Krampfattacken

S

Styx

Guest
Liebe Kollegen,

ich weiß nicht wer so etwas schon erlebt hat, beim stimmen überfallen mich häufig Krampfattacken in der rechten Hand - leider kann ich mit links nicht sehr gut den Stimmhammer führen. Es ist mir gerade im Außendienst sehr unangenehm aufgrund solcher Geschichten pausieren zu müssen - weiß da jemand von euch Abhilfe?

Viele Grüße

Styx
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo Styx,

Stimmst Du sitzend oder stehend? Kannst ja mal abwechseln...
Als Arzt sage ich Dir, trink weniger Alkohol und gehe früher zu Bett.. ;-)

LG
Michael
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.662
Reaktionen
20.598
Wenn ich viel am Klettern bin, bekommen ich auch öfter Krämpfe in beiden Beinen gleichzeitig. Sehr unangenehm (da liegt es aber auch an der geringen Blutzufuhr).
Krampfattacken in der Hand habe ich, wenn ich den ganzen Tag die Kettensäge bediene.

Wasser trinken. Jede Menge Wasser! Und Magnesium (z.B. diese Brausetabletten).
 
S

Styx

Guest
Hallo Styx,

Stimmst Du sitzend oder stehend? Kannst ja mal abwechseln...
Als Arzt sage ich Dir, trink weniger Alkohol und gehe früher zu Bett.. ;-)
meist sitz ich, in den höeren Lagen steh i dann auf (weiß auch ned warum i des mach)

Der letzte Satz will mir allerdings jetzt ned so behagen
:drink::drink:

@Peter, Magnesium werd ich mal ausprobieren, was des trinken anbelangt...geht auch Bier?:rauchen:

Viele Grüße

Styx
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Ich würde an Deiner Stelle Bier meiden.. Das schlägt sich auf die eigene Stimmung vielleicht ein wenig erheiternd, auf die Klavierstimmung aber weniger erheiternd nieder. :-D
Achja, und weniger rauchen sollt für die Durchblutung auch helfen.. ;-)

LG
Michael
 
W

Wespennest 100

Guest
Wenn Du in letzter Zeit ebenfalls an Schlafproblemen leidest, könnte sowohl Magnesiummangel als auch Calziummangel durchaus ein Auslöser sein.

Ute
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.671
Reaktionen
2.332
Lass Dich von Deinem Hausarzt mal durchchecken. Das kann alle möglichen Ursachen haben.
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.296
Reaktionen
8.270
Krampfattacken in der Hand habe ich, wenn ich den ganzen Tag die Kettensäge bediene.
In beiden Fällen besteht ein Zusammenhang zwischen Krampf und Belastung der Muskulatur, indem in der Hand ein Werkzeug gehalten und bedient wird. Ob man in der Hand eine Kettensäge oder einen Stimmhammer führt, ist demnach nur ein gradueller, aber kein prinzipieller Unterschied. Auch andere Formen der mechanischen Beanspruchung (z.B. Aufstützen auf einem harten Untergrund) belasten die Handmuskulatur. Eigentlich bleibt dann nur die Möglichkeit, Arbeitsabläufe anders zu organisieren, damit Belastungsphasen kürzer andauern.

Wasser trinken. Jede Menge Wasser! Und Magnesium (z.B. diese Brausetabletten).
Und das gerade bei der zur Zeit öfter herrschenden hochsommerlichen Witterung, bei der durch vermehrtes starkes Schwitzen Flüssigkeits- und Mineralstoffverluste entstehen, die natürlich zeitnah ausgeglichen werden sollten und nicht erst dann, wenn der Durst nicht mehr zu ertragen ist.

LG von Rheinkultur
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
die einzig richtige Antwort kam von @Dorforganistin.
Wieder mal wird in einem öffentlichen Forum ein medizinisches Problem laienhaft diagnostiziert und es werden Therapievorschläge ohne eine unbedingt durchzuführende Anamnese angeboten. Bitte seid vorsichtig damit!
Zuviel Wasseraufnahme in zu kurzer Zeit kann z.B. schädlich sein und im Extremfall zum Tode führen.

Natürlich kann man von einer gewissen Wahrscheinlichkeit ausgehen:
Wenn bei uns draußen vor der Tür etwas vorbei galoppiert, wird es wahrscheinlich kein Zebra sein, sondern wahrscheinlich ein Pferd.
Genauso kann man wahrscheinlich davon ausgehen, dass bei derzeitigen Wetterlagen krampfartige Muskelkontraktionen mit einer Überlastung bzw. mit einem Mangelzustand einhergehen.
Aber es sind ebenfalls andere Ursachen denkbar, die nur eine ärztliche Untersuchung aufzeigen können.

Dementsprechend sollte sich also Meister @Styx in ärztliche Obhut begeben.

Grüßle vom thinman
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
die einzig richtige Antwort kam von @Dorforganistin.
Wieder mal wird in einem öffentlichen Forum ein medizinisches Problem laienhaft diagnostiziert und es werden Therapievorschläge ohne eine unbedingt durchzuführende Anamnese angeboten. Bitte seid vorsichtig damit!
Zuviel Wasseraufnahme in zu kurzer Zeit kann z.B. schädlich sein und im Extremfall zum Tode führen.

Natürlich kann man von einer gewissen Wahrscheinlichkeit ausgehen:
Wenn bei uns draußen vor der Tür etwas vorbei galoppiert, wird es wahrscheinlich kein Zebra sein, sondern wahrscheinlich ein Pferd.
Genauso kann man wahrscheinlich davon ausgehen, dass bei derzeitigen Wetterlagen krampfartige Muskelkontraktionen mit einer Überlastung bzw. mit einem Mangelzustand einhergehen.
Aber es sind ebenfalls andere Ursachen denkbar, die nur eine ärztliche Untersuchung aufzeigen können.

