Moderne Noten gesucht die Spass machen!

E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hallo,

ich bin auf der Suche nach anderen Noten neben meinem Schumann (Album für die Jugend) und all den Sonatinen von Beethoven, Kuhlau und Clementi, irgendwann kann auch auch es nicht mehr jeden Tag spielen, ich möchte auch endlich mal was Modernes spielen. Was meint ihr, Yann Tiersen vielleicht sogar mal, Amelie? Habe ich als selbstgeschriebene Noten meiner KL, auch Forrest Gump, könnt ihr igendein Notenheft empfehlen? Ist alles nicht so hochwertig von der Musik, weiß ich, aber mich dürstet's nach was ganz Trivialen! Einfach eine schöne Melodie, nicht zu schwierig, was halt Spaß macht. Bitte nicht Einaudi, von dem hab ich schon 2 Bände.

LG
 
Nicola

Nicola

Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Hallo Emma!

Ich habe mir erst letzte Woche von Michael Schütz "All of you" gekauft - sind ganz tolle Stücke, die Spaß machen!
Kannst Du bei Youtube mal nachschauen, er hat dort viele seiner Stücke eingespielt. Ich übe gerade "Ich steh an Deiner Krippen hier" - haha, klingt wieder nach Old-fashioned, ist aber eine Samba-Version, die fetzt und sich klasse anhört.

Etwas leichter zu spielen sind "Pop Ballads" und "Jazz Ballads". Oder was superschön ist und wirklich leicht: Nordic Ballads. Das sind sehr schöne Melodien, die man schnell drauf hat. Wie der Namen schon sagt, eher langsame Stücke.

Weiteres Triviales ;) wäre ein Notenheft von Richard Clayderman. Der hat mit "My Best" auch ein Sammelsurium an netten Pophits zusammengestellt (u.a. "Can you feel the love tonight" aus König der Löwen, oder "Unchained melody").

Wenn Dir mehr nach Ragtime & Co. ist wäre von Scott Joplin auch "The Entertainer" was.

Viel Spaß beim aussuchen und üben :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Wenns einfach und "trivial" sein soll, kann ich - auch wenns von Heumann ist - "Barpiano" aus der Reihe "Klavierspielen, mein schönstes Hobby" sehr empfehlen. Die Stücke sind deutlich besser arrangiert als der Rest der Reihe. Gibts im Clavio-Shop. Inhalt: U.a. Summertime, Aint missbehaving, As Time goes by, uvm.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
rainerboettchers

rainerboettchers

Dabei seit
20. Mai 2008
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde noch meinen alten Freund Felix Janosa empfehlen, Touch Of Rythm und Touch Of Romance. Sein Ziel ist moderne Musik für Leute, die eher aus der Klassik kommen.

Rainer
 
Madita76

Madita76

Dabei seit
3. März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Hallo Emma,

bin begeistert von Daniel Hellbach und seinem "Pop Piano" Heft (Vol.2).

Es beinhaltet sehr schöne Popstücke und ruhige Balladen. Ich spiele total gerne daraus und für Zuhörer sind die Stücke "nett anzuhören".

Grüßle, Madita
 
L

Legomind

Guest
Ich kann dir das Blue Rondo A La Turk (oder auch Take Five) sehr empfehlen. Einige Stellen sind n bisschen schwer.

Ich habe eine Zeit lang mal viel atonale Musik, wie:

Jenő Takács
Boris Blacher

gespielt.
Ist nicht jedermanns Sache. Man muss sich darauf einlassen, ansonsten versteht man es nicht und es macht keinen Spaß. Vor allem Boris Blacher ist wirklich gewöhnungsbedürftig.

Du kannst aber auch Boogie Woogie von Axel Zwingenberger spielen, dafür gibt's auch Noten.

Oder nett für Rock ist auch das "Rock Piano 2" von Jürgen Moser.
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Also ganz vielen Dank für die vielen Tipps, da ist bestimmt was dabei!
Freitag fahre ich in ein größeres Musikhaus, die haben viel Auswahl, wo man auch mal in die Hefte reinschauen kann, ich bestelle sonst sehr ungern ohne sie vorher angesehen zu haben. Dafür bin ich einfach noch nicht gut genug, kann noch längst nicht jedes Level spielen. Ich meine auch, mal in "Barpiano" geschaut zu haben, ist aber noch zu schwer, Fisherman! Richard Clayderman hört sich auch gut an, da sind ja viele bekannte Stücke drin, und die "Nordic Ballads" sind bestimmt auch vorrätig, glaube dass ich sie auch mal gesehen habe.
Und die Website von der Linda Kirby ist echt klasse, auch schön für Weihnachten (muss man ja früh genug mit anfangen:)
LG
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Freitag fahre ich in ein größeres Musikhaus, die haben viel Auswahl, wo man auch mal in die Hefte reinschauen kann,
Wenn's Dir da über den Weg läuft und es Bar-Piano sein kann/soll: "Susi's Bar Piano", 4 Hefte. Susi Weiss ist eine erfahrene Münchner Bar-Pianistin (u.a. Kreuzfahrten), s. ihre homepage (mit links zu Probeseiten der Noten): http://www.susiweiss.com/

Ich find's noch ein bisserl leichter als den Bar-Piano-Heumann und insbesondere meist deutlich kürzer (2 Seiten). Mein aktueller Favorit: "Hit the road, Jack" von Ray Charles.

