Raucher oder Nichtraucher?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Pflaume, 6. Jan. 2008.

?

Was raucht Ihr so?

  1. Alles was schön qualmt.

    1,0%
  2. Nur Zigarette.

    11,8%
  3. Nur Zigarre und/oder Zigarello.

    1,0%
  4. Nur Pfeife.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Zigarette & Zigarre/Zigarello.

    2,0%
  6. Zigarette & Pfeife.

    1,0%
  7. Zigarre/Zigarello & Pfeife.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ich kau meinen Tabak lieber.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Tabak schnupfen ist auch was schönes.

    1,0%
  10. Lang lebe der Nichtraucher!

    82,4%
  1. pille
    Offline

    pille

    Beiträge:
    1.305
    Man Hiob! Paß bloß auf, sonst kriegste wieder nen Anraunzer wegen Geschmacklosigkeit, Kinderfeindlichkeit......oder einfach wegen political incorrectness :D
     
  2. klavier-stunde
    Offline

    klavier-stunde

    Beiträge:
    78
    militanter Nichtraucher und seit dem 01.01.08 ein neuer Mensch!!!!!!!


    :D
     
  3. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.085
    Gratuliere!!!
     
  4. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Das Umfrageergebnis bestätigt meine Beobachtung: Zu meiner Studentenzeit waren die Nichtraucher eine verschwindende Minderheit. Bei den Theaterwissenschaftlern konnte man in den Seminarräumen kaum den Dozenten erkennen, so dicht hingen die Rauchschwaden in der Luft. Die Wortbeiträge waberten dann ähnlich nebulös durch den Raum. Professoren, die mit Gitanes, Roter Hand oder schwarzem Krauser im Mund am Klavier saßen. (Und oft genug noch die Rotweinflasche neben sich.) Damals galt das alles als Inbegriff existentialistischer Freiheit.

    Die schlimmsten und rücksichtslosesten Raucher von damals sind mittlerweile zu ebenso militanten Nichtrauchern geworden (mich eingeschlossen).

    Um aber das Klavier nicht ganz aus den Augen zu verlieren: Nichts macht soviel Spaß, wie mit einem Schüler zusammenzuarbeiten, dem der Teergeruch aus allen Poren dringt. Dann erst ist es eine wahre Freude, schlechte Handstellungen zu korrigieren und einen genaueren Blick auf dessen Fingersätze zu werfen. Aber zum Glück gibt es ja auch noch ein paar rauchende Kollegen, denen das nichts auszumachen scheint.
     
  5. Pandaking
    Offline

    Pandaking

    Beiträge:
    28
    Ich bin absoluter Nichtraucher, aber als Schweizer (und erst noch ehemaliges Armeemitglied) bin ich ein Gelegenheitsschnupfer. Ist natürlich ein Laster, aber ich limitiere es ohne Probleme auf Wochenende mit Kollegen. Allein machts auch kein Spass.

    Interessant: Von allen Tabakprodukten ist der Schnupftabak der am wenigsten Krebserregende. Ist natürlich relativ, hat mich aber gewundert, da er ja mit der Nasenschleimhaut in Kontakt kommt.
     
  6. Pandaking
    Offline

    Pandaking

    Beiträge:
    28

    Achtung!!! Shisha rauchen ist genau so gefährlich wie normale Zigaretten rauchen!!! Das wissen viele nicht, man sollte es sich bewusst sein.
     
  7. Hammerklavier
    Offline

    Hammerklavier

    Beiträge:
    301
    Ich bin stolzer Nichtraucher, leuchtet mit meinen noch jungen 14 Jahren auch ein^^
    Ich werde auch nie eine Zigarette/Zigarillo/Zigarre/Pfeife in den Mund nehmen, das einzige, was ich mal machen möchte, ist WasserPFEIFE ( :-o ) rauchen.
     
  8. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Wahrscheinlich oute ich mich jetzt als gruftiger Ignorant: Was ist "Shisha"?
     
  9. Ladanum
    Offline

    Ladanum

    Beiträge:
    226
    Shishas sind arabische Wasserpfeifen. Hast du sicher schon irgendwo in einem
    Schaufenster stehen sehen. (Gut beschreiben kann ich dir ihr Äußeres ;)
    nicht...)
    Die meisten Jugendlichen, die ich kenne rauchen Shisha. Ist leider (fast)
    zur Mode geworden.

    Lg,
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Jan. 2008
  10. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.692
    Aber sisha!! :razz:
     
  11. Felix
    Offline

    Felix

    Beiträge:
    50
    Ich rauche auch nicht. Hab einmal eine Pfeife und einmal eine zigarette gezogen und das hat mir gereicht. Shisha probier ich erst gar nicht, so krebserregend wie die ist.
     
  12. Hammerklavier
    Offline

    Hammerklavier

    Beiträge:
    301
    Das stimmt nicht, Shisha rauchen ist nur gefährlich, wenn man die Kohle nicht richtig vom Tabak trennt. Wenn man sie aber richtig trennt, ist ca. eine Stunde Rauchen so gefährlich wie eine Zigarrette. Zudem enthält der meiste Shisha-Tabak keine Suchtstoffe.
     
  13. Pflaume
    Online

    Pflaume Guest

    Heutzutage ist es doch eh wurscht, was man oben reinwirft, Krebs kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit am Ende immer bei raus.

