Kollisionen und Überschneidungen bei Übungsstunden

  • Ersteller des Themas susapiano
  • Erstellungsdatum

Habt ihr Kollisionen und Überschneidungen bei Übungsstunden?

  • Ja, aber es sind nicht so viele Termine und ich kann das gut managen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, oft muss ich Schülern absagen oder Termine verschieben.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, passt alles weil ich mit den Schülern regelmässige Termine vereinbaren kann.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Hallo,

mein Name ist Susanne, ich bin nebenberuflich Klavierlehrerin und unterrichte hauptsächlich Erwachsene, oft vor Ort. Leider bin ich ständig mit dem Problem konfrontiert, Kollisionen und Überschneidungen bei den Terminen zu haben.

Das Hauptproblem ist, dass mesitens nur eine kurze Zeitspanne zur Verfügung steht, nach der Arbeit (von 5 bis 8 Uhr).

Ich denke schon über Skype nach, aber das löst das Problem ja auch nicht wirklich …

Habt ihr die gleiche Situation und wie geht ihr damit um?


LG, S.


PS: Ist natürlich blöd, wenn der erste Beitrag gleich mit einem Problem beginnt, aber vielleicht kann ich das ja irgendwie mit gescheiteren Beiträgen in der Zukunft wieder gut machen…
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.837
Reaktionen
4.947
S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Hi Toni,
ja, es ist natürlich richtig, zunächst einmal bei sich selbst anzufangen: Habe alle Termine im Smartphone und auch schon einen Bekannten gefragt, ob er mir einen öffentlichen Online-Kalender einrichten kann...

Aber was kann ich tun, wenn Herr A heute anruft und sagt dass er die Übungssstunde von morgen auf übermorgen (und nur übermorgen) verlegen will und ich genau weiss, dass ich dann eigentlich bei Frau B sein müsste. Also rufe ich B an ... .

Ich müsste mich einfach manchmal klonen können...

Wobei, das würde ich meinen Mitmenschen nun wirklich nicht antun wollen :-)
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.419
Reaktionen
19.409
Mein Bratschenlehrer regelt sowas ganz einfach: Er hat eine Webseite, auf der sein Stundenplan steht und die Kontaktdaten der Schüler (keine Sorge, mann kann nur mit Passwort darauf gehen). Wer dann –aus welchem Grund auch immer – mal nicht kann, kann sich selbst darum kümmern, mit einem anderen Schüler die Stunde zu tauschen. Das ist für alle ganz praktisch und mein Lehrer hat keine Arbeit damit. Vielleicht kannst du dir sowas einrichten?

LG, Mick
 
S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Howdy Mick (witzig, habe gestern Crocodile Dundee auf DVD geschaut...).

Die Idee mit dem Kalender ist gut, sollte aber m.E. komplett anonym sein - also nur die Termine / Freizeiten anzeigen. Wenn ich mir vorstelle das Herr A. mir Frau B. spricht ...

dann habe ich am Ende vermutlich keine Termine mehr (was natürlich das Problem im Endeffekt löst).
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.303
Reaktionen
13.662
Ich weiß natürlich nicht genau über die Situation Bescheid, aber ein bisschen ist so etwas auch eine Selbsterfüllende Prophezeihung.
Die Schüler wissen, dass du bereit bist, die Stunden zu tauschen, also hat eine ausgemachte Stunde nicht mehr so viel "Wert". Wenn sie sich eine teure Massage buchen oder Konzertkarten kaufen, ist der Termin da, wo er ist, basta, und dann werden alle anderen Termine außen herum eben passend gelegt.
Wenn sie aber wissen "och, den Klavierunterricht kann ich leicht verschieben" - dann tun sie das auch.

Ergo: Sprich mal darüber, dass das ständige Geschiebe ein Problem darstellt und nicht mehr möglich ist.
Wenn dann vereinzelt echte Ausnahmen auftreten, sind die immernoch lösbar.
Und wenn nicht, muss eben mal eine Stunde ausfallen. Um die Finanzen in Ordnung zu halten, bieten sich für solche Fälle Unterrichtsverträge an, in denen z.B. steht dass
- kurzfristig abgesagte Stunden bezahlt werden müssen
- bei Ausfall durch Verschulden des Schülers kein Anspruch auf Ersatz besteht
- evtl. der Unterricht Monatlich / Halbjährlich / ... sonst wie regelmäßig bezahlt werden muss
- oder sonst etwas, das dir einfällt.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.766
Reaktionen
20.738
Stilblüte bringt es auf den Punkt. Wer den Unterricht ausfallen lässt, hat Pech gehabt.
Ich habe ca. 50% meines Unterrichts zeitbedingt ausfallen lassen müssen (natürlich trotzdem bezahlt). Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, den Lehrer damit zu nerven, die Stunde zu verschieben.
Lehrer werden heute wirklich zu sehr als Dienstleister angesehen und nicht mehr als das, was sie sein sollten: Absolute Respektspersonen.
 
