Pachelbel Kanon - Original?

E

Emma

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hallo,

habe von meiner KL folgende Noten bekommen: "Canone in Re maggiore",
es ist eine Bearbeitung für Klavier, und da es ja unzählige Bearbeitungen gibt, würde mich mal interessieren, welches das "Original" ist. Oder ob es überhaupt eins gibt, denn der Kanon wurde ja glaube ich nicht für Klavier geschrieben. Mir kommt das Stück technisch fast zu einfach vor, nicht dass ich lieber was Schwereres spielen möchte, aber ich würde schon gerne das authentische, "echte" Stück spielen.
Könnt ihr mir was dazu sagen?
Lieben Gruß von
Emma
 
Axel

Axel

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.178
Reaktionen
573
Hallo,

das Original ist für 3 Violinen und basso continuo, also Cembalo & Cello, evtl. Kontrabass. Es ist eine Chaconne mit immer gleichem b. c. und imitatorisch geführten Oberstimmen. Pachelbel hat so etwas öfter gemacht, warum gerade dieses Stück so bekannt ist, weiss der Geier.

Tatsache ist, dass eine Klavier-Solo-Version das Stück nur unvollständig wiedergeben kann. Den Kanon der 3 Violinen kann man technisch gar nicht spielen. Meistens bleibt dann nur die Violine 1 und der Bass übrig, eben die "Melodie", der Kanon ist nicht mehr erkennbar.

Eine nette Klavierbearbeitung mit eigenem Wert ist von George Winston. Ansonsten gibt es von Pachelbel viele schöne originale Tastenstücke, die man auch spielen könnte, z. B. die Arien mit Variationen aus dem "Hexachordum".

Viele Grüße
Axel
 
E

Emma

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hallo,

ja so ähnlich dachte ich mir's auch schon, die Version von meiner KL ist auch eine Transkription, steht aber kein Name drauf, hat sie aus Italien bestellt. Jedenfalls schön und vor allem nicht schwer zu spielen.
Die Version von George Winston kannte ich auch, die ist toll.
Jedenfalls ein schönes Stück, um es an diesem recht trüben Sonntag (jedenfalls bei uns in Westfalen) zu spielen:)

LG
 
D

DoctorGradus

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
hey,

auf youtube gibts auch eine beeindruckende Sammlung von E-Gitarren einspielungen als "Canon Rock" :-)
 
M

Martin Major

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
auweh, da winston. seine "variation" über den kanon finde ich ganz grausig, er versucht sich da als jazzer, der er nicht ist.

witzigerweise gefällt mir die einspielung, die für kyle xy benutzt wurde, am besten.
 
 

Top Bottom