    Wir blasen uns täglich mit soviel Chemiebomben zu (Deo, Duschgel, Zahnpasta, Fertigessen etc.) und essen hochgezüchteten Kram und gentechnisch verändertes Gemüse, da ist das bisschen Tabak was man sich ab und an noch als Genuß gönnt wirklich nicht das Ausschlaggebende.

    Und dann ist es so wie immer im Leben, man lebt saugesund (denkt man zumindest), enthaltsam und alkoholfrei, dann kommt ein ungesehener LKW von links (oder rechts) oder man steht als Radfahrer an der Ampel und die fällt einem auf den Kopf (gabs alles schon).

    Wer glaubt das er etwas an seinem Schicksal ändern kann, ist leider auf dem Holzweg.

    Gruß
    Pflaume
     
  14. Chopin-Liebhaber
    Offline

    Chopin-Liebhaber

    Beiträge:
    144
    Na, nicht so deprimiert denken. Wenn wir alle an unserem Schicksal nichts ändern könnten, würden wir nicht leben, sondern nur existieren.

    Ach ja, ich bin Nichtraucher.
     
  15. Petz
    Offline

    Petz

    Beiträge:
    794
    Bin hier wahrscheinlich der einzige Zigarettenkettenraucher.

    Einerseits nehm ich selbstverständlich Rücksicht auf Nichtraucher d. h. wenn ein Bekannter den ich besuche Nichtraucher ist wird in dessen Wohnung nicht geraucht selbst dann wenn er es mir anbietet.

    Andererseits halte ich die Regelung eines totalen Rauchverbotes in Lokalen für Schwachsinn und Einschränkung persönlicher Freiheiten. Meiner Ansicht nach sollte das so gelöst werden das es entweder ne räumliche Trennung Raucher - Nichtraucher gibt oder der Lokalbesitzer deklariert seinen Laden zum Nichtraucher - oder eben Raucherlokal. Dann ist allerdings auch die Mitarbeiterauswahl dem anzupassen.

    Und ich bin da so konsequent das in den Lokalen wo Rauchverbot besteht mit mir jedenfalls kein Cent mehr umgesetzt wird. Gottseidank streben die österreichischen Politiker bis jetzt da eine ausgeglichenere Lösung an.
    Und den Politiker möcht ich sehen der versucht dem deutschen Ex - Bundeskanzler Schmid seine Zigarette verbieten......:D
     
  16. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    In einer TV-Talkrunde (glaube Kerner wars) durfte er neben sich eine Schachtel Zigaretten hingelegt und hat (im Fernsehen!) geraucht. Auf die Frage hin was er den machen würde wenn die Schachter vor Schluss leer sei, hat er geantwortet, "dann geh ich" :p
    War übrigens ein klavier- und orgelspielender Kanzler.
     
  17. chrzaszczyk
    Online

    chrzaszczyk Guest

    Das ist noch lange kein Grund um sich und andere mutwillig zu vergiften, vom Gestank und Schmutz mal abgesehen.
     
  18. chrzaszczyk
    Online

    chrzaszczyk Guest

    Humbug!

    Siehe dazu:
    http://www.bfr.bund.de/search/searc...ude=&method=and&sort=score&words=wasserpfeife
     
  19. Pflaume
    Online

    Pflaume Guest

    Hehe das musst Du dann getrost auf alles anwenden, also wirklich all die Dinge die Dir im täglichen Leben begegnen und die Dir aufgezwungen werden von anderen.

    Einige Beispiele:
    - Autofahrer! Mit welchem Recht darf der Autofahrer meine Luft mutwillig vergiften?
    - Busse! Die stinken ja auch so pervers.
    - jeder Chemiekonzern vergiftet Dich mutwillig!
    - Elektrosmog! ... alle Leute die mit ihrem Handy in meiner Nähe telefonieren, beschädigen mich mutwillig! Gleiches gilt für Lan oder sonstiges Funk
    - der Elektrosmog betrifft heutzutage ja eh schon jedes Gerät ... also kann man das auch noch ausweiten

    Egal wie man es dreht und wendet ... der Mensch braucht immer einen Satan gegen den er gemeinsam kämpfen kann, und der Satan ist immer der, der die Dinge tut die man selbst nicht abkann.

    Jemand der unter Dir wohnt und jeden Tag Dein Klavierspiel ertragen muss, fühlt sich vielleicht auch mutwillig von Dir beschädigt, ganz egal in welchem Sinn.

    Aber Menschen kehren auch grundsätzlich viel lieber vor den Türen anderer den Dreck zusammen, als vor der eigenen, ganz egal wie hoch der sich stapelt ...
     
  20. Felix
    Offline

    Felix

    Beiträge:
    50
    Wenn du das Ganze so siehst bleibt es sich vollkommen gleich, was man macht. Man könnte alles auf der Welt verbieten oder alles erlauben. Die Interessen von verschiedenen Personen stehen immer im Konflikt miteinander und nur die allerwenigsten Menschen würden vollkommen miteinander auskommen. Unsere Gesellschaft besteht aus vielen vielen Minderheiten und es ist schon rein logisch nicht möglich es allen recht zu machen. Aber die Politik versucht, es möglichst vielen recht zu machen. Und das sind in dem Fall die Nichtraucher. Minderheiten werden nur dann beachtet, wenn es z.B. um Einrichtungen für Behinderte geht, die diese zum Leben benötigen. Aber Zigaretten im Lokal sind absolut nichts überlebenswichtiges. Sonst wäre es merkwürdig, wie viele Menschen schon ohne Zigarette einen Lokalbesuch überlebt haben. :-D