J. S. Bach: Jesus bleibet meine Freude BWV 147

  • Ersteller des Themas Frangipani
  • Erstellungsdatum
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Hallo zusammen!

Ich lese schon eine Weile im Forum mit und habe mich nun endlich angemeldet.
Kurze Vorstellung: seit 4 Jahren lerne ich Klavierspielen als Späteinsteigerin (bin jetzt 34 Jahre alt; keine Vorkenntnisse, der Gitarrenunterricht in der Jugