Können Raucher und Nichtraucher eine glückliche Beziehung führen?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von .marcus., 3. Okt. 2017.

?

Können Raucher und Nichtraucher eine glückliche Beziehung führen?

  1. Ja, ich lebe in einer solchen! Gar kein Problem!

  2. Ich habe keine einschlägige Erfahrung, aber ich glaube, das funktioniert.

  3. Nein, ich habe es probiert, geht nicht!

  4. Ich habe keine einschlägige Erfahrung, aber ich glaube, das ist hoffnungslos.

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. .marcus.
    Offline

    .marcus.

    Beiträge:
    3.402
    Hallo,

    mal eine Frage abseits unserer üblichen Obsession und zu einer anderen: dem Rauchen. Mich interessieren hauptsächlich Meldungen von Clavios, die tatsächlich schon mal die Erfahrung gemacht haben, wie eine Beziehung zwischen Raucher und Nichtraucher funktioniert, denn aus meiner eigenen Erfahrung würde ich sagen, dass man sich unter Umständen falsche Vorstellungen macht, wenn man das Problem nie selbst erlebt hat. Freilich können sich auch alle anderen zum Thema melden ;)

    Ich habe auch ein wenig im Internet gelesen, was anderwärts so zum Thema geschrieben wird und dort steht oft die Frage nach den Kompromissen im Raum, die man jeweils eingehen muss bzw. welche Kompromisse zumutbar sind etc.

    lg marcus
     
  2. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    5.634
    Klar - wenn der Nichtraucher endlich mit dem Rauchen anfängt.

    CW
     
    Henry gefällt das.
  3. Rheinkultur
    Online

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.142
    Bei uns rauchen beide - bei mir raucht jedenfalls immer der Kopf.
    Vor allem dann, wenn ich musiziere oder für Clavio Beiträge schreibe.

    LG von Rheinkultur
     
    Henry gefällt das.
  4. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    725
    Ist eine Frage der Rücksicht und des gegenseitigen Respektes.
    Hapert es in dieser Hinsicht, dann würde es auch bei anderen unterschiedlichen Gewohnheiten zum Krach führen, es muss nicht zwangsläufig das Rauchen sein.
     
    .marcus., Barratt und Henry gefällt das.
  5. Nora
    Offline

    Nora

    Beiträge:
    2.374
    Ich kannte eine Frau, die Nichtraucherin war und auch nie geraucht hatte. Als es noch üblich war, in der Wohnung zu rauchen, mussten alle Raucher vor die Tür gehen. Ausgerechnet sie hat sich dann in einen Kettenraucher verliebt. In den Jahren, in denen ich sie kannte, hat die Beziehung sehr gut funktioniert. Ab und zu durfte nun sogar bei sehr schlechtem Wetter in ihrem Flur statt vor der Tür geraucht werden. :-D
     
    xentis, Henry und Revenge gefällt das.
  6. Rheinkultur
    Online

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.142
    Ich habe nichts gegen Raucher.
    Sonst hätte ich es schon längst angewendet.
     
    .marcus., Stilblüte und Ambros_Langleb gefällt das.
  7. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.211
    Ich kenne seit fast 50 Jahren ein Ehepaar, wo der Mann seit der Jugend raucht, die Frau und die beiden lange erwachsenen Söhne und deren Frauen aber nicht. Der Mann ist seit kurzem zwar auf E-Zigaretten übergegangen hat aber vorher nie im Zimmer oder im Auto geraucht sondern ist immer nach Draußen gegangen. Ich bin jedes Jahr einige Zeit bei denen zu Gast, wir haben viele Urlaube zusammen verbracht, und ich habe nie auch nur den kleinsten Streit erlebt.
     
  8. Rheinkultur
    Online

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.142
    Damit wird allerdings gedampft und nicht geraucht. Gesünder ist diese Variante freilich nicht unbedingt, je nachdem, welche Flüssigkeitsmischung gedampft wird.

    LG von Rheinkultur
     
  9. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.211
    Das schon, aber für die Mitmenschen ist es gesünder und der Raucher hat nicht diese enormen Einschränkungen im Miteinander. Und der ganze Schlunz, der sonst im Tabak drin ist, der kommt auch nicht in den Körper.
     
    Barratt gefällt das.
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    14.030
    Ich kenne vor Allem Beziehungen aller Art, die stark leiden, so bald ein Exraucher und ein Raucher involviert ist.
    Eines von vielen beobachteten Beispielen:
    Als Kind ging mir das Gequalme meiner Eltern oft auf den Keks, vor Allem beim gemeinsamen Frühstück. Aber so aggressiv wie meine Eltern heute gegenüber mir reagieren, wenn ich mir mal eine anzünde (und auch untereinanander; sie haben nicht gleichzeitig aufgehört), gleicht schon Hass. Als würde man ein Baby essen.

