maple leaf rag

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von bechode, 14. Okt. 2006.

  1. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    spielt man den maple leaf rag von s. joplin eigtl durchgehend ohne pedal? laut noten ja ohne hört sich aber an manchen stellen aber etwas seltsam an find ich!
     
  2. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Wo denn :?:
     
  3. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    zum beispiel am anfang bei der linken hand
     
  4. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Die Antwort hast Du Dir wohl zum Teil schon selber gegeben: Pedal wäre bei Achteln in der rechten Hand wohl eher kontraproduktiv. Und die Viertel in der linken werden davon irgendwie auch nicht besser.
    Da es viele (vom Maple Leaf gibt es erstaunlich viele frei runterladbare - z.T. erstaunlich unterschiedliche! - Interpretationen, u.a. eine von S.J. selbst, von einer "piano roll" über MIDI und WAV nach MP3 gewandelt) Leute gibt, die es ohne Pedal hinbekommen, musst Du wohl irgendetwas noch nicht ganz im Griff haben... vielleicht hilft es schon mit links leiser zu spielen?
    Ohne eine Probe können wir aber wohl auch nicht ultimativ helfen.
     
  5. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    danke werd`s ma ausprobieren!
     
  6. Fanny
    Offline

    Fanny

    Beiträge:
    47
    Also ich benutze das Pedal nur bei diesem Lauf am Anfang über drei Oktaven (cc-es-c). An allen anderen Stelen würde das Pedal zu viel verwischen, meiner Meinung nach.
     
  7. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    ja bei diesem lauf benutze ich es auch un bei manchen stellen isses ja eigtl klar, dass man da kein pedal benutzen sollte
     
  8. Hartmut
    Offline

    Hartmut

    Beiträge:
    494
    ich habe gerade die Noten nicht vorliegen, aber ich benutze das Pedal an verschiedenen Stellen um etwas zu akzentuieren:

    Ich binde jeweils in der linken Hand die erste zur zweiten Oktave, also am Anfang vom Es zum As (so ist das glaube ich); ab und zu variiere ich auch (nur) den Anfang und binde die zweite Oktave zum Akkord in der linken Hand, also vom As zum EsAsC.
    Ich finde das hat etwas mehr Pep.

    Der Hartmut
     
  9. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    ja genau so mach ichs auch! hab mich halt nur gewundert weil laut noten kein pedal verwendet werden sollte!