaunlich, da gar keine Aufnahmetechnik zu sehen ist.

    Viele und bewundernde Grüße
    Christian
     
  7. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    226
    Eher ein Hitchcock Thriller :-)

    Wirklich toll gespielt, Stilblüte.

     
  8. alibiphysiker
    Offline

    alibiphysiker

    Beiträge:
    872
    Wunderbar, liebe Anne...
     
    ehenkes gefällt das.
  9. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    339
    ... es war so schön, das hören zu können.

    Die „Barke“ ist für mich der Traum. Seit 40 Jahren.
     
  10. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.920
    Danke! Und nein, das ist ein ZoomH2. Allerdings hab ich den Mitschnitt davon schließlich gar nicht gebraucht bzw. verwendet.
    Nicht zu vergessen die "Ondine", welche mir noch fehlt. Diese Lücke muss ich bald noch stopfen.
    Ich veröffentliche auch die anderen noch :-)Wobei ich mit Alborada noch nicht so 100%ig zufrieden bin. Das war auch kein Konzert, sondern nur eine Aufnahme. Da spiele ich (nach meinem Empfinden) immer etwas weniger gut als im Konzert. Ich mag keine Mikrofone.
    Das Mikro war übrigens fest installiert und hing über dem Flügel außerhalb des Sichtbereichs.

    @Debösi An der barque könntest gerade du unendlich viel lernen. Die Frage ist, ob du den Traum mit ins Grab nimmst, oder ob wir es irgendwann versuchen? :ballon:
     
    Barratt, Debösi, pianochris66 und 3 anderen gefällt das.
  11. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.256
    Womit/wie hast Du denn dann aufgenommen? Das H2 ist zwar bei bildfüllender Ansicht des Videos gut zu erkennen, aber ich sehe keine weiteren Mikrofone. Standen sie außerhalb des Blickfeldes?
     
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.920
    Dazu möchte ich noch etwas ergänzen. Das war nicht einfach nur so dahergesagt. Seit einiger Zeit spüre ich diese Dankbarkeit sehr deutlich. Natürlich habe ich unendlich viel Zeit, Mühe und Geld in meine Ausbildung gesteckt, das wurde mir nicht geschenkt. Aber ich hatte überhaupt die Möglichkeit, mich für diesen Weg zu entscheiden und habe überwiegend viel Unterstützung erfahren. Das Gefühl, so tolle Musik spielen zu können ist unvergleichlich, mit nichts zu ersetzen und niemand kann mir das je nehmen. Selbst, wenn ich ab morgen ohne Hände und taub wäre, hätte ich es schon erfahren. Die Dankbarkeit greift über auf alles, was ich sonst noch in meinem Leben habe, ein echtes First Class Leben!

    Was relativ neu ist, ist das Gefühl der Verantwortung, das zusammen mit der Dankbarkeit kommt. Die Verantwortung, das, was ich habe, wertzuschätzen und mich entsprechend respektvoll zu verhalten. Anderen meine Hilfe in sinnvollem Maße anzubieten, so wie ich auch viel Hilfe bekommen habe, und auch meine Fähigkeiten und Gaben entsprechend zu gebrauchen.

    Im Alltag vergesse ich das natürlich oft, kann mich aber jeder Zeit daran erinnern. Das Dankbarkeitsgefühl ist kein zeitlich begrenzter Einfall, sondern ein permanentes Grundgefühl.

    Schaut mal, ob ihr auch so ein Gefühl irgendwo habt und überlegt ganz ernsthaft, wie gut euer Leben ist. Das bringt einem ein Stück Zufriedenheit und Sanftmut.
     
    ehenkes, thomas 1966, dilettant und 24 anderen gefällt das.
  13. Dommm3E
    Offline

    Dommm3E

    Beiträge:
    142
    Das ist eine wunderbare Aufnahme, größten Respekt dafür!
    Die Barque ist bei mir auch auf der Agenda der Stücke, die ich irgendwann mal probieren möchte. Ich habe mich allerdings noch nie an sie herangetraut und habe keine Ahnung, ob ich ihr eines Tages gewachsen sein werde.

    Mit den musikalischen Details des Stückes habe ich mich noch nicht befasst, daher kann ich absolut nichts dazu sagen, außer, dass ich es genial finde ;-)
     
  14. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    339
    Du glaubst gar nicht, wie mir Dein Beitrag gefallen, nein, aus der Seele gesprochen hat. Ich kann es nachfühlen, gerade mit Deinen Miroirs, weil ich auch sehr empfänglich dafür bin ( siehe oben ); man konnte hören, was diese Musik für Dich bedeutet !
     
    thomas 1966, Drahtkommode und Boogieoma gefällt das.
  15. Boogieoma
    Online

    Boogieoma

    Beiträge:
    549
    Liebe Anne,
    Deine wunderbare Musik und Dein Artikel wegen der Dankbarkeit haben auch mich stark berührt.:herz:

    Gerade Dankbarkeit geht in der heutigen hektischen Zeit oft unter. Die meisten vergessen oft wie gut sie es doch haben und wenn man dazu noch die Gelegenheit hat, ein so wunderbares Instrument wie ein Klavier, Digi oder Flügel zu besitzen und auch noch darauf spielen kann, hat man allen Grund glücklich zu sein.
     
  16. DonBos
    Offline

    DonBos

    Beiträge:
    1.835
    Diesen Beitrag finde ich noch beeindruckender als deine Ravel-Aufnahme. Und das will was heißen, weil dir auch der Ravel sehr gut gelungen ist - zumindest hats mir beim Anhören gut gefallen.

    Die Art der tiefen Dankbarkeit die du beschreibst kenne ich persönlich tatsächlich auch, aber aus ganz anderen Bereichen meines Lebens als der Musik. Ich möchte hier öffentlich nicht mehr dazu schreiben, weil mir das zu persönlich ist, aber ich kann definitiv nachvollziehen, was du meinst!
     
    Drahtkommode, Barratt, Debösi und 4 anderen gefällt das.
  17. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.181
    Liebe @Stilblüte , darf ich dir obige Frage nochmal stellen.
     
  18. Schimmelchen
    Offline

    Schimmelchen

    Beiträge:
    301
    Liebe Stilblüte,
    du schreibst in deinen Beiträgen immer sehr reflektiert. Ich finde, diese Reflektiertheit hört man auch deiner Musik an. Du spielst, als hättest du schon 20 Jahre mehr Lebenserfahrung. Zusammen mit deinem jugendlichen Elan eine tolle Mischung!
     
    méchant village, Boogieoma und Debösi gefällt das.
  19. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.256
    @Stilblüte, ich vermute, dass Du meine Frage in #11 nicht gesehen hast, weil Du gerade geschrieben hast, während ich meinen Beitrag abgeschickt habe (was die Zeiten vermuten lassen).

    Womit hast Du aufgenommen, wenn nicht mit dem H2?
     
  20. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.920
    Hi Marlene, ich weiß leider gar nicht, was das für ein Mikrofon ist. Es hängt fest installiert ein paar Meter über dem Flügel und ich kann über einen Computer im Hinterzimmer selbstständig aufnehmen und die Aufnahme mitnehmen. Weiteres weiß ich leider auch nicht. Wenn es dich sehr interessiert kann ich versuchen, den Hauseigenen Tonmeister zu fragen... Frohe Ostern! :-)