E

exe

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
167
Reaktionen
101
Hallo susanne,

toll, dass du dich angemeldet hast.
Was meinst du genau mit Übungsstunde? Unterrichtsstunde, oder?
Vieles, was Stilblüte schreibt, finde ich auch richtig. Außerdem habe ich festgestellt, dass es auch eine Charakterfrage ist. Es sind immer die gleichen Leute, die wegen Verschieben ankommen. Da hilft meiner Erfahrung nach nur, glasklar zu sagen, dass sie ein Entgegenkommen von deiner Seite sich wünschen, bzw höflichst danach fragen dürfen. Aber mit einfordern ist nix.

lg
 

S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Mmmh, die Antworten gehen alle in die gleiche Richtung... scheint doch wohl mein Problem zu sein.
Ich hänge halt sehr an "meinen Leuten" und mache (zu) vieles möglich.

Hasenbein: Bin Studienabbrecherin, wie du vermutlich schon vermutet hast :)
Mehr zu mir gerne, wenn wir uns vielleicht mal persönlich kennen lernen.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Danke.

Nur ein kleiner Hinweis:

Es heißt "Unterrichtsstunde", nicht "Übungsstunde".
Üben ist das, was man zu Hause oder in der Übezelle alleine macht und was der Lehrer dem Schüler aufgibt, nicht aber mit dem Schüler zusammen tut (in der Regel jedenfalls).

Dass Du Dich zum Teil etwas eigenwillig-laienhaft ausdrückst (nicht so wie Musiker es üblicherweise tun) ließ mich gleich vermuten, dass Du nicht wirklich eine studierte Musikerin bist. Daher die obige Frage.

Zu Deinem Problem: Schon dass Du zu den Leuten hinfährst, statt sie zu Dir kommen zu lassen, ist ein Fehler.
Dadurch sinkst Du in ihrer Wahrnehmung in der Hackordnung.
"Bitte, bitte, seien Sie mein Schüler, ich komm auch zu Ihnen hin! Ich bin auch voll flexibel!" usw.
Der sicherste Weg, zu gewährleisten, dass einem die Leute auf der Nase rumtanzen.
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Mach doch einfach einen einzigen zentralen Ausweichtermin, der ist dann zb Sonntag vormittag bei dir zuhause. Wer seine Stunde nicht wahrnehmen kann, darf dann kommen. Damit bist du schon servicebereiter als die meisten KLs. Verlangst du eigentlich, hoffentlich mehr Geld als andere, wenn du schon ins Haus mommst und flexibel Zeiten verlegst ? Das musst,musst du machen, auch wenn du das Geld gar nicht brauchst. Du kannst es für einen guten Zweck weggeben oder auch nicht, aber du musst dein Preisniveau hochhalten. Sonst ists auch unfair den unflexiblen KL gegenüber, überleg mal !
 
S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Hasi: Gerne!
(soviel zum Thema Respekt! :-)

Verstehe natürlich worauf du hinaus willst, und ich akzeptiere auch meinen Platz. Im Gegenteil, bin ganz glücklich in der Hackordnung unten zu stehen ...

Allerdings würde mich interessieren, ob sich jeder studierte / akkreditierte / examinierte ... KL diese Haltung leisten kann?

Bitte jetzt nicht falsch verstehen, will auf keinen Fall hier für Ärger sorgen!

Und: DANKE für die Kommentare!
 
S

susapiano

Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
1
Hallo Romeo (ein toller Name),
habe vor kurzem überlegt komplett auf ein Gehalt zu verzichten, nachdem mir jemand sagte, er könne sich meine Dienste nicht mehr leisten. Am Ende hat dann eine osteuropäische KL übernommen ...

Zum Thema unfair:
Diese KL arbeitet übrigens sehr viel mit dem Smartphone: also Schüler zeichnet die Übung auf, schickt das geübte Stück per Internet, die Dame hört / sieht sich alles an, und kommentiert dann sprachlich / musikalisch und schickt ihrerseits die Daten wieder zurück an den Schüler. Dafür bekommt sie (ein wenig) Geld, abgerechnet wird im Minutentakt!

Und jetzt kommst du...
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Verstehe natürlich worauf du hinaus willst, und ich akzeptiere auch meinen Platz. Im Gegenteil, bin ganz glücklich in der Hackordnung unten zu stehen ...
Masochistin???

