Noten heraushören


Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
320
Reaktionen
530
Hey, mir ging es ähnlich mit einem Lied, das ich bei Youtube als pianoversion gefunden hab, aber keine Noten dazu. Hab gestern mal nach Apps geschaut, es gibt tatsächlich Apps, die aufgrund des Stückes dir die Noten als Notenblatt ausspucken können. Hab es mit nem Lied probiert und war tatsächlich ganz gut!
 
Zuletzt bearbeitet:
Demian
Demian
Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
3.053
Reaktionen
4.093
@SabrinaHRO
Ich bin auch sehr gespannt darauf, welche Apps das sind und was die können.
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
320
Reaktionen
530
Ich persönlich hab es jetzt nur mit piano2notes versucht, hab mir vorher eine Audiospur des Stückes gemacht und dort eingespeist. Ich hab das Stück danach noch nicht durcharbeiten können (ich hab die App gestern erst geladen) und kann (schon allein aufgrund meines Anfängerniveaus 😉) die Arbeit der KI natürlich nicht so super bewerten, aber ich hab einmal den Anfang der rechten Hand probiert und fand das schon ganz gut. Es gibt auf alle Fälle schon mal eine Idee vor anhand derer man sich ein Stück besser erarbeiten kann, wenn die Noten ansonsten gänzlich fehlen, so wie die Threaderstellerin einen Anfang brauchte, um sich reinzufuchsen. Ich denke auch nicht, dass die App für Pianovirtuosen, die es hier zu Hauf zu geben scheint und die sich ein Stück nach dem Hören auch komplett selbst erarbeiten können, gedacht ist. Aber für Leute wie mich (Anfänger) nicht schlecht. 🤷‍♀️ Was ich auch mag ist, dass das ausgearbeitete Notenblatt dann wie bei musescore auch abgespielt werden kann, ebenso die eingespielte mp3, und man dann das Notenblatt dazu verfolgen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
9.312
Reaktionen
7.535
Pianovirtuosen, die es hier zu Hauf zu geben scheint
Also, erstens stimmt das nicht und zweitens muss man, um eine Popnummer sich zu erschließen, absolut kein Pianovirtuose sein - wozu auch? Es genügt völlig, wenn man Ohren hat.

Damit - mit den Ohren - hört man das Stück so oft, bis man die Melodie im Gedächtnis abgespeichert hat. Das heißt, man kann sie jetzt singen oder pfeifen.

Dann setzt man sich an das Klavier und pfriemelt sich die Melodie mit der rechten Hand zusammen. Jetzt kann man sie auch spielen.

Das ist der Einstieg. Es ist vielleicht nicht die eleganteste Methode. Das sollte aber eigentlich jeder, der nicht taub ist, können.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
A
areta87
Dabei seit
30. Dez. 2013
Beiträge
206
Reaktionen
89
Ich persönlich hab es jetzt nur mit piano2notes versucht...
Ich kannte die Adresse noch nicht und habe sie ausprobiert. Das Ergebnis ist nicht ermutigend; die KI erfindet nicht vorhandene Noten. Ein sehr anschauliches Beispiel ist die Piano-Version des Baby Elephant Walk, wo man die Fehler nicht nur hören, sondern auch sehen kann. Eigentlich ein sehr einfaches Stück, komponiert von Henry Mancini. Tutorial ansehen und -hören, dann hier eingeben. Vielleicht lernt die KI ja dazu, und andere haben bessere Ergebnisse.
 
 

Top Bottom