leichter Tango

Madita76

Madita76

Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Hallo liebe Forumsfreunde,
bin seit längerem auf der Suche nach einem "netten" Tango, den ich mit meinen jetzigen Kenntnissen spielen könnte.

Habe bereits Mister SuFu beauftragt, bin aber leider nicht weiter gekommen, da ich die paar genannten Stücke entweder nicht anschauen und so auch nicht nach passend oder unpassend beurteilen konnte oder sie waren eindeutig noch zu schwierig.

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen?
Der Tango sollte vom Schwierigkeitsgrad her in etwa vergleichbar sein mit den leichteren Stücken aus dem Spielband der Russischen Klavierschule.

Herzlichen Dank schonmal,
mit besten Grüßen, Madita
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Hallo Madita,

hast Du schon mal unter "Ähnliche Themen" (ganz unten auf dieser Seite) geschaut? Da gibt's ein paar Stücke zum Anschauen.

Lass Dich nicht von Oktaven in der linken Hand abschrecken, die kann man auch vereinfachen (=weglassen)

Viele Grüße, Dimo
 
Madita76

Madita76

Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
hallo Dimo und Oktavian,
vielen lieben Dank erstmal für eure Tipps!

Bei den "ähnlichen Seiten" hatte ich geschaut. Die Noten eines Tangos von Strawinsky oder Piazolla konnte ich bei "Sheet music" leider nicht einsehen.
Die leichte Version von "La Cumparsita" hätte mich brennend interessiert, doch es gab keine vollständige Notenausgabe (oder bin ich blind???).

Der Tango von Albeniz ist wunderschön. Habe bei "Sheet music" nur eine Noten-PDF-Datei mit einer ersten Stimme für Klarinette gefunden, das Piano spielt die 2. Stimme :confused::( So ein Mist!)

Habe mir nun vorerst mal "Argentina" von C. Torrent ausgedruckt. Vielleicht hat jemand noch einen Tipp?

Beste Grüße, Madita
 
Madita76

Madita76

Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ach ja: Tango Con Bravura von Maarten Smit ist absolut wunderschön - leider für mich im Moment jenseits von Gut und Böse in dieser Version...
 
 

Top Bottom