Es kommt nicht darauf an, dass Du TATSÄCHLICH in der Musikerrangfolge weiter oben stehst oder TATSÄCHLICH von Deinen Fähigkeiten sehr überzeugt bist (womöglich über das gebotene Maß hinaus) - nein! Du musst vor allem in der Lage sein, bei Schülern den EINDRUCK zu erwecken, dass SIE diejenigen sind, die die Ehre haben, bei Dir ein freies Unterrichtsplätzchen zu erhaschen, nicht aber den Eindruck, dass DU derjenige bist, der die Gnade erhält, ihr Lehrer sein zu dürfen!

Kuck mal, das ist so wie bei Frau-Mann, das kennst Du doch sicherlich: Beim Kennenlernen kommt es darauf an, dass der Mann selbstsicher wirkt, dass er nicht "bedürftig" wirkt, dass er "weiß, was er will" und der Führende sein kann. Einen, der keine Initiative zeigt, der Dir nur nach dem Mund redet etc., willst Du als Frau nach dem 1. Date nicht wiedertreffen. (Analogie: Frau = Schüler, Mann = Lehrer (Du).)

Wenn Du das so machst, dann wird es auch nicht dauernd Probleme mit Terminen etc. geben, dann werden sich die Schüler das nämlich 10x überlegen, ob sie sich trauen, Dich schon wieder mit Sonderwünschen zu behelligen.

habe vor kurzem überlegt komplett auf ein Gehalt zu verzichten, nachdem mir jemand sagte, er könne sich meine Dienste nicht mehr leisten.
Oh weh, noch so was. Wie gesagt: Bei solchen Verhaltensweisen bist Du selber schuld, dass die von Dir beklagten Probleme auftreten.
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Hallo Romeo (ein toller Name),
habe vor kurzem überlegt komplett auf ein Gehalt zu verzichten, nachdem mir jemand sagte, er könne sich meine Dienste nicht mehr leisten. Am Ende hat dann eine osteuropäische KL übernommen ...

Zum Thema unfair:
Diese KL arbeitet übrigens sehr viel mit dem Smartphone: also Schüler zeichnet die Übung auf, schickt das geübte Stück per Internet, die Dame hört / sieht sich alles an, und kommentiert dann sprachlich / musikalisch und schickt ihrerseits die Daten wieder zurück an den Schüler. Dafür bekommt sie (ein wenig) Geld, abgerechnet wird im Minutentakt!

Und jetzt kommst du...
Du kennst mich natürlich nicht, sonst wüsstest du, dass ich das mit dem Gehaltsverzicht sehr bewundere !Aber nur, wenn es um ein armes Kind oder auch Erwachsener geht, und dann ist es großartig, besser als was alle Klavierlehrer deiner Stadt machen ! Aber wenns ein versnobter Banker wäre, der nur zu geizig für guten Unterricht ist, dann nicht. Am besten ist eine Mischkalkulation, überhöhte Preise für die Reichen, kostenlos oder gegen einen Hugo für arme !
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Masochistin???

Es kommt nicht darauf an, dass Du TATSÄCHLICH in der Musikerrangfolge weiter oben stehst oder TATSÄCHLICH von Deinen Fähigkeiten sehr überzeugt bist (womöglich über das gebotene Maß hinaus) - nein! Du musst vor allem in der Lage sein, bei Schülern den EINDRUCK zu erwecken, dass SIE diejenigen sind, die die Ehre haben, bei Dir ein freies Unterrichtsplätzchen zu erhaschen, nicht aber den Eindruck, dass DU derjenige bist, der die Gnade erhält, ihr Lehrer sein zu dürfen!

Kuck mal, das ist so wie bei Frau-Mann, das kennst Du doch sicherlich: Beim Kennenlernen kommt es darauf an, dass der Mann selbstsicher wirkt, dass er nicht "bedürftig" wirkt, dass er "weiß, was er will" und der Führende sein kann. Einen, der keine Initiative zeigt, der Dir nur nach dem Mund redet etc., willst Du als Frau nach dem 1. Date nicht wiedertreffen. (Analogie: Frau = Schüler, Mann = Lehrer (Du).)

Wenn Du das so machst, dann wird es auch nicht dauernd Probleme mit Terminen etc. geben, dann werden sich die Schüler das nämlich 10x überlegen, ob sie sich trauen, Dich schon wieder mit Sonderwünschen zu behelligen.



Oh weh, noch so was. Wie gesagt: Bei solchen Verhaltensweisen bist Du selber schuld, dass die von Dir beklagten Probleme auftreten.
Hasenbein, hier hast du recht ! Männer müssen stark und ausdauernd sein, sonst ist nach dem ersten Date Schlusss, bist du so ? Oder nur in der Musik ? Oder im Forum, aber da ist ein Date ja Dauerzustand.
 
 

Top Bottom