Pirates of the Caribbean Cover ( Jarrod Radnich Version )

G

golo

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Das Video beweißt schonmal, dass du nicht unbegabt bist ;) .
Ich denke, dass du manchmal dass Tempo etwas runterfahren könntest. Aus meiner Sicht wird es desöfteren mal
etwas zu hektisch und dadurch werden auch ein paar Töne "verschluckt"
und auch der Rythmus wird etwas ungleichmäßig (soweit ich das beurteilen kann, ich kenn das Original nicht).
Edit: Ah, seh grad, dass du das auch selber sagst, stimme deiner eigenen Kritik also zu :D

Hättest du nicht Lust auch etwas Klassisches zu spielen? Meiner Meinung nach würde sich da auch die musikalische Gestaltung
viel besser analysiern lassen als mit solch einem Stück... von deinen Fähigkeiten sollte eigentlich schon so manches Werk machbar sein.
ist aber natürlich nur ein Vorschlag.

LG,
Golo
 
C

cjkim94

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich habe sehr viele klassische Stücke gespielt als ich noch Klavierunterricht hatte. Eins der Gründe, wieso ich mit den Unterrichtsstunden aufgehört habe, war weil ich NUR klassische Stücke gespielt habe und das hat mich dann ein bisschen abgeschreckt. Das war vor 5 Jahren oder so. Ich muss sagen, dass ich mich wieder mehr für klassische Stücke interessiere. In naher Zukunft werde ich mir mal paar Stücke von Bach oder Beethoven anhören und die Stücke, die mir gefallen, werden gelernt! :)
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.559
Reaktionen
7.368
Warum stellst Du so was auf Youtube?

Es ist doch viel zu schlecht gespielt, um es zu veröffentlichen! Viel zu viele Verhaspler drin; Du kommst mit dem zu schnellen Tempo gar nicht klar...

Und nächstes Mal auf einem richtigen Klavier statt auf nem doofen Digitalpiano, ne?

LG,
Hasenbein
 
M

megahoschi

Guest
Vielleicht würdest Du Dich nicht so oft verspielen wenn Du es langsamer spieltest...
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.702
Reaktionen
6.799
@cjkim94:

Gut ist, dass Du offensichtlich über die technischen Fähigkeiten verfügst, um diese nicht einfache Nummer anzugehen. Da hat der Klavierunterricht doch etwas gebracht.
So hektisch aber, wie Du das spielst, wird das nix.

Im Original werden die ersten sechzehn Takte mit drei Achteln - oder eine punktierte Viertel - auf 120 bpm gespielt. Es entsteht der Eindruck eines 4/4-Taktes, in Wahrheit ist es ein 12/8-Takt. Dann im siebzehnten Takt kommt der Wechsel auf einen 3/4-Takt. Der aber wird mit sehr hohem Tempo, nämlich mit 180 bpm gespielt, fünfzig Prozent schneller als der Anfang des Stückes. Die beiden Tempi verhalten sich zueinander wie das berühmte zwei auf drei spielen. Das Stück beschleunigt also immens, was einen guten Teil seiner Wirkung ausmacht.
Da Du schon den Anfang deutlich zu schnell nimmst, kriegst Du die Kurve nicht und so den schnelleren Teil nicht mehr hin. Die beiden unterschiedlichen Tempi werden mit Hektik und Unsauberkeit zusammengematscht, der Effekt verpufft und der Groove ist beim Teufel.

Auch die anderen Fehler sind durch Dein viel zu hohes Tempo zu erklären:
Der chromatische Lauf abwärts, der eigentlich leicht zu spielen ist, gerät Dir aus den Fugen. Du spielst ihn noch nicht einmal zu Ende. Alles wegen "schneller, höher, weiter".
Bei dem dann wirklich kitzeligen chromatischen Lauf aufwärts ab Takt 73 ist dann endgültig Schluss. Da stimmt nichts mehr. Ich hab es zuerst auch übersehen, aber der einzige Fingersatz, mit dem man diesen Lauf hinkriegt, steht in den Noten. Mit Deinem Fingersatz kriegst Du diese Stelle, diesen Lauf nicht hin.

Eine Stelle, an der Du einigermaßen ruhig spielst, ist ab Takt 92, vor den Glissandi. Das wirkt sofort viel besser. Für die Glissandi selber lässt Du Dir dann keine Zeit mehr.

Also meine Empfehlung: Fang nochmal von vorne an, diesmal mit Metronom. Spiel die Nummer bewusst langsamer als das Original und zwar solange, bis die Rhytmik und das Timing stimmen. Dann, aber erst dann und nicht vorher, und auch erst dann, wenn Du die restlichen "Tippfehler" ausgemerzt hast, kannst Du langsam steigern.

Es geht bei den "Piraten" nicht um Schnelligkeitsrekorde. Die Nummer ist fetzig und auch schnell, aber wenn man sie im D-Zug-Tempo lieblos ´runterballert, klingt sie überhaupt nicht mehr. Schade um das Stück...

Viel Spaß,
CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

cjkim94

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
14
Reaktionen
0
Danke für die Kritik und Tipps cwtoons! Ich werde, wie du schon gesagt hast, langsamer an das Stück rangehen und wenn ich soweit bin, lad ich das mal hoch. Ich hoffe mal, dass ich mich dann verbessert habe!
 