Dementsprechend sollte sich also Meister @Styx in ärztliche Obhut begeben.

Grüßle vom thinman
Du hast ja recht, aber wenn styx darauf besteht von Klavierspielern Auskunft zu erhalten?
Die Gefahr zu sterben bei zuviel Wasseraufnahme ist derzeit besonders in Badeseen zu beobachten. Bei styx hätte ich eher Angst, dass er zuviel Bier trinkt. :-D

LG
Michael
 

thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Du hast ja recht, aber wenn styx darauf besteht von Klavierspielern Auskunft zu erhalten?
Die Gefahr zu sterben bei zuviel Wasseraufnahme ist derzeit besonders in Badeseen zu beobachten. Bei styx hätte ich eher Angst, dass er zuviel Bier trinkt. :-D

LG
Michael
Hallo Michael!
bei Styx muss man immer Angst haben, egal, was er trinkt oder tut. ;-) Wenns gerade nötig ist, infundiert er sich Lack-Politur. :drink:
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.671
Reaktionen
2.332
Wer das mit dem Wasser mal nachlesen will, möge die Suchmaschine seiner Wahl mit dem Stichwort Hyponaträmie füttern. Das Magazin Spektrum der Wissenschaft hatte neulich erst einen kleinen Artikel dazu.

Aber ich bleibe trotz der Frage an die Klavierspieler bei meinem Vorschlag der Abklärung durch einen Arzt :)
 
S

Styx

Guest
Es ist mir schon klar daß hier keine medizinischen Diagnosen oder gar Behandlung gegeben werden kann.
Für den Arzt fehlt mir im Moment die Zeit.....mach ich wenn ich Urlaub hab.....
Magnesium scheint tatsächlich was zu bringen - hab mir heute mal 3 von denen im Bier aufgelöst.....schmeckt zwar seltsam, aber scheint zu wirken.

Viele Grüße

Styx
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Es ist mir schon klar daß hier keine medizinischen Diagnosen oder gar Behandlung gegeben werden kann.
Für den Arzt fehlt mir im Moment die Zeit.....mach ich wenn ich Urlaub hab.....
Magnesium scheint tatsächlich was zu bringen - hab mir heute mal 3 von denen im Bier aufgelöst.....schmeckt zwar seltsam, aber scheint zu wirken.

Viele Grüße

Styx
OMG!! Magnesium in Bier auflösen, darauf muss man erst mal kommen. Was wirst du erst machen, wenn ich dir sagte, dass Eigenurin die Krampfbereitschaft erheblich verringern kann und nebenher als Viagra-Alternative fungiert? Letzteres aber nicht pur, sondern als Tinktur (vermengt mit Katzenstreu, Chili-Ketchup und Lebertran) über das entsprechende Organ geschmiert. :-D:bomb::ballon:
 
thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.079
Reaktionen
2.087
... und nebenher als Viagra-Alternative fungiert? ...
Bei einem Krampf rätst Du ihm dringend zu einem Arztbesuch
und wenn er dieses Problem hätte, dann hättest Du ein Hausmittel parat? :-D

Wenn die genannten Vorschläge (wie Schlaf, Entgiftung, Entlastung sowie Magnesium und Wasser) nicht helfen so schaden sie auch nicht und den Arzt kann er immer noch aufsuchen.
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.568
Reaktionen
4.257
Hallo Styx,

Lothar de Maizière war Berufsmusiker (Geiger) und hatte Probleme mit dem Arm. Er hat den Beruf gewechselt und wurde Jurist.
Kannst es ja auch mal ausprobieren. Ein bissel "schwarz" stimmen, mit Käsch bar uff die Kralle zum Aufbessern der Bierkasse ist auch nicht zu verachten.

Gruß
altermann
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.296
Reaktionen
8.270
Lothar de Maizière war Berufsmusiker (Geiger) und hatte Probleme mit dem Arm. Er hat den Beruf gewechselt und wurde Jurist.
Kannst es ja auch mal ausprobieren. Ein bissel "schwarz" stimmen, mit Käsch bar uff die Kralle zum Aufbessern der Bierkasse ist auch nicht zu verachten.
Lothar de Maizière war eigentlich bekannter als letzter Ministerpräsident der DDR und agierte als Berufsmusiker auf der Viola und nicht auf der Violine, zeitweise als Mitglied des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Aufgrund gesundheitlicher Probleme durch eine Neuritis in der Greifhand entschied er sich für den beruflichen Umstieg zum Jurist.

Die Verdienstform zum Füllen der Getränkekasse ist überregional bekannt unter der Bezeichnung BAT: Bar Auf Tatze. In diesem Sinne Prost!

LG von Rheinkultur
 
M

Monte

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
233
Reaktionen
67
Wenn ich viel am Klettern bin, bekommen ich auch öfter Krämpfe in beiden Beinen gleichzeitig. Sehr unangenehm (da liegt es aber auch an der geringen Blutzufuhr).
Krampfattacken in der Hand habe ich, wenn ich den ganzen Tag die Kettensäge bediene.

Wasser trinken. Jede Menge Wasser! Und Magnesium (z.B. diese Brausetabletten).
Mein Hausarzt hat mir den Tip gegeben, Mineralwasser mit einem hohen Magnesiumgehalt zu trinken, z.B. Apollinaris oder Gerolsteiner. Seit ich das beherzige, brauche ich keine Magnesiumtabletten mehr. Hoffe, das war jetzt keine Schleichwerbung ...
 
 

Top Bottom