Klavier hallt extrem! im Wohnzimmer

S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo zusammen :)

Hoffentlich kann mir jemand helfen :).

Ich hab mir jetzt zum ersten Mal ein Klavier gekauft :) (vorher hatte ich nur ein E-Piano).
Baujahr 2011 Sabel Klavier S-115 M

Es wurde erst gerade geliefert. Gespielt habe ich noch nicht wirklich, es ist aber sehr laut.
Ich bin nun viele Seiten am durchlesen, wie man ein Klavier dämpfen kann...

Was aber eigentlich das grössere Problem ist:
Ich habe bemerkt, dass das Klavier stark hallt.
Wenn wir nebem Klavier reden (es wird nichts gespielt), hallt das Klavier extrem. Reden kann man vergessen.
Ich hab mich noch gar nicht getraut, den Fernseher anzuschalten XD.
Überall lese ich nur, dass das Klavier (während des Spielens) für die Nachbarn oder ähnliches leiser gemacht werden soll.
Aber nirgends lese ich, dass der Hall des Klaviers an sich leiser werden soll. Die Frage ist nun, bringt da Schaumstoff überhaupt etwas?

Das Klavier soll in zwei Wochen gestimmt werden. Aber ich denke nicht, dass Stimmen da etwas ändert?

Vielen lieben Dank für mögliche Tipps :)
Calogero
 
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.120
Reaktionen
8.480
Dann ist irgendwas mit den Dämpfern bzw. mit dem rechten Pedal kaputt. Da hat man Dir evtl. Schrott angedreht.

Bei einem normalen, intakten Klavier "hallt" da nichts, egal wie viel Krach sonst im Raum ist.
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.856
Reaktionen
7.018
Offensichtlich hat sich da irgendetwas beim Transport verstellt, was die Dämpfung deaktiviert hat - sollte für den Stimmer kein Problem sein das wieder zu richten.
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Okey, vielen Dank mal für die Antworten :). Dann hoffe ich mal, dass es nach dem Stimmen weg ist.
Da der Stimmer erst in zwei Wochen kommt, kann ich da solange einfach eine Decke oder sowas "reinstellen" :). Oder ist sowas fürs Klavier ungesund :)?

Lg
Calogero
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.696
Reaktionen
22.144
Schau erst mal nach, ob die Dämpfer anliegen. Dazu die obere Klappe öffnen (evtl. sieht man es hier schon) und dann die vordere Holzverkleidung abnehmen (die wird in der Regel nur durch zwei einfache Riegel links und rechts gehalten). Jetzt kannst Du schon mal die gesamte Mechanik sehen und schauen, ob die Dämpfer anliegen oder ob da irgend was verklemmt ist.

Um eine Decke reinzustellen, muss die schon arg verdreckt sein. :-D
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo zusammen :)
Vielen Dank für die Tipps.
@Peter haha, ja, da hast du recht. Eine solch verdreckte muss ich erstmal suchen :)

Der Klavierstimmer war hier und hat gesagt, das Klavier sei tip top, da gibts nichts zu bemängeln. Er hat mir gesagt, ich solle es mit den Schallabsorbern versuchen.

Gestern sind die Schallabsorber angekommen. Pyramidenförmig. Heute habe ich mir mal die Zeit genommen, das Klavier überall passend damit "auszustopfen". Dabei habe ich immer wieder meine jüngere Schwester und meinen Papa dazugeholt, um zu reden :). Nach getaner Arbeit muss ich sagen, schon viel schöner vom Hall her. Und beim Spielen passts auch gut. Jetzt ist es aber so, dass wenn meine jüngere Schwester redet, absolut kein Hall mehr zu hören ist. Super :). Wenn jedoch mein Papa und ich reden, also eine tiefere Stimme/Frequenz erzeugt wird, ist der Effekt nur leicht abgemindert. Zwar auch schon um einiges besser als vorher ( da konnte man ja kaum diskutieren nebem Klavier).
Jetzt hab ich mich im Internet versucht ein wenig schlau zu machen :). Aber irgendwie komme ich auf nichts wirklich gescheites. Gibt es keine einfache Lösung mit schwererem Schaumstoff- Schallabsorber für tiefe Frequenzen? Mir ist bewusst, dass Schaumstoff eher leicht ist, aber hat jemand irgendwelche Erfahrungen mit Dämpfen von tiefen Frequenzen und da vllt. den einen oder anderen Tipp :)?

