Querflöte und Klavier

F
Feminin
Dabei seit
17. Sep. 2009
Beiträge
62
Reaktionen
1
Hey ihr :)
Kennt jemand von euch ein Stück, das für Querflöte und Klavier geschrieben ist?
Wär toll :)
Lg
 
E
Erdferkel
Dabei seit
11. Dez. 2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
Da die Anfrage nicht weiter eingegrenzt ist, hätte ich vielleicht eine Idee:
Sonate in G-Dur für Klavier und Sopranblockföte von James Hook. Vielleicht kann man das auch auf der Querflöte spielen. Ist zwar nicht besonders anspruchsvoll, aber trotzdem ganz schön.
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Mein momentanes Lieblingsstück Siciliano in G-Moll von J.S. Bach ist eigentlich für Flöte geschrieben. Hört sich wunderschön damit an.
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.558
Reaktionen
18.850
Kennt jemand von euch ein Stück, das für Querflöte und Klavier geschrieben ist?

von einem Komponisten namens Doppler (19.Jh.) gibt´s davon eine ganze Menge :) und alle Querflötenlehrer wie auch -professoren schwören auf diese Stücke;

ansonsten gibts ein schöner Faure Arrangement für Querflöte und Klavier;

mehr fällt mir da ad hoc nicht ein (halt, von Chopin gibts ein Frühwerk, Variationen für Flöte und Klavier)

Gruß, Rolf
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.085
Reaktionen
21
Von Zdenek Fibich "Poème" Aus der Idylle "Am Abend" Op. 39, Bearbeitet von Wolfgang Birtel, Edition Schott, ED 09813 (31 Takte, davon 9 identische :razz:, in C-Dur, 4 €)

Das Stück kennst Du bestimmt, sonst such mal bei Yahoo "fibich poem". Bei Bedarf kann ich auch mal den Klavierpart hier vorspielen.

Der Klavierpart ist relativ leicht, macht mir Anfänger (4 Jahre) jedenfalls kaum Schwierigkeiten (außer s.u.), meine KL - sie spielt die Querflöte und lernt das erst seit wenigen Monaten - hat ein bißchen Probleme mit den hohen Tönen.

Ich dagegen habe jede Menge Schwierigkeiten mit dem Zusammenspiel - sobald ich ihr ein Ohr schenke haut's mich gnadenlos raus :D , aber ich find's gut, gerade diese Situation auch üben zu können.

Grüßle
Hanfred
 
DonBos
DonBos
Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.260
Reaktionen
1.046
Mir fällt spontan noch die wunderschöne Sonate von Francis Poulenc ein. Eines der wenigen Stücke, bei der mir Querflöten gefallen:floet:
 
F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
leichtes Klavier - schwere Flöte

Hat vielleicht jemand noch eine Idee für ein Stück Klavier und Querflöte, bei dem der Klavierpart relativ leicht ist (spiele ca. 4 Jahre, aber erst wieder 1 Jahr nach langer Pause) dafür aber die Querflöte anspruchsvoller (ca. 10 Jahre Spielerfahrung)?

Freu mich auf jeden Vorschlag!

Kann, muss aber nicht Klassik sein...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Da müsste es eine ganze Menge geben. Sämtliche Barocksonaten natürlich, die sind allerdings eher für Cembalo gedacht. Bei Bach sogar mit obligater Tastenstimme, nix mit primitiven Generalbassakkorden. Etwas galanter sind die Sonaten seines Schülers Krebs.

Carl Philipp hat auch einiges geschrieben, schließlich flötete der Alte Fritz ja leidenschaftlich gern.

Aus dem 19. Jh. idt die Suite op. 34 von Widor nicht schlecht (kanadischer Server!). Aus dem 20. Jh. 3 Mouvements von Alain.

Viele Grüße
Axel
 

G
Gomez de Riquet
Guest
Also, Kompositionen für Querflöte und Klavier gibt's wie Sand am Meer -
original für diese Besetzung, oder auch als Bearbeitung.

Eine Liste der Volltreffer:

J.S.Bach: Flötensonaten (authentische und ihm zugeschriebene) - und die Ouvertüre(Suite) h-Moll (als Klavierauszug)

Schubert: Variationen über das Lied "Trock'ne Blumen"

Reinecke: Undine-Sonate

Prokofieff: Flötensonate D-Dur op.94

Poulenc: Flötensonate

Hindemith: Flötensonate (für den, der's gern ein bischen spröde mag)

Leibowitz: Flötensonate op.12b (für den, der's gern sehr spröde mag, gilt auch für den nachfolgenden Boulez)

Boulez: Sonatine pour flute et piano

Messiaen: Le merle noir

Aber es wird nur schwer ein Werk zu finden sein, dessen Klavierstimme
einfacher als die Flötenstimme ist - im Allgemeinen verhält sich's eher
umgekehrt: Auch bei Anfängerstücken mit einfacher Flötenstimme
setzt der Klavierpart einen halbwegs geübten Pianisten voraus:
den seinen Schüler begleitenden Musikpädagogen.
Oder Solostimme und Begleitung kongruieren miteinander, was den
Schwierigkeitsgrad betrifft - aber mit ganz schlichter Klavierbegleitung?

Ich werde 'mal ein paar ein paar Notenstapel durchschauen -
und melde mich dann wieder.
 
