lateinamerikanische Musik im Unterricht


Maddin
Maddin
Dabei seit
21. Mai 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo Kolleginnen und Kollegen,

ich bereite mich z.Zt. vor, meinen Schülern die leiteinamerikanische Musik näher zu bringen. Mein Problem dabei ist, daß ich als alter Klassiker und als kleiner verträumter Jazzliebhaber überhaupt keine Ahnung von dieser Musikrichtung habe (außer das, was auf Wikipedia steht).

Was ich benötige, sind bekannte und spielbare Stücke für Schüler, die schon einige Zeit am Instrument sitzen. Es reicht mir schon, von Euch Titel und Interpreten zu bekommen; den Rest macht MIDI.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Bis dann

Maddin
 
F
Fred
Guest
Hallo Kolleginnen und Kollegen,

ich bereite mich z.Zt. vor, meinen Schülern die leiteinamerikanische Musik näher zu bringen. Mein Problem dabei ist, daß ich als alter Klassiker und als kleiner verträumter Jazzliebhaber überhaupt keine Ahnung von dieser Musikrichtung habe (außer das, was auf Wikipedia steht).

Was ich benötige, sind bekannte und spielbare Stücke für Schüler, die schon einige Zeit am Instrument sitzen. Es reicht mir schon, von Euch Titel und Interpreten zu bekommen; den Rest macht MIDI.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Bis dann

Maddin

@ Maddin,

hier eine Liste mit den mir bekannten Latin-Standards:


Agua de Beber (Samba)
Aguas de Marco (Samba)
Babalu
Besame mucho (Bolero)
Bilongo (Salsa)
Black Orpheus (Bossa)
Brazil (Samba)
Cachita (Salsa)
Compadre Pedro Juan (Merengue)
Contigo en la distancia (Bolero)
Dejala que sigue andando (Salsa)
Desafinado (Bossa)
Dile a Catalina (Son)
Dindi (Bossa)
El Cumbanchero (Salsa)
El Manisero (Son)
Garota de Ipanema (Bossa)
Guarare (Salsa)
Insensatez (Bossa)
Juan Pachanga (Salsa)
La Esencia del Guaguanco (Salsa)
La Vida es un Sueno (Bolero)
Lagrimas Negras (Bolero)
Mambo #5 (Mambo)
Mambo Inn (Mambo)
Mas que nada (Bossa)
Manteca (Salsa)
Mi Debilidad (Salsa)
O Pato (Samba)
Obsesion (Bolero)
Paginas de Mujer (Salsa)
Palabras de Mujer (Salsa)
Perfidia (Beguin)
Quizas, Quizas, Quizas (Bolero)
Samba de uma Nota sola (Samba)
Sandunguera (Salsa)
Solamente una vez (Bolero)
Son de la Loma (Son)
Tres Lindas Cubanas (Danzon)
Wave (Bossa)
Y Tu, que has hecho? (Son)
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Der Cape Verdean Blues ist Salsa oder?, der ist wirklich sehr zu empfehlen, ich kann auch mal die Klaviertranskription von Horace Silver versuchen nachzunotieren. erde mich morgen mal dransetzen, (wird natürlich nicht rhythmisch exakt, da ich von Jazz (noch) keine Ahnung habe)
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
;-) !
Mein Favorit: "A Day in the Life of a Fool", arr. von Lee Evans ("L.E. arranges Jazz Giants", Verlag Hal Leonard). Bekannter unter "Manhà de Carnaval", Bossa von Luis Bonfa, aus Orfeu Negro). Bekannt, spielbares Arr., hörenswertes Arr.(!), bei Bedarf PN und ich bemühe das MP3-Diktiergerät... (nix MIDI).

Liegrü, Manfred
 
Maddin
Maddin
Dabei seit
21. Mai 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

danke vorab! Mit DER Liste und den Links hab ich zuerst mal zu tun...

Allerdings such ich keine Jazztitel, sondern wirkliche, ursprüngliche Musik aus Kuba, Brasilien und aus der Gegend halt. Später werde ich natürlich Bossa Nova und andere Jazzelmente einbauen.

Bis dann

Maddin
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Mein Tip:
Mike Cornick: Latin Piano (UE 17365)​
Von dem kürzlich verstorbenen Pianisten Nikolaus Lahusen, der viele Jahre in Südamerika gelebt hat, ist eine schöne Sammlung südamerikanischer Folklore für Klavier bearbeitet erschienen (Heinrichshofen N 2454)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Loie ist mir noch eingefallen. Ob der aber ursprünglich aus Kuba ist...???:confused::confused:
 
F
Fred
Guest
@ kölnklavier,
das Buch von Mike Cornick ist, denke ich, eher für Pianisten die Latin-Music in einer Band spielen. Ich selbst habe im Eigenverlag ein solches Buch herausgegeben, glaube aber kaum, dass es das ist was maddin sucht.

