Noten gesucht für ......Bolle

  • Ersteller des Themas GunterB
  • Erstellungsdatum
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
Moin zusammen,

bevor das jetzt belächelt wird und einer fragt was ich denn wohl geraucht haben könnte, ich suche Noten für einen speziellen familiären Anlass....Noten habe ich zwar, die sind aber Mist. Ich weiß nicht ob es erlaubt ist, dennoch ein Link zu Youtube :
View: https://www.youtube.com/watch?v=YWdrL4yXZTo

Hat da jemand eine Idee wo ich das bekommen kann ? Was ich habe sind die Noten in einer "Kinderlied -Interpretation", die sind sehr dürftig.
Gruß
Gunter
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.357
Reaktionen
1.809
Hi,

also Noten an sich müssten sich zum Beispiel in

"Der Kilometerstein", oder auch in "Die Mundorgel" und z.B. im "Lieder-Taschenbuch" für christliche Jugendgruppen befinden.

Nun ist anzunehmen, dass das keine Klaviernoten sind, oder nur rudimentäre. Da wird 'ne Singstimme und ein Text drinstehen und nicht viel mehr, denk ich.

Wir stehen also vor 2 Fragen / Problemen:

1. ) Kilometerstein und Mundorgel sowie dieses "Lieder-Taschenbuch" besorgen, denn die gibts nicht gerne gratis zum Saugen, da müsste man schon genauer gucken , und

2. ) eine vernünftige Klavierversion des Liedes, besser noch: der Lieder habhaft zu machen.

Es besteht hier bei diesem einfachen Lied aber meines Erachtens immer die Möglichkeit, sich selbst eine Klavierbegleitung / Klavierversion ( oder gar eine Paraphrase ) zu kreieren.

so far erstmal,

LG, - Rev.-

Nachtrag: Hier ist es auch drin:

https://de.schott-music.com/shop/schul-liederbuch-ausgabe-c-no346428.html

Ist aber ein Schul-Liederbuch, nicht vergessen, so könnte man evtl. Pech haben, dass gerade "Bolle" zerpflückt und erläuternd dargestellt wird, was man natürlich nicht möchte. ( Glaub ich aber nicht, es wird ne Kurzversion für Klavier + Gitarre + Gesang sein, ne einfache. )

Und hier eins mit Gitarrenbegleitung:

Top 100 Songs : Liederbuch mit Gitarrenbegleitung (1996)
Frankfurt/Main : Melodie der Welt
Umfang: 200 Seiten , 21 cm
Ausgabe: 1
ISBN: 3-920635-01-9
 
Zuletzt bearbeitet:
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.357
Reaktionen
1.809
Hab auch noch eins: Im Lehrerergänzungsband vom Schott-Schulliederbuch oben dürfte sich auch eine etwas schwerere ( also mittel ) Klavierversion befinden, wenn man die Vorschau-Bilder anderer Stücke betrachtet, und die Schwierigkeitsangabe zum Band:

Schwierigkeit: mittelschwer bis fortgeschritten
https://de.schott-music.com/shop/liedbegleitung-klavier-no375180.html

Hier noch was leichtes, wieder:

https://www.liederkiste.com/index.php?e=bolle_klavier&l=de

LG, Olli!
 
Häretiker

Häretiker

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.565
Reaktionen
3.936
Moin!

Die Liedbegleitung aus dem Video ist doch eigentlich leicht heraushörbar, oder? Einfache Akkorde, einfacher Bass ... ok, wenn man das nicht gewohnt ist und der Druck der zeit hinzukommt, eher nicht so.

Grüße
Häretiker
 
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
Danke schon mal für die Antworten !

Ich werde versuchen mir das Richtige daraus zu basteln. Was ich aber sicher nicht kann, aus dem Musikstück die Akkorde heraus zu hören oder mir eine eigene Begleitung zu stricken. Bis ich sowas kann wird wohl noch viel Wasser den Rhein runter fließen. Bin erst seit 1 1/2Jahren dabei....

