M-m-m-m-m-... Meisterkurs :-?

  • Ersteller des Themas viennapianoplayer94
  • Erstellungsdatum
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
guten Morgen,

Wie ein paar Wenige hier wissen, startet in ein paar Tagen der Meisterkurs, an dem ich teilnehme.
Das Ganze findet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (kurz: mdw) und den Unterricht geben unter anderem Professoren dieser Uni, auf der ich so ganz nebenbei bemerkt später studieren möchte.
Angemeldet habe ich mich für den Kurs bei einem Lehrer, der auch IGP=Instrumental- (und Gesangs-)Pädagogig unterrichtet, was
ich so ganz nebenbei bemerkt später studieren möchte.

Das Ganze ist also kein "Mini-Kursus" für Jugendliche, die im Sommer nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit anstellen sollen.

Das führt mich gleich zu meinen Bedenken:
Wie nun aber jeder, der die 94 am Ende meines Nicknames richtig zu deuten vermag, weiß, bin ich doch noch recht jung und wie nun einige wissen, spiele ich noch nicht sehr lange Klavier.
2 Jahre sind es jetzt, weshalb ich mich doch ein bisschen sorge.
Wie schon erwähnt, handelt es sich um einen Universitätsprofessor, der mit Sicherheit ältere&erfahrenere Pianisten gewohnt ist.
Da wird little green viennapianoplayer94 ordentlich herausstechen :(
Vorbereitet für dieses "Event" habe ich:

Beethoven Sonate Op.10 No.1 in c-moll (alle Sätze)
Bach Sinfonia #4 in d-moll (BWV 790)
Haydn Sonate Hob.XVI:34 in e-moll (erster und dritter Satz)

Nach 2 Jahren Unterricht werde ich wohl kaum die Leistung eines langjährigeren Pianisten erbringen, was ist, wenn der Professor nach dem Motto "Na jetzt lernen Sie erstmal gescheit spielen und kommen in ein paar Jahren wieder" über mich denkt :cry:

Um nicht entgültig ins Kopfzerbrechen zu verfallen, hätte ich nun von euch gerne gewusst, was da auf mich zukommt:
Meines Wissens sitzt dort Publikum, sind das viele Leute?
Wenn ich nun am ersten Tag hinkomme, stehen dort schon die Schülermassen und wir werden in die entsprechenden Räume geleitet oder kann ich alles selber suchen gehen (ich bin bekannt für meine absolute Orientierungslosigkeit:D) ?
blablablaaa

kurzum:
Hat jemand Erfahrungsberichte? Ich würde mich sehr darüber freuen,

es grüßt ganz herzlich,
little green viennapianoplayer94:D
 
pppetc

pppetc

Dabei seit
8. Jan. 2009
Beiträge
3.513
Reaktionen
3
Moin little green viennapianoplayer94



Ja, die habe ich.
Und ich kann Dir berichten, daß es - wie so oft im Leben -
ein bissel auf die Menschen ankommt, denen Du begegnest.

Die von Dir befürchtete Haltung ("Gehnse ertma nach Haus,
und übense was") gibts natürlich auch....

Mach Dir darüber keinen Kopp.

Im Gegenteil: Mach einfach Musik - das ist das, was Du möchtest,
egal, ob Du im Mondschein allein an Deinem Klavier sitzt, oder
halt in irgendnem Kurs.

Und wenn dann irgendwelche blödsinnigen Reaktionen von wem
auch immer kommen, dann sag Dir selbst (gemeinsam mit meiner
Oma): "Sei froh, wannde so nedd werst...."

Herzliche Grüße

great blue franggoforddepianoplayer59
 
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
Hallo Stephan,

Ich danke Dir für Deine netten und zugleich humorvollen Worte und bin froh, sollte der Prof. denn solch eine Miesepeter sein, wann i so nedd werd. (Stimmt das so überhaupt? Deutschen Dialekt verstehen, das kriege ich noch locker flockig hin, aber einen solchen zu schreiben...)

liebe Grüße,

VPP
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Teilnahmeberechtigt sind Bewerber, Studierende und Absolventen von Hochschulen, Akademien, Konservatorien oder privat Studierende. Die Zahl der aktiven Teilnehmer ist begrenzt.

Als aktiver Teilnehmer fügen Sie dem Anmeldeformular bitte folgende Unterlagen bei:
-..das vorbereitete Programm
-..Lebenslauf und ein Foto
-..Referenzen
-..Quittung der Einschreibgebühr


Hier ein kleiner Auszug der Teilnehmerbedingungen.