Liebe Grüsse aus dem Rheintal
Sternfahrer
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten Abend Sven
Vielen Dank für die Antwort. Geld spielt so gut wie kaum eine Rolle. Wenns mehrere Tausend Euros sind dann muss ich mal schauen :).
Was würdest Du empfehlen? Ich bin mal noch auf Bassfallen gestossen. Oder sollte ich auf dicken Schaumstoff setzen (10cm)?

Lg Sternfahrer
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ouh und sorry, die erste Frage habe ich übersehen.
Es hallt nur das Klavier, nicht der Raum :).
Vor dem Klavier gabs absolut keine "Probleme" :).
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Tut mir leid fürs Zuspamen... wollte nur noch eine Info ergänzen.
Ich hab nun versucht anhand einer App die Frequenz zu ermitteln. Wenn ich das ganze richtig verstehe^^, bräuchte ich somit einen Dämpfer der zwischen 140-170 Hz gut wirkt.
Also je nachdem, ob das bereits tief ist oder nicht :).

Lg Sternfahrer
 

S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Sven
Also ich weiss ehrlich gesagt nicht ganz, ob du den ersten Text gelesen hast. Mir gehts nicht um den Hall während des Spielens :). Da passt für mich alles.
Wenn wir mit einer Stimme zwischen 140-170 Hz sprechen, hallt das Klavier. Wenn meine Schwester mit ca. 220 spricht hallt da gar nichts. Auch wenn ich mit hoher Stimme schreie, hallt nichts^^.
(Ist einfach eine Handyapp, wird wohl auch nicht allzugenau sein :)).
Die Schaumstoffe die ich angebracht haben dämpfen gut ab 200 gemäss Datenblatt. Und da passt es ja auch.
Oder muss ich auf was anderes achten?

Lg Sternfahrer
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Also was ich auch sagen kann ist, wenn ich unten die Seiten für die tiefen Töne abdecke, hallt das Klavier gar nicht. ( Danke für den Hinweis @Henry )
Aber das ist ja auch nicht wirklich die Lösung, dann muss ich da einfach jedesmal vor dem Spielen das Zeugs rausnehmen und nach dem Spielen wieder reinlegen :). Deshalb wärs schön wenn das mit Dämpfern passen würde :).

Lg Sternfahrer
 
T
tomtempest
Dabei seit
15. Okt. 2010
Beiträge
143
Reaktionen
81
Vielleicht hatte der Klavierstimmer einfach keine Lust oder Zeit es zu beheben.
Wenn die Dämpfer anliegen sollte es da keine Resonanzen geben. :konfus:
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo zusammen
(Testaudio im Anhang)

Tut mir leid für meine späte Antwort. Ich bin seit Wochen nicht mehr zum Klavierspielen gekommen...
Das Problem besteht nach wie vor, meiner Meinung nach sehr mühsam, darauf zu spielen. Da spiele ich leider lieber auf dem Epiano.
Ich wäre froh, wenn ich eure Meinung haben könnte zur Audio, die ich angehängt habe, wäre sehr nett^^.
Ich habe darauf drei Tasten angeschlagen, ohne das Pedal zu verwenden. Beim letzten Ton hatte ich eine Nachhallzeit von über 6 Sekunden. Aber wie gesagt, es ist das erste Mal, dass ich ein Klavier gekauft habe (also kein Epiano). Ist das normal so?
Vielleicht muss man die Boxen ein wenig aufdrehen, damit man den Hall hört^^.

Vielen lieben Dank

Lg Sternfahrer
 

Anhänge

  • Testaudio.mp3
    156,2 KB · Aufrufe: 10
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Okey, es sieht so aus, als würde man die MP3 Datei hier nicht abspielen können...
Dies wäre mal noch den Link zur Audio:
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.856
Reaktionen
7.018
Das liegt nicht am Instrument, sondern am Raum.

Das Instrument selbst, hallt überhaupt nicht.

Hier würde sich eher die Frage stellen, wie man den Raumklang optimieren könnte.
 
S
Sternfahrer
Dabei seit
19. März 2021
Beiträge
16
Reaktionen
0
Okey, danke für die Antwort. Also das Handy habe ich unten beim Klavier hingehalten, nachdem ich die Abdeckung weggenommen habe. Falls das was ändert XD. Und dasselbe ist zu hören, wenn man nicht mal auf dem Klavier spielt, sondern auch dann, wenn man nebenan sitzt und redet (zumindest bei einer tieferen Stimme). Wenn ich ne Decke unten bei den Seiten anlege, ist das Problem beim Reden gegessen (spielen kann ich dann natürlich nicht :))

Ich hab echt keine Ahnung vom Klavier, ich will nur gemütlich spielen :).

Was wäre denn die praktischste Möglichkeit, ein angenehmes spielen zu erreichen?
 
 

Top Bottom