Gruß
Gunter
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
@Henry , das sind mir die liebsten Antworten. Sehr hilfreich. Vor 20 Jahren habe ich solche Sprüche zu meinen Physikstudenten gesagt und war dadurch sehr "beliebt".......
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
@Henry , das sind mir die liebsten Antworten. Sehr hilfreich. Vor 20 Jahren habe ich solche Sprüche zu meinen Physikstudenten gesagt und war dadurch sehr "beliebt".......
Meine Beliebtheit ist mir hier sowas von wurscht - aber zurück zum Thema; Du weißt doch welche Taste welcher Ton ist, oder? Setz bei F Dur an - C_C_F_F_G_F_E_D_F_E_E_D_E_F usw.
Dann nimmst einfach mal den notwendigen Baß da zu der passt - im Grunde genommen nur Tonika, Dominante und Kontrante und Dominantseptakord - mehr ist da ned.
 
Zuletzt bearbeitet:
Häretiker

Häretiker

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.565
Reaktionen
3.936
Einfache ABA-Form (ohne Intro, Zwischenspiel)
A = |: T S D T :|
B = |: DD D :|
Mal mit Gehör nachprüfen. :-)

Grüße
Häretiker
 
S

s.e

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
5
Reaktionen
5
Hier spaßeshalber mal eine Transkription der Klavierbegleitung im Youtube Video (die ersten 6 Take sind das Intro, der Rest wiederholt sich in allen Strophen, nur die Tonart wechselt ein paar mal um einen Halbton nach oben)

32216-1af2425d014083c5586feb22cc44bda8.jpg

Stefan.
 

G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
@s.e Hallo Stefan, danke ! Sowas habe ich gesucht. Probiere ich sofort aus.

Gruß
Gunter
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.414
Reaktionen
8.441
Hat da jemand eine Idee wo ich das bekommen kann ? Was ich habe sind die Noten in einer "Kinderlied -Interpretation", die sind sehr dürftig.
Bei solchen gängigen Melodien wirst Du praktisch immer diese Situation vorfinden: Entweder liegen gerade mal Melodie und mehr oder minder brauchbare Akkorde zum Unterlegen vor und Du musst damit selber klarkommen. Oder es gibt ein ausgeschriebenes Arrangement, das selten etwas taugt. Es wird nämlich erwartet, dass man die Begleittechniken erlernt und beherrscht - im Studium begegnet einem diese Aufgabe unter dem Überbegriff "Schulpraktisches Klavierspiel" mit der Spezifizierung "Volksliedspiel" oder "Begleitung vorgegebener Melodien am Tasteninstrument". Ich darf betonen, dass man dazu keine Riesenmengen an Vorkenntnissen braucht; bereits nach wenigen Monaten Unterricht und Spielpraxis gelingen unter fachkundiger Anleitung schlichte, aber schon gut klingende Begleitungen. Nimm Dir einmal ein paar Minuten Zeit für dieses Video, in dem einige Grundlagen und verbreitete Begleitmuster fachkundig erklärt werden:


Vielleicht gelingt es Dir, mit einigen dieser Tipps die Dir vorliegende "Kinderlied-Interpretation" zu optimieren. Wer gar keine Praxis bei der Bewältigung dieser Aufgabe mitbringt, greift gerne zu einer Mischung aus Transkription und Improvisation: man skizziert auf zwei Notensystemen ein Grundgerüst (oben die mit der rechten Hand zu spielende Melodie und unten die dazu passenden Basstöne der dazugehörigen Akkorde), was dazu passt, wird ergänzt. Zu Beginn die besten Ergebnisse erzielst Du, wenn Du die fehlenden Akkordtöne der Melodie in der rechten Hand unterlegst und mit der linken Hand wirklich nur die Basslinie spielst. Wenn die linke Hand an Sicherheit dazugewinnt, verbindest Du die Basstöne mit passenden Durchgangsnoten, bis Du eine richtig interessante Bassstimme bekommst, wie sie ein versierter Spieler auf dem E-Bass hervorbringen würde. Strebe dabei Gegenbewegung zwischen Melodie und Basslinie an - geht die eine hoch, geht die andere runter, das klingt eigentlich immer gut. Tabu ist eine Spielweise, die auf Keyboards mit Begleitautomatik üblich ist, nämlich die Akkorde mit der linken Hand zu greifen und die auf "Fingered Chords" eingestellte Automatik zaubert daraus Akkordbrechungen und rhythmisch-metrisch auf den gewünschten Stil zugeschnittene Begleitmuster. Insider sprechen vom sogenannten "Heimorgelgriff" - hört sich ohne Automatik richtig scheiße an. Ansonsten kann man von Anfang an eine Menge realisieren, was gut klingt und kein Hexenwerk ist.

