Klavierüben mit Klaviermatte?

  • Ersteller des Themas Christoph Erik
  • Erstellungsdatum
C

Christoph Erik

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an Euch.
Da ich durch meinen Job sehr sehr oft für mehrere Wochen unterwegs bin, ist das sehr schwer mit dem Klavier Üben. Daher hatte ich eine Idee und vielleicht gibt es sowas ja schon.
Eine Art Klaviermatte die genau die Klaviatur abbildet, da soll gar kein Ton rauskommen, aber dann könnte ich nebenbei eine Aufnahme eines Stücken anmachen und dabei parallel mitspielen.
Ich hoffe Ihr versteht was ich meine, also einfach zB. ein Stück Stoff oder eine Unterlage mit einer Klaviatur.
Gibt es sowas schon und wenn ja wie hieße das?

Gruß an alle
Christoph
 
R

Rubato

Guest
Ob das was bringt ? Das Üben lebt u.a. davon, dass die manuellen Aktivitäten akustisch rückgekoppelt werden, d.h. Du drückst ein Taste, und ein Ton erklingt, der Richtige, der Falsche, leise, laut, im Takt oder eine winzige Idee zu früh oder zu spät ...

Da würde ich mir lieber das allerkleinste transportable Billigkeyboard kaufen und in den Koffer legen.
 
H

hennessy

Guest
so was gibts tatsächlich. Mal nach roll-up piano oder roll-up keyboard suchen.
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Da fällt mir höchstens so was ein.

http://www.amazon.de/Electronic-Keyboard-Flexible-Lautsprecher-Fußpedal/dp/B00INU1GE8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1417351954&sr=8-2&keywords=rollpiano

Aber ob das empfehlenswert ist...:konfus:

Stumme Reiseklaviaturen gab es früher schon.

http://www.pianomuseum.eu/stumme_liste.htm

Schumann meinte dazu...

Zitat von Robert Schumann:
Man hat so genannte "stumme Claviaturen" erfunden; versuche sie eine Weile lang, um zu sehen, daß sie zu nichts taugen. Von Stummen kann man nicht sprechen lernen.
Viele Grüße!
 
C

Christoph Erik

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Vielen Dank für die bisherigen Antworten! :)
Das hilft mir schonmal weiter.

Ich selber weiß auch, dass das nicht die beste Art zu üben ist, aber eine andere Möglichkeit habe ich leider nicht. Und so könnte ich jedenfalls ein bisschen den Flus beibehalten.

Gruß
 
H

hennessy

Guest
Vielen Dank für die bisherigen Antworten! :)
Das hilft mir schonmal weiter.

Ich selber weiß auch, dass das nicht die beste Art zu üben ist, aber eine andere Möglichkeit habe ich leider nicht. Und so könnte ich jedenfalls ein bisschen den Flus beibehalten.

Gruß
sorry, aber das glaube ich nicht. Die Tastatur wird z.B. beim Spiel verrutschen, was ein vernünftiges Üben unmöglich macht. Der Anschlag hat keinerlei Druckpunkt oder feed-back, von Klang oder Dynamik möchte ich erst gar nicht sprechen. Da lasse ich mir lieber vom Schreiner eine hölzerne Klaviatur in mehreren Teilen basteln. :-)
 
C

Christoph Erik

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für die weiteren Antworten!!

@rolf:
Das ist leider nicht möglich, da kann nur das nötigste mitgenommen werden und da hat man nicht die Zeit so etwas mitzunehmen, aber danke :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
so was gibts tatsächlich. Mal nach roll-up piano oder roll-up keyboard suchen.
NICHT kaufen. Völliger Schwachsinn. Falsche Tastengrößen + Weichgummi. Eine Tastatur ist etwas anderes. Da ist das aufmalte Karton-Dingens besser! Mein "roll-up" flog - mit Flüchen gesegnet - nach 90 Sekunden auf den Müll!
 

Musicanne

Musicanne

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
253
Reaktionen
70
Wie wäre es mit einem Reise-Clavichord? Dies ist sehr leise. Aber leider nicht gerade billig.

Es gibt von Roland ein Digitalpiano (Roland RD-64) mit nur 64 Tasten und Hammermechanik.

Dies gilt nur für Blockflöten bis zu einer bestimmten Größe. Wenn man sich die Groß-und Subgroßbassblockflöten anschaut, ist es mit der Handlichkeit dahin. Denn meist geht ja nicht nur eine Blockflöte mit auf Reisen, sondern mehrere. Da sind Alt und Tenor schon handlicher :-D

Viele Grüße
Musicanne
 
Zuletzt bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.679
Reaktionen
6.763
Ich kann mir viele sinnfreie Dinge vorstellen und auf einem Tuch mit aufgemalten Tasten im Hotelzimmer herumzufingern gehört auf jeden Fall dazu. Es ist sogar ein heißer Kandidat auf die Spitzenposition.

Da kann man nur hoffen, dass der Etagenkellner nicht unverhofft hereinschneit und einen dabei sieht. Er könnte dann einen folgenschweren Anruf tätigen.

CW
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.844
Reaktionen
17.908
Da ich durch meinen Job sehr sehr oft für mehrere Wochen unterwegs bin, ist das sehr schwer mit dem Klavier Üben.
(Vorschlag stage piano & Kopfhörer)
@rolf:
Das ist leider nicht möglich, da kann nur das nötigste mitgenommen werden und da hat man nicht die Zeit so etwas mitzunehmen,
arbeitest du als Sherpa im Biwak von Himalaya-Expeditionen?
Ich kann mir keinen Job mit viel reisen vorstellen, in welchem keine Hotels/Pensionen vorkommen.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.679
Reaktionen
6.763
Hier die optimale Ausrüstung!

Für Einsteiger:
 

Anhänge

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.679
Reaktionen
6.763
Und für Fortgeschrittene:
 

Anhänge

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.679
Reaktionen
6.763
Und nach der Übesession werden sie ordentlich aufgehangen!
 

Anhänge

J

jtsn

Guest
Lösung: Einfach nur in Herbergen mit Flügel einkehren. ;-)

Die Yamaha-NP-Keyboards wurden ja schon genannt. Hier mal ein weiterer Vorschlag

7318-3066b396b1cdd10f9c1285142077e891.jpg
Roland RD-64

13 kg schwere 64-Tasten-Hammermechanik mit SuperNATURAL-Sound, also schon ein richtiges Digitalpiano, aber nur rund einen Meter lang. Kompakter geht's nicht.

Zum Thema "stumme Klaviatur":
7319-97c67c7b04a516e80ffc9a48cae6b74b.jpg
Doepfer PK88

Ein 20kg-Hammermechaik-Masterkeyboard fest eingebaut in ein Flightcase. Wäre mit integrierter Klangerzeugung, Batteriefach und Lautsprechern sicher das Mitnehm-DP schlechthin.
 
C

Christoph Erik

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6
Reaktionen
0
@rolf :

Ich reise nie alleine sondern immer mit Kollegen in einem Fahrzeug, wo der Platz genau abgemessen ist. Da ist Platz für eine Reisetasche und sich selbst, leider für mehr nicht.
Aber der Inhalt des einen Links war sehr interessant. Also ich bedanke mich für die tollen Begriffe und Tipps, danke an Euch :)
 
 

Top Bottom