Hast du diese Dinge auch vorher einreichen müssen oder ist die Teilnahme bei deinem Meisterkurs frei?

Und wurde nach Referenzen gefragt ?

Es ist gut, wenn pppetc dir Mut macht und glaubt, dass du Alles kannst aber ein bischen Realismus schadet auch nicht.
 
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
Hallo Klavigen,

Nun nicht alle Meisterkurse haben die selben Teilnahmebedingungen.
Da ich nicht blöd bin, habe ich mich auch bei meinem Meisterkurs vorher bezügl. der besagten Bedingungen erkundigt.
Nebenbei bemerkt, ich wäre wohl kaum aufgenommen worden, würde ich die Bedingungen nicht erfüllen.

(In der Anmeldung musste ich ausschließlich meine persönlichen Daten und die vorbereiteten Stücke angeben. Etwaige Auskünfte über momentaner Lehrer, Spielerfahrung etc. waren nicht als Pflichtfeld angeben, ich habe es dennoch ausgefüllt und wurde trotzdem aufgenommen)

liebe Grüße,
vienna
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo,
was für ein Meisterkurs ist das denn genau, ich finde das auch spannend-und sehr mutig, dass Du dich dort angemeldet hast.

Auf deinen Bericht davon bin ich sehr neugierig. Viel Spaß wünsche ich Dir, und einen große Sack voller neuer Erkenntnisse.:)

LG
violapiano
 
E

Eusestan

Dabei seit
20. Juni 2010
Beiträge
64
Reaktionen
0
ein bsichen hochnäßig ist das ja schon ,das ding nennt sich MEISTERkurs, wer außer mir ist das hier?

bin aber natürlich auch auf einen erfahrungsbericht gespannt :)

grüße aus NY
 
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
hallo violapiano,

Deine Frage ist berechtigt und ich hätte dies schon vorher erläutern sollen;
http://www.musikseminar.at/ Der Meine ist ein Klaviermeisterkurs (Kammermusik wäre noch teurer gewesen
heulsmilie.gif
)
Auch Dir danke ich für die netten Worte.

LG,
VPP :D

Guten Abend Master-Eusestan,
Warum es Meisterkurs heißt, das habe ich mich auch schon oft gefragt, ich vermute allerdings, dass damit nicht der Schüler sondern der Lehrer gemeint sein wird.

hochachtungsvoll,
vienna

PS.: Irgendwie kommen Deine , ähm Eure, Grüße immer aus einem anderen Ort. Also entweder das kommt mir wiederum nur so vor oder Ihr befindet Euch tatsächlich oft an neuen Orten oder es handelt sich um eine Art running-Gag. Naja, so ein Meister wird halt nicht nur in Europa gebraucht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
???
PS.: Irgendwie kommen Deine , ähm Eure, Grüße immer aus einem anderen Ort. Also entweder das kommt mir wiederum nur so vor oder Ihr befindet Euch tatsächlich oft an neuen Orten oder es handelt sich um eine Art running-Gag. Naja, so ein Meister wird halt nicht nur in Europa gebraucht.
???

Damit scheint sich meine Frage wohl beantwortet zu haben:D

wow!!!

um 18 Uhr noch in Toronto, um 23 Uhr schon in New York (hoffentlich dort die Julliard School aufmischend), und das bei dem heutigen Tamtam beim Einchecken usw... - fliegt die Concord wieder?

Klar, mit dem Clavio-Vielflieger-Programm!

...Das ist ja trollig. Was muss man dafür tun??

gubu aus Hitzestan
 
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
Halli Hallo,
hier wurden ja Berichte meines Meisterkurses gewünscht, der mit dem heutigen Tage gestartet hat.

Ich habe zwar nicht viel Zeit, aber erzähle nun ein bisschen von meinem ersten Tag:

Endlich, der Professor kam, und ich merkte sofort, da stand eine wirlich sympathische Person vor mir, hatte ich ein Glück. Insgesamt wären wir 5 Leute, allerdings kam einer nicht und 2 koreanische Mädchen haben sich in den vielen Gängen der Universität verirrt, weshalb ein anderes (koreanisches) Mädchen, Vollprofi in diesen Gemäuern, die beiden suchen ging.
Indess unterhielt ich mich mit dem Professor und der Schein trug nicht, er war wirklich sehr nett und äußerst humorvoll. Dass ich erst 2 Jahre spiele, störte ihn keineswegs, zudem habe er erst mit 15 richtig mit dem Klavierspielen angefangen, berichtete er. (Die Lehrerin davor war nämlich eine schlechte)
Nachdem nun alle Koreaner wieder beisammen in unserer Runde saßen, wurden die Termine festgelegt, ich habe morgen, am Donnerstag und am Freitag Unterricht.
Die zwei Verirrten kamen schon heute dran, ich blieb da und hörte zu.
Schon merkte ich, dass dieser Professor nicht nur sympathisch und humorvoll, sondern auch höchst kompetent ist.
Wie es sich für klavierspielende Asiaten gehört, sind gewiss auch die zwei Orientierungslosen mit größter Virtuousität gesegnet.