G

golo

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Warum stellst Du so was auf Youtube?

Es ist doch viel zu schlecht gespielt, um es zu veröffentlichen! Viel zu viele Verhaspler drin; Du kommst mit dem zu schnellen Tempo gar nicht klar...

Und nächstes Mal auf einem richtigen Klavier statt auf nem doofen Digitalpiano, ne?

LG,
Hasenbein
Das versteh ich nicht so ganz,

welches ungeschriebene Gesetz gibt denn einen gewissen Qualitätsstandard vor?
Irgendwo anders könnt ichs ja verstehn, aber bei Youtube?

Zumals beim technischen Anspruch des Stückes ja nicht verwunderlich ist.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.559
Reaktionen
7.368
Es gibt kein "Gesetz", und jeder kann natürlich tun und lassen, was er will.

Aber ich verstehe oft nicht, warum bei einigen der Drang in die Öffentlichkeit so unbezwingbar ist, obwohl sie doch sicherlich selbst merken, daß ihr "Produkt" noch nicht so weit ist.

Hoher Anspruch eines Stückes heißt zudem nicht, daß es deswegen schon in einem unreiferen Stadium aufführungsfähig ist. Es heißt nur, daß man halt noch mehr Zeit investieren muß, bis man's ausreichend kann. Ein Zauberer wird ja auch zu Recht ausgebuht, wenn er seine Tricks verkackt, und daran ändert sich auch nichts, wenn er verkündet, daß das aber auch schweineschwierige Tricks seien. Als Zuschauer / Zuhörer will man was Gemeistertes geboten bekommen und nicht Zeuge des Übe- und Lernkampfes des Darbietenden werden.

LG,
Hasenbein
 

G

golo

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Von einem Zauberer erwarte ich eine fehlerfreie Show, in der Tat, so wie ich es in der Philharmonie auch erwarte würde,
in solch einem Unterforum liegt der Sinn aber aus meiner Sicht eher im Auffassen und Einarbeiten möglichst konstruktiver Kritik
(wie in etwa der Post von cwtoons, ganz sinnfrei war die Veröffentlichung daher nicht)

Aber generell stimm ich dir schon zu, die meisten Kommentare hier laufen ja auf ein einfaches "Tempo runter!" hinaus,
mit einer reiferen Einspielung wäre sicherlich eine differenziertere und noch sinnvollere Kritik möglich (bei diesem Stück mmn nach eh begrenzt).
Den Drang zur Öffentlichkeit sehe ich generell ebenfalls durchaus kritisch,
da habe ich aber, vor allem auf Youtube, schon Schlimmeres gesehen (z.B. Klavierlehrer, die Videos von Einspielungen ihrer Schüler dort präsentieren,
obwohl sie offensichtlich noch absolut unreif sind / Schüler oft noch blutige Anfänger)

Ein anspruchsvolles Stück ist sicher kein Freibrief für grobe Verspieler,
trotzdem ist meine Erwartungshaltung eine Andere,
mmn kann es dann auch mit Mängeln schon aufführungsfähig sein,
welche allerdings im Video von cjkim sicherlich noch zu schwerwiegend sind.
 
Z

zerAtzeL

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Frage ab takt 73

@cjkim94:


Auch die anderen Fehler sind durch Dein viel zu hohes Tempo zu erklären:
Der chromatische Lauf abwärts, der eigentlich leicht zu spielen ist, gerät Dir aus den Fugen. Du spielst ihn noch nicht einmal zu Ende. Alles wegen "schneller, höher, weiter".
Bei dem dann wirklich kitzeligen chromatischen Lauf aufwärts ab Takt 73 ist dann endgültig Schluss. Da stimmt nichts mehr. Ich hab es zuerst auch übersehen, aber der einzige Fingersatz, mit dem man diesen Lauf hinkriegt, steht in den Noten. Mit Deinem Fingersatz kriegst Du diese Stelle, diesen Lauf nicht hin.


CW
Welchen fingerlauf benutzt er denn? Er nutzt die linke hand fuer 1-2 tasten wer kanns mir erklaeren?
danke schonmal
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.702
Reaktionen
6.799
Welchen fingerlauf benutzt er denn? Er nutzt die linke hand fuer 1-2 tasten wer kanns mir erklaeren?
danke schonmal
Der Fingersatz steht in den Noten. Es wird die rechte UND die linke Hand benutzt und zwar für rechts 1 2 3 4 und 4 3 2 1 chromatisch und für links 4 3 2 1 auch chromatisch. Anders kriegt man das geforderte Tempo nicht hin.

CW
 
Z

zerAtzeL

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
oh och wusste nicht das man sich erst vorstellen muss bevor man hier was fragt Megahoshi.
Ich bin nur jemand der sich auch an dem Stück versucht und da Probleme mit hat.
Bei mir stet in den Noten kein zusatz dabei.
Da steht nur in Blau drüber wieviel Noten der jeweilige Takt hat.
Laut der erklaerung spiel eich mit Links also in dem Part Cis- E oder hab ich das falsch verstanden?

danke schonmal.
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
P Werke, Komponisten, Musiker 26
 

Top Bottom