Gruß
Hanfred
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Ich meine auch, mal in "Barpiano" geschaut zu haben, ist aber noch zu schwer, Fisherman!
Hey Emma, was ich kann, kannst Du auch. Du musst ja nicht das ganze Heft spielen. Aint missbehavin schaffst Du auf jeden Fall! Danach dann Summertime. Hau rinne - Stuemperles Vorschlag ist bestimmt auch nicht schlecht.

Ich bin jetzt ganz verwundert, dass es Leichteres als Heumann gibt, dachte immer, der "Steht ganz unten"...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
... und auch pam wedgwood ist einen Blick wert:

Pamela Wedgwood:
More Jazzin' About für Klavier

Den "September Song" spiel ich auch und der ist GARANTIERT nicht zu schwer :D
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Okay Fisherman und Haydnspaß,

vielleicht habt ihr mich ja überzeugt, obwohl -du weißt es Fisherman- ich ein absoluter "No-Jazzer" bin, und mich damit doch schwer tue. Aber ich verspreche, ich sehe mir morgen die Hefte an und entscheide dann vor Ort. Vielleicht würden für euch die Schumann-Stücke schwer sein, vielleicht muss man auch ein Faible haben für die Musikrichtung?
Z.B. dieses Stück finde auch ich ganz schön:
http://de.youtube.com/watch?v=tJfY5oy4uF4

LG
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Sorry,
gerade der Link funtioniert nicht mehr, hatte ich extra gespeichert weil es mir so gut gefallen hat, es war eine Jazz-Bearbeitung von "Summertime" / Gershwin. Vielleicht entdeckt ihr es noch bei Youtube, ich schaue auch gleich nochmal nach, wenn ich es finde stelle ich es nochmal rein!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Heh, Emma, der George Winston von Haydnspass oder die Pamela Wedgewood sind doch keine "richtigen" Jazzer :D
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Heh, Emma, der George Winston von Haydnspass oder die Pamela Wedgewood sind doch keine "richtigen" Jazzer :D

Naja, Fisherman, da kannst du doch mal sehen, wie sehr ich vom richtigen Jazz noch entfernt bin:) wenn ich das nicht mal erkenne:floet:

Aber morgen kann ich dir ja mal berichten, es ist übrigens gar nicht so einfach, ein gut sortiertes Musikgeschäft in der Gegend zu finden, bestellen kann man zwar überall, aber das könnte ich ja auch hier bei Clavio oder bei Amazon oder sonstwo. Mir geht es ums reinschauen in die Noten, das ist schwierig. Es müsste bei der Bestellung im Internet auch solche "Vorschauen" geben, wie bei Büchern, Auszüge oder Beispiele.
Was spielst du übrigens im Moment? Ich habe mit der "Elise" angefangen, kann ich zwar nicht mehr hören, aber es macht mehr Spaß sie zu spielen. Der Mittel-und Schlussteil ist etwas heikel, aber es ist zu bewältigen. Bin halt ein hoffnungsloser "Klassiker"!
LG
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Ich bin jetzt ganz verwundert, dass es Leichteres als Heumann gibt, dachte immer, der "Steht ganz unten"...
Naja, Heumann's Summertime geht über sechs Seiten, Susi's "Hit the road Jack" nur über zwei - bin ich vier Monate früher fertig ;-)

@Emma: Beim Verlag kannst Du Dir von der Susi von jedem Haft eine Probeseite angucken. Und unter diesem Faden habe ich mal versucht, Adressen zu sammeln, wo man Noten käuflich downloaden kann - meist wird dabei die erste Seite zum Anschauen und Probehören präsentiert. Diesbezüglich bin ich neidisch auf die Großstädter, die in einen Laden gehen und einfach jedes Heft/Buch durchblättern können...

LG
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hallo,

also ich war heute in dem Musikgeschäft, und ich habe mir die "Nordic Ballads" gekauft, was anderes war leider nicht vorrätig, habe auch schon etwas daraus probiert. Naja, es sind natürlich ausgesprochen ruhige, mich an Bar-Piano erinnernde Stücke, also so ganz überzeugt es mich zwar nicht, aber schon ganz nett anzuhören. Hatte es eben auf der Autobahn gehört, ist natürlich schon ziemlich "einschläfernd". Irgendwie kaufe ich mir immer Noten, die ich eigentlich gar nicht so toll finde, aber das lerne ich auch irgendwann. Alle anderen Noten muss ich bestellen, aber ich hab ja keine Ahnung ob ich sie schon spielen kann, daher lasse ich es. Yann Tiersen z.B. ist im Moment gar nicht zu bekommen. Ist schon schwierig!
 

Similar threads

 

Top Bottom