Mehrere Anfänger-Fragen

  • Ersteller des Themas AnfängerJo
  • Erstellungsdatum


A
AnfängerJo
Dabei seit
7. Apr. 2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich möchte anfangen zu Spielen.

Mein Klavierlehrer fragte mich ob ich klassisch Klavier spielen lernen will und ich sagte ja.
Meint er damit Klasische Stücke
Denn in diese Richtung soll es bei mir gehen!
Nun frage ich mich wie man da zu Anfang wenn man die ersten leichten Stücke erlenen soll übt, trotzdem mit nicht klassischen Stücken sondern mit Big Ben? ( Nur ein Beispiel.

Dann habe ich mir ein gewisses Ziel gesetzt. Und zwar das ich in ca. 4-5 Monaten `´ Für Elise´´ spielen kann.
Würde das mit viel Üben klappen? Bzw machbar sein?

Und noch was auch wenn die Frage blöd klingt aber spricht man für Elise auch so aus Elise oder anders zB. Elisee oder aleis.
Die Frage mag komisch erscheinen aber ich will mich nicht blamieren ( Jedenfalls nur hier und hier bleibt mein Gesicht ja unerkannt.

Beste Grüsse und auf Bald
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
11.027
Reaktionen
15.689
Hallo Jo,

ich vermute, mit "klassisch Klavierspielen" ist gemeint, dass du klassische Stücke spielst.
Du könntest ja z.B. auch ausschließlich Jazz spielen. Wobei man da ebenfalls klassische Grundlagen haben sollte.

Zu deiner Frage bezüglich "Big Ben" und dergleichen:
Es ist üblich und normal, ganz am anfang solche bekannten, leichten Melodien zu spielen, um das Allerwichtigste und Grundsätzlichste zu lernen.
Klassische Stücke von Mozart oder Bach sind dafür noch ungeeignet, weil sie zu schwer sind.

Ob du in 4-5 Monaten "Für Elise" (sprich: Eliiiiise; müsste eigentlich "Für Therese heißen... Abschreibfehler...) spielen kannst, hängt 1. von deinem Übefleiß und 2. sehr maßgeblich von deinem Lehrer ab.
Wenn ich Klavierschüler hätte, würde ich keinen einzigen jemals für Elise spielen lassen :D weil es jedem Klavierlehrer schon zu den Ohren rauskommt.
 
 

Top Bottom