Mehr als 2 Stunden vergangen, die beiden durften wieder ins Hotel zurück.
Plötzlich wandte der Lehrer sich zu mir und meinte:" So, Du darfst Dich jetzt auch ein paar Minuten einspielen". Völlig perplex entgegnete ich:" Aber der Unterricht für mich ist doch morgen:confused:" - "Ja, das stimmt, aber ich möchte jetzt schon ein bisschen was von Dir hören :-D"
Na super, vor gerade einmal 5 Minuten saßen an meiner Stelle noch zwei menschliche Nähmaschinen, Chopin Etüden rauf und runter spielend und jetzt soll "little green viennapianoplayer94" ihr Können demonstrieren.

Nachdem ich mich ein bisschen mit dem Klavier vertraut gemacht habe, trat auch der Prof. wieder in den Raum, freudig mein Spiel erwartend.
Zu allem Übel jedoch, waren meine Finger wegen der Klimaanlage im Raum (trotz schlechtem Wetter heute) von Eiseskälte geplagt, dazu muss ich wohl nicht mehr viel ergänzen...
Also startete ich mit dem langsamsten Stück meines Repartoirs, die Bach Sinfonia (= 3-stimmige Inventionen) no.4 in d-moll, nichts Besonderes für einen Hochschulprofessor, möchte ich meinen.
Das kurze Stück mit einem Umfang von 2 Seiten nun fertig gespielt, ertönte plötzlich die gutmütige Stimme des Lehrers und diese Zeilen werde ich nieeeee vergessen, schon allein deswegen nicht, weil sie jetzt hier verewigt sind:"Weißt Du, Du brauchst dich überhaupt nicht von den 2 Mädchen zurückgesetzt fühlen, auch wenn Du solche Sücke noch nicht spielen kannst, denn Du machst wirklich Musik! Das, was Du spielst, bist Du und das ist gut so! Die beiden anderen ahmen ja nur nach."

Erleichterung! Ein dicker, fetter Bleihaufen fiel mir vom Herzen und zerpuffte irgendwo im Nirvana:D

Nun bin ich gespannt, was mich morgen in der offiziellen Unterrichtsstunde erwartet, wo ich die restlichen Stücke, besser gesagt ein paar der Restlichen, präsentieren werde. Ich hoffe auf warme Hände:D

liebe Grüße,
little green viennapainoplayer94

PS.: Der nächste Bericht folgt in 2 Wochen, am Ende des Kursus, denn little green viennapianoplayer94 ist richtig busy at the moment.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
viennapianoplayer94

viennapianoplayer94

Dabei seit
30. Juni 2009
Beiträge
488
Reaktionen
13
@both: Danke^^

@stephan:
Vielleicht kamen Deine kalten Finger von ner Anspannung
im Nacken. Das ist natürlich jetzt bloß geraten - möglich wärs....

Nicht sehr weit hergeholt, weshalb ich mir sicher bin, dass Du richtig liegst.
Zusätzlich zur Anspannung gesellten sich auch noch die wenigen Grad Celsius und da fällt mir ein, das nicht vorhandene Frühstück. Nun, ich frühstücke nie, doch allgemein ist ja bekannt, dass der Verzehr von "Nichts" am Morgen zu kalten Füßen, und nicht nur denen, führen kann.

liebe Grüße,
vienna
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.539
Reaktionen
18.789
"Weißt Du, Du brauchst dich überhaupt nicht von den 2 Mädchen zurückgesetzt fühlen, auch wenn Du solche Sücke noch nicht spielen kannst, denn Du machst wirklich Musik! Das, was Du spielst, bist Du und das ist gut so! Die beiden anderen ahmen ja nur nach."

Super!!! Herzliche Gratulation!!!

Und halte Dich an Stephans Tipps!

liebe Grüße und viel Freude (und viiiieeel zu lernen im Kurs!),
Rolf
 
 

Top Bottom