In diesem Sinne frohes Schaffen.

LG von Rheinkultur
 
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
@Rheinkultur Vielen Dank für deine ausführliche Antwort ! Zum Glück habe ich noch viel Zeit dieses "Kinderlied" aufzupimpen. Bisher habe ich nur nach Noten "gespielt", das funktioniert auch gut, nach Gehör habe ich es versucht, war allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Ich versuche mal mit den Ideen aus deinem Video in Verbindung mit dem was Stefan da gepostet hat, etwas "schönes" zu bauen. Wobei "schön" hierbei etwas übertrieben ist....
LG Gunter
 
Häretiker

Häretiker

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.565
Reaktionen
3.936
Bisher habe ich nur nach Noten "gespielt"
Das ist in diesen und anderen Musikforen ein Dauerthema, was immer wieder aufpoppt. Und ich habe bis heute noch nicht so ganz verstanden, warum "nach Gehör spielen" in manchen Unterrichten einfach nicht statt findet. Und als nächstes, warum es die Leute nicht einfach mal versuchen.

Ein weiteres Dauerthema sind Leute, die auch nach zwei Jahren Klavierunterricht immer noch nicht vernünftig einfachen Notentext lesen können.

Ah, dann fehlt vielleicht noch das Dauerthema Improvisation. Das ist aber oft mit dem Spielen nach Gehör verknüpft.

Von daher: normale Härte!

Grüße
Häretiker
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
Ich bin kein guter Blattspieler, zugegeben. Aber so einfache Sachen wie Bolle....versteh ned wo des Problem ist? Hab irgendwo mal den "griechischen Wein" gespielt und mich fragte da tatsächlich einer nach den Noten....hab da nie Noten zu besessen, und weiß auch ned ob es da überhaupt welche gibt.
 
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
@Henry , es mag sein, dass hier nur Profis sind, die alles locker aus der Hosentasche spielen. Ich "spiele" (also Tastendrücken) seit gut einem Jahr. Wenn mein KL nicht seit Mitte März irgendwo in Russland festsitzen würde, hätte ich hier gar nicht gefragt. Beim nächsten mal überlege ich es mir sehr gut ob es eine gute Idee ist im Profi- Forum so etwas einfaches zu fragen. Nichtsdestrotrotz, gab es einige hilfreiche Antworten. Dafür Danke.

LG Gunter
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
@Henry , es mag sein, dass hier nur Profis sind, die alles locker aus der Hosentasche spielen. Ich "spiele" (also Tastendrücken) seit gut einem Jahr. Wenn mein KL nicht seit Mitte März irgendwo in Russland festsitzen würde, hätte ich hier gar nicht gefragt. Beim nächsten mal überlege ich es mir sehr gut ob es eine gute Idee ist im Profi- Forum so etwas einfaches zu fragen. Nichtsdestrotrotz, gab es einige hilfreiche Antworten. Dafür Danke.

LG Gunter
Mei, des war doch garned bös gemeint. Ich bin ja selber am überlegen , wie Du des am besten nach Gehör hinbekommst. Wenn Du gerade mal ein Jahr Klavier spielst....mei, da wird des nach Noten noch komplizierter für Dich.
 
G

GunterB

Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
35
Reaktionen
24
@Henry , ich habe mir was gebastelt....die Melodie ist ja nun wirklich einfach. Die Begleitung habe ich mir aus einem Marsch zusammengebastelt den ich schon konnte. Nur eben nicht im 4/4 Takt sondern 3/4 Takt. 1/8 auf der ersten Noten der Melodie 1/4 Akkord auf der zweiten. Wenn ich jetzt schreibe welcher klassischer Marsch das ist gibt es den nächsten Lacher......ich behalte es für mich :-)
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
@Henry , ich habe mir was gebastelt....die Melodie ist ja nun wirklich einfach. Die Begleitung habe ich mir aus einem Marsch zusammengebastelt den ich schon konnte. Nur eben nicht im 4/4 Takt sondern 3/4 Takt. 1/8 auf der ersten Noten der Melodie 1/4 Akkord auf der zweiten. Wenn ich jetzt schreibe welcher klassischer Marsch das ist gibt es den nächsten Lacher......ich behalte es für mich :-)
Tätst in Minga wohnen, würd ich sagen, i kimm mal schnell vorbei, des hättst in ner halberten Stund drauf. Aber so wird es schwierig .
 
 

Top Bottom