    So auch erlebt unter Kollegen, Freunden, Bekannstschaften....
     
    .marcus., Barratt und Henry gefällt das.
  11. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    6.275
    Ich denke, dass das Konfliktpotential in Beziehungen zwischen Fleischessern und Veganern wesentlich höher ist:idee::-D.

    Immer wieder erstaunlich, welche Fragen abseits des Klavierspiels hier bei Clavio erörtert werden:blöd:
     
  12. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    6.447
    Jetzt stell Dir einfach vor, Deine Partnerin raucht, während ihr gemeinsam an Deinem neuen Flügel werkelt. Und Du siehst im Augenwinkel, wie der Glutstengel immer länger wird und ganz sachte beginnt, sich nach unten zu neigen. Du verspielst Dich aus Angst vor dem, was kommen könnte .... und schon ist Dir der Bezug zum Thema klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Okt. 2017
  13. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    166
    Ich hab mal in so einer Beziehung gelebt, und die Beziehung ist nicht am Qualm gescheitert. Also denke ich es funktioniert, aber an der Umfrage kann ich nicht teilnehmen. Schließlich lebe ich zur Zeit Rauchfrei in Beziehung. Das funktioniert übrigens auch.
     
  14. Stilblüte
    Online

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.292
    Für mich ist das ein Ausschlusskriterium, ich will ja nicht die letzten 20 Jahre allein sein. Die letzten 10 werden schon lang genug :lol:Ich habe auch keine Skrupel, meine Abneigung gegen das Rauchen sehr deutlich zu zeigen. Meine Ansicht nach ist Rauchen das Dümmste, was ein Mensch machen kann.
    *aufshitstormderraucherwart*
     
  15. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.255
    Klar geht das, wenn der Nichtraucher es OK findet, dass der Partner immer stinkt und außerdem dauernd Aktivitäten unterbrechen muss, um eine zu rauchen.

    Für mich wäre das nichts, weil ich den Geruch eklig finde und weil ich diese Sucht eine nervige Schwäche finde.
     
    .marcus., brennbaer, Klavirus und 2 anderen gefällt das.
  16. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    22.905
    @Peter ...das ist eine Gattung, vor welcher sogar der Teufel Reißaus nimmt :-D:teufel::-D (schlimmere Doktrinäre und Moralzeigefinger als Exraucher sind mir bislang noch nicht begegnet) :-D:-D:-D
     
    Revenge, Barratt, Peter und 2 anderen gefällt das.
  17. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.175
    Wenn ich meiner Partnerin beständig den Rauch ins Gesicht blasen würde, wär es vielleicht konfliktiver - aber wir haben eine Abmachung - ich rauch draußen und sie nichtraucht drinnen...des geht ganz gut.

    LG
    Henry
     
  18. Rheinkultur
    Online

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.142
    Hängt von der richtigen Mischung ab:





    Was sind nochmal die vier eisernen Grundsätze eines Drum-Roadies? Also des Typen, der bei den Gigs das Schlagzeug schleppen muss?
    • Ist es trocken? Rauchen!
    • Ist es nass? Trinken!
    • Bewegt es sich? F***en!
    • Bewegt es sich nicht? Ab damit in den Truck!
    Krankheit hin oder her: Eine nervige Schwäche ist vermutlich jede Sucht. Bei einem meiner Chöre gehörte mein Vorgänger im Amte des Chorleiters dieser Spezies an: Mindestens ein- oder zweimal wurde die Probe außerplanmäßig unterbrochen, um sich draußen vor der Tür hektisch auf die Schnelle eine zu qualmen. Allerdings gab es noch weitere und gewichtigere Gründe, weshalb der Kollege nach drei Monaten die Kündigung bekam.

    LG von Rheinkultur
     
  19. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    878
    Leider gibt es noch viel dümmere Dinge, die Menschen tun können, auch wenn Rauchen nicht zu den vernünftigen Sachen gehört

    Ist immer lustig, wenn die Raucher erstaunt sind, was so ein Flügel kostet. Auch wenn sie schon mehr als das doppelte in den letzten 30/40 Jahren verraucht haben und gerade wegen ihrer Lungenkrankheit aus der Kur gekommen sind.
     
    Barratt gefällt das.
  20. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.175
    Schlechter Vergleich - n Flügel rauch ich in der Pfeiffe weg, freilich. Nur den Platz welcher für einen Flügel benötigt wird....mei o mei. Da zahlst in München so viel an Miete wie Du in einem Jahr ned verrauchen könntest.

    LG
    Henry