Menuet in G von JSB


T
Tibor
Dabei seit
28. Nov. 2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

ich bräuchte eure Hilfe bei den Stück Menuet in G von JSB.
Mir sind folgende Verzierungen nicht ganz klar und wie ich diese Spielen muss:

1)
attachment.php


2)
attachment.php


3)
attachment.php


4)
attachment.php



Könntet ihr mir sagen wie ich das technisch spielen muss?

vielen dank euch für die hilfe

lg
Tibor
 

Anhänge

  • musik1.jpg
    musik1.jpg
    15 KB · Aufrufe: 32
  • musik2.jpg
    musik2.jpg
    8,3 KB · Aufrufe: 20
  • musik3.jpg
    musik3.jpg
    7,1 KB · Aufrufe: 18
  • musik4.jpg
    musik4.jpg
    5,6 KB · Aufrufe: 12
T
Tibor
Dabei seit
28. Nov. 2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

ich glaube jetzt versteh ich es.
D.h. die Spieldauer der verzierten Note erhöht sich nicht.
z.b. bei einer verzierten 4tel Note mit Mordent oder Pralltriller sieht das folgendermaßen aus:

1/4 (verziert) = 2/32+1/8+1/16 (<-weil punktiert)

1) Mordent C" (Viertel Note)

spiele ich das C", H' als 32stel und nochmal das C" als 8tel (punktiert, Spieldauer wie 3/16).


2) Langer Vorschlag H' (Achtel Note)

Auszug Wiki:
Ein langer Vorschlag (Appoggiatura) bringt zuerst den Ton der notierten Vorschlagnote, dann den Hauptton. Die Länge des Vorschlags beträgt die Hälfte der Länge des Haupttons oder zwei Drittel derselben, wenn es sich um eine punktierte Note handelt. Der Hauptton fängt um die Dauer des Vorschlags verzögert an.

Der Hauptton ist ein A' (punktierte Halbnote).
Spieldauer:
1/2+1/4 Spieldauer = 3/4 Spieldauer.

Der Vorschlag ist ein H' (Achtel Note).
Spieldauer:
2/3 von 3/4 = 1/4 Spieldauer

Zusammen spiele ich 1/4 Note Vorschlag H' + 3/4 Spieldauer Hauptton A'.


3) Pausezeichen im Zwischenraum von 2 Noten


Wie muss ich das spielen? Hierüber hab ich nichts gefunden...danke für den Hinweis.


4) Pralltriller H' (Viertel Note)

spiele ich das H', C" als 32stel und nochmal das H' als 8tel (punktiert, länge 3/16)?


--------

Sind die Ausführungen soweit richtig verstanden?

Danke euch.

lg
Tibor
 
Kleines Cis
Kleines Cis
Dabei seit
23. Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0

Gar nicht, es ist ja eine Pause. :D

Pardon, musste sein... Diese Pause steht deswegen da, weil die Stelle mehrstimmig ist. Die oberste Stimme steht im oberen System. Im unteren System sind zwei Stimmen gleichzeitig notiert. Die obere der beiden hat zuerst eine Viertel Pause und dann eine halbe Note d. Die unterste hat zuerst eine halbe Note h und dann noch einmal eine Viertel h.

Der Hauptton ist ein A' (punktierte Halbnote).
Spieldauer:
1/2+1/4 Spieldauer = 3/4 Spieldauer.

Der Vorschlag ist ein H' (Achtel Note).
Spieldauer:
2/3 von 3/4 = 1/4 Spieldauer

Zusammen spiele ich 1/4 Note Vorschlag H' + 3/4 Spieldauer Hauptton A'.

An der Rechnung ist was faul... 2/3 von 3/4 sind 2/4, und die Dauer der Appoggiatura wird ja vom Hauptton abgezogen. Du spielst also eine halbe Note h und dann noch eine Viertel a.

Bei den anderen beiden Verzierungen würde ich nicht so herumrechnen. Bei Trillern ja, aber bei Pralltrillern und Mordenten muss man einfach schnell die Hauptnote und die Nebennote anschlagen und dann wieder zur Hauptnote zurück und den Rest des Notenwertes aushalten. Ob das jetzt wirklich 32 im Takt sind, ist doch egal, Hauptsache es klingt gut.
 
T
Tibor
Dabei seit
28. Nov. 2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Gar nicht, es ist ja eine Pause. :D

Pardon, musste sein... Diese Pause steht deswegen da, weil die Stelle mehrstimmig ist. Die oberste Stimme steht im oberen System. Im unteren System sind zwei Stimmen gleichzeitig notiert. Die obere der beiden hat zuerst eine Viertel Pause und dann eine halbe Note d. Die unterste hat zuerst eine halbe Note h und dann noch einmal eine Viertel h.

Klasse jetzt hab ich es verstanden :) Ich danke dir.

An der Rechnung ist was faul... 2/3 von 3/4 sind 2/4, und die Dauer der Appoggiatura wird ja vom Hauptton abgezogen. Du spielst also eine halbe Note h und dann noch eine Viertel a.

Bei den anderen beiden Verzierungen würde ich nicht so herumrechnen. Bei Trillern ja, aber bei Pralltrillern und Mordenten muss man einfach schnell die Hauptnote und die Nebennote anschlagen und dann wieder zur Hauptnote zurück und den Rest des Notenwertes aushalten. Ob das jetzt wirklich 32 im Takt sind, ist doch egal, Hauptsache es klingt gut.

Ah ok, thx.
Diese Verzierungen Pralltriller und Mordent, warum hat man die früher verwendet? War das einfach in dieser Zeit in oder wie? :o Das Lied könnte man ja auch ohne der Verzierungen spielen und es klingt toll.

lg
Tibor
 
 

Top Bottom