Jesu bleibet meine Freude

  • Ersteller des Themas kreisleriana
  • Erstellungsdatum
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
ich dachte,wenn es ein Stück gibt,mit dem ich mich hier vorstellen kann,dann dieser wunderschöne Choral Bachs in der Bearbeitung für Klavier von Myra Hess.

Der herrliche Klang der Tenor und Sopranstimme am Flügel,wird durch die Mikrofone leider in keinster Weise wiedergegeben,was wirklich schade ist,gerade da klingt der Flügel nämlich am schönsten.

Mit Worten ist dieses Werk für mich nicht mehr zu beschreiben,es ist einfach eine Antwort,wie Schuberts "An die Musik",eine Antwort darauf,warum man musiziert,warum man Stunden an einem Instrument verbringt,eine Antwort vielleicht aber auch,warum man überhaupt lebt.

[video=youtube;Q9IPkaswhlM]http://www.youtube.com/watch?v=Q9IPkaswhlM&feature=plcp[/video]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Kreisleriana: WOW!

Und sag mir bitte nicht, dass Dein S&S DIESEN wahnsinnig soften Bass ohne Nachbearbeitung schafft - sonst muss ich sofort meine Rentenkasse plündern! Ich würde schwören, dass Da ein Kontrabass im Hintergrund mithilft ...
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.530
Reaktionen
10.977
Wahnsinn, was da für eine Arbeit hinter steckt. Wenn man Deinen Beitrag "Ein Wochenende Arbeit" wird einem das erst bewusst. Gute Aufnahme und sehr schön die einzelnen Stimmen herausgearbeitet. Ist auch meine Lieblingsversion wobei ich ab und zu auch die Version von Wilhelm Kempff spiele, so groß unterscheiden die sich nicht.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHRGGHHHHHHHHHHHHHHH! Haben will!
 
xentis

xentis

Dabei seit
18. Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Kreisleriana: WOW!

Und sag mir bitte nicht, dass Dein S&S DIESEN wahnsinnig soften Bass ohne Nachbearbeitung schafft - sonst muss ich sofort meine Rentenkasse plündern! Ich würde schwören, dass Da ein Kontrabass im Hintergrund mithilft ...

Da muss man aber wirklich sehr gute Ohren haben, wenn man aus dieser Aufnahme die Bässe beurteilen will.;)

Schön gespielt, aber das Stück und die Aufnahmequalität lassen eine Beurteilung des Instruments nur sehr eingeschränkt zu.
 
 

Top Bottom