Rachmaninoff Prelude Cis Moll

  • Ersteller des Themas Enimeni
  • Erstellungsdatum
Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Hallo Zusammen,

Bin gerade am Einüben der Cis Moll Prelude op 3 nr 2
Jetzt bin ich mir unsicher, wie hier die "doppelten Noten" gespielt werden.

Wird das cis zusammen mit dem e angeschlagen oder kurz nacheinander?

Ebenso beim c mit dem dis?

Habe erst wieder in ner Woche Klavierunterricht und wollte es gerne schon davor wissen.

Freue mich auf antworten

Viele geüsse Eni
 

Anhänge

pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.422
Reaktionen
10.757
Zusammen. Verstehe mich bitte nicht falsch aber Du hast Unterricht, spielst dieses durchaus anspruchsvolle Prélude und bezeichnest Terzen als doppelte Noten und His als C?
 
Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
In dem Moment als ich die Frage geschrieben habe, war ich gedanklich "bei der Taste die ich drücke" um es sehr einfach auszudrücken. Bitte entschuldigt diesen Fehler.

Dass 2 Noten übereinander normalerweise zusammen gespielt werden ist mir schon bewusst, ich war mir nur nicht sicher, ob ich es auch so bei den Aufnahmen vom rachmaninoff gehört hatte. Dafür ist es schlichtweg zu schnell (zumindest für mein Gehör).
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.422
Reaktionen
10.757
Ok euch macht es schon Spaß mich zu veräppeln ...

Nächstes mal besser nicht mehr fragen oder direkt aus dem Forum abmelden. Was wohl besser ist?
Auf keinen Fall abmelden und ich möchte Dich auch nicht veräppeln. Ich dachte nur, dass man zu dem Zeitpunkt, an dem man solche Stücke spielen kann, diese Grundlagen drauf hat, auch, weil man Unterricht hat. Ich wollte Dir keineswegs zu nahe treten und selbstverständlich können und sollen hier im Forum Fragen gestellt werden, u.a. dafür ist ja das Forum da. Ich bitte um Entschuldigung, wenn das falsch rüber gekommen ist.
 
Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Auf keinen Fall abmelden und ich möchte Dich auch nicht veräppeln. Ich dachte nur, dass man zu dem Zeitpunkt, an dem man solche Stücke spielen kann, diese Grundlagen drauf hat, auch, weil man Unterricht hat. Ich wollte Dir keineswegs zu nahe treten und selbstverständlich können und sollen hier im Forum Fragen gestellt werden, u.a. dafür ist ja das Forum da. Ich bitte um Entschuldigung, wenn das falsch rüber gekommen ist.
Nein dich meinte ich auch gar nicht.
Du hast ja Recht! Die Theorie liegt mir nicht so gut aber ich sollte da mehr "dahinter" sein. Natürlich korrigiert mich meine Klavierlehrerin, aber leider vergesse ich das meiste auch schnell wieder. Ich werde mich künftig mehr bemühen!
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Sie bezieht sich eher auf die idiotische Bemerkung von ThumbsUP!. Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten! Take it easy Enimeni.
 

Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Noch eine blöde Frage... Bei meinen Noten ist kein Fingersatz aufgedruckt. Die 3 über den Noten ist vermutlich ein Druckfehler, weil die triolen ja unten notiert sind. Liege ich da richtig oder gibt es eine Bedeutung, die ich nicht kenne?
 

Anhänge

Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.458
Reaktionen
921
Noch eine blöde Frage... Bei meinen Noten ist kein Fingersatz aufgedruckt. Die 3 über den Noten ist vermutlich ein Druckfehler, weil die triolen ja unten notiert sind. Liege ich da richtig oder gibt es eine Bedeutung, die ich nicht kenne?
Das ist doch die gleiche Stelle.
Nur, daß in dieser Fassung der Hinweis steht, daß die Oberstimme der rechten Hand triolisch ist.
Dadurch mußt du nicht die Notenwerte zusammenrechnen, und weil dann mehr als vier Viertel hersauskommt darauf kommen, daß es eigentlich triolisch gemeint ist.
 
E

elli

Guest
Zusammen. Verstehe mich bitte nicht falsch aber Du hast Unterricht, spielst dieses durchaus anspruchsvolle Prélude und bezeichnest Terzen als doppelte Noten und His als C?
Leider handelt es sich eben nicht um Terzen, sondern um 2 Stimmen in einer Hand- die gegebenenfalls mal im Terzabstand voneinander verlaufen!


Die Notenhälse nach oben sind die eine, die nach unten die andere. Um sich das klar zu machen, kann man die Stimmen auch erstmal für sich spielen.

Aus diesem Grund müssen natürlich auch Anmerkungen wie, dass es sich um Triolen handelt für jede Stimme extra eingetragen werden! (d.h. aber nicht, dass jeder das auch macht!)

Außerdem , wenn man keine Ahnung hat, sollte man tunlichst immer bearbeitete Versionen - also mit Fingersätzen - nehmen. Ändern kann man immer noch.
Allgemeiner Rat ist aber, bei eigener noch nicht vorhandener Sicherheit in der Fingersatzwahl ist immer der von ausgewiesenen Fachleuten zu bevorzugen.

z.B. Godowsky
10120-9b9fce3d3585406a9a5f86e95e0af31a.jpg
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.422
Reaktionen
10.757
Leider handelt es sich eben nicht um Terzen, sondern um 2 Stimmen in einer Hand- die gegebenenfalls mal im Terzabstand voneinander verlaufen!
Selbstverständlich handelt es sich um die von der TE als doppelte Noten bezeichneten Stellen im Notentext um Terzen. Bzgl. Stimmführung, Betonung etc. habe ich mich gar nicht geäußert;-).
 
Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
IMSLP kapiere ich leider nicht. Finde da die Noten nicht (weiss nicht wie das geht).
 
 

Top Bottom