F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
Aber es wird nur schwer ein Werk zu finden sein, dessen Klavierstimme
einfacher als die Flötenstimme ist - im Allgemeinen verhält sich's eher
umgekehrt

Den Eindruck hatte ich auch...aber so gut kenne ich mich da nicht aus, daher wollte ich hier mal Rat suchen... :D

Unser erster Versuch hat gar nicht soooooo schlecht funktioniert (das war Annies Song von John Denver) Noten/Rhythmus an sich waren ja leicht, aber ich hatte arge Probleme mit der Geschwindigkeit in Kombi mit der Lage der linken Hand). Vielleicht sollte ich mir einfach fürs nächste Mal was langsames Suchen :rolleyes:

hier mal ein leider schlechtes Foto von Annie, aber vielleicht könnt ihr dann besser einschätzen wie leicht die Klavierbegleitung sein darf (Tempo punktierte Halbe = 60, bin aber nur bis 50 gekommen)

Mir gings nach sechs Monaten auf die Nerven und die Querflöte hat sich gelangweilt :neutral:

Also vielen Dank schonmal für Eure bisherigen Tipps, werde alles mal in Ruhe sichten...

@Gomez de Riquet: Ganz lieben Dank für Deine Mühe - bin gespannt ob sich noch was findet!
 

Anhänge

  • bild1.jpg
    bild1.jpg
    42,9 KB · Aufrufe: 28
Klavierretter
Klavierretter
vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.222
Reaktionen
1.257
Die "Pavane" von Fauré... ein wunderschönes Stück
 
A
annettschn
Dabei seit
24. Feb. 2009
Beiträge
264
Reaktionen
0
und die Sonaten von Händel!
 
F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
Die "Pavane" von Fauré... ein wunderschönes Stück

wirklich wunderschön und könnte meiner Flöte auch gefallen :D Danke GSTLP

@annettschn: da gibts ja auch einige - muss ich mal durchforsten

Es waren wirklich schon viele schöne Tipps von Euch dabei! DANKE!
Auch wenn viele der schönen Stücke momentan noch zu schwer sind...aber werd ich mir für später merken ;)
 
P
pianovirus
Guest
Die drei Schumann-Romanzen op. 94 für Oboe und Klavier werden sehr oft auch mit Flöte statt Oboe gespielt, ich habe hier vor Ort schon zweimal Stücke in daraus in dieser Variante gehört. Hier ist z.B. das zweite Stück der Sammlung mit Flöte:
http://www.youtube.com/watch?v=IBQoCk3v7PM
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Ja, grüezi wohl, Frau Bullermann!

Gut, daß Du ein Notenbeispiel als Anhang präsentiert hast -
so kann man sich vom Schwierigkeitsgrad eine Vorstellung machen.
Und zu einfach muß der Klavierpart demnach nicht sein!

Hier ein paar Vorschläge, bei denen der Klavierpart - wie soll man sagen? -
zumindest nicht mutwillig virtuos ist:

1.) Flute Album 1, bei Peters erschienen (EP7004a), enthält so feine Sachen
wie die Air auf der G-Saite von J.S.Bach, die Arien "Ombra mai fù" von Händel
oder "Ach, ich habe sie verloren..." von Gluck.

2.) Ein paar Sammelbände, die Louis Moyse herausgegeben hat,
bei Schirmer erschienen - das Problem bei diesen Sammelbänden ist,
daß man sich damit unweigerlich Doubletten einhandelt.

3.) Fauré war im Gespräch, wie ich gesehen habe - wunderschöne Musik,
nicht nur die "Pavane", sondern zum Beispiel auch die Siciliènne aus
der Schauspielmusik zu "Pelléas und Mélisande". Es gibt zwei Hefte
nur mit Fauré-Flötenstücken (original und bearbeitet), erschienen
bei Peters (EP7514) und bei Novello (NOV120542).

4.) Glucks "Reigen seliger Geister" wurde erwähnt, paßt bestens -
und gibt es in Einzelausgaben bei UE und bei Schott -
Bestellnummern sagt Dir der Musikalienhändler Deines Vertrauens.

5.) Zuguterletzt: das weite Feld der Non-Klassik - da gibt es im Dux-Verlag
eine Reihe mit 'zig Heften "Popular Collection" für Flöte und Klavier:
eine bunte Mischung von Evergreens, Folklore, Broadway-Songs,
Schnulzen und solchen, die es werden wollen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen frag Deinen Flöten- oder Klavierlehrer.
Ich wünsche Dir viel Freude beim Spielen!
 
F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
@pianovirus: Danke! gefällt mir gut!

@Gomez de Riquet: Danke!

Ich musste ja ein wenig schmunzeln:
Hier ein paar Vorschläge, bei denen der Klavierpart - wie soll man sagen? -
zumindest nicht mutwillig virtuos ist:
- das hast Du sehr schön ausgedrückt...

Also werd ich mich jetzt mal mit meiner Querflötenpartnerin zusammensetzen und schauen, dass wir unter Euren zahlreichen Vorschlägen etwas finden, das uns beiden gefällt (Pavane gefälllt Ihr leider doch nicht - schade).

Wenn mein Klavierlehrer das dann als machbar "freigibt" gehts los. Freu mich schon!
 
 

Top Bottom