@ maddin,

wenn Du wirklich ursprüngliche Klavier-Musik aus dem lateinamerikanischen Kulturraum suchst, versuche es mal mit Ernesto Lecuona (Cuba).
http://de.wikipedia.org/wiki/Ernesto_Lecuona

Auch Rafael Alers, J.M. Escobar, J. Morel Campos und Angel Mislan, allesamt Puertoricaner, schrieben Klavierstücke in traditioneller Art (Danzas, Aguinaldos, Danzones etc.)

Ebenfalls Sylvia Maria Lamoutte, bz.
Manuel Gregorio Tavárez könnten Dich weiterbringen was traditionelle puertoricanische Musik betrifft.

Komponisten traditioneller venezolanischer Musik sind z.B. Federico Vollmer, Salvador N. Llamozas, Ramon Montero, Rogerio Caraballo, Rafael Saumell, J. M. Suarez, Moises Moleiro und Meseron.

 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Ich will ja nicht aufdringlich sein, zumal ich überhaupt nicht zur Zunft gehöre, aber sollte man Musik nicht auch selbst intensiv gespielt haben, um sie gut vermitteln zu können?

Stichwort "Tanze Samba mit mir" (alter deutscher Schlager mit medizinisch nachweisbarer Wirkung)
 
Maddin
Maddin
Dabei seit
21. Mai 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich will ja nicht aufdringlich sein, zumal ich überhaupt nicht zur Zunft gehöre, aber sollte man Musik nicht auch selbst intensiv gespielt haben, um sie gut vermitteln zu können?

Hallo,

genau darum geht´s mir! Was gerade passiert, ist so eine Art Stoffsammlung. Die werde ich mir zu Gemüte führen, sprich anhören und (teilweise) selber spielen, mir Hintergrundwissen erarbeiten, Konzept erstellen und dann an meine Schüler mein Wissen weitergeben.

Ich bin mit Klassik "aufgewachsen": hab als kleiner Bengel ausschließlich Klassik gespielt bis es mir aus den Ohren herauskam. Habe dann als junger Erwachsener lange gebraucht, bis ich wieder Zugang zur Klassik hatte.

Das will ich bei meinen Schülern vermeiden (ob´s klappt?)!

Bis dann

Maddin

P.S. bin zwar mit der 1. Liste noch nicht durch, aber bitte weiter mir Ideen!
 

Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Stoffsammlung. Die werde ich mir zu Gemüte führen, sprich anhören und (teilweise) selber spielen, mir Hintergrundwissen erarbeiten, Konzept erstellen

Ok, dann bin ich beruhigt :)

Fred hat in der Jazz Abteilung einiges an Material gesammelt, womit zwar Jazz mit Lateinamerikanischem Einschlag gemacht werden soll aber es könnte trotzdem helfen.

Es gibt auch noch ein Projekt von "Band in the Box", wo diverse MIDI-Aufnahmen von Lateinamerikanischer Musik gemacht wurden, angeblich direkt unbearbeitet. Die Sammlung nennt sich glaube ich "Latin Pianist" und kommt mit kurzen Beschreibungen aller Stücke. Die Noten können angezeigt und auch gedruckt werden.

Ganz wichtig sind die Claves und Montunos. Ersteres sind die rhythmischen Patterns und zweiteres Begleitpatterns für Klavier (Fred möge mich berichtigen, wenn nötig). Also beides Grundbausteine für die Musik. Darüber läßt sich einiges im Internet finden.

Ansonsten hören, hören, hören. Es gibt übrigens mehr lateinamerikanische Discos als man glaubt und der Altersdurchschnitt ist deutlich höher als bei den "normalen" Bumslokalen.
 
bobmusic
bobmusic
Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
Tango Nuevo

Hallo, bei Musia.de gibt es zwei sehr schöne Sammlungen mit Tango Nuevo für Klavier u.a. mit Stücken von Piazzolla und Ziegler:

TANGO NUEVO : 10 MODERNE ARGENTINISCHE TANGOS FUER KLAVIER
Bestell-Nummer TS23000
Inhalt INVIERNO PORTENO (PIAZZOLLA)
YO ROMANTICO Y SENTIMENTAL (REQUENA)
A LA MEMORIA DE ASTOR (COSENTINO)
LA MUERTE DEL ANGEL (PIAZZOLLA)
EL AGUA QUE CORRE (MEDEROS)
LA RAYUELA (ZIEGLER)
ESTE AMOR COMO UN SOL (COSENTINO)
CORAL (PIAZZOLLA)
TIEMPOS INCIERTOS (VARVELLO)
MILONGA DEL ADIOS (ZIEGLER)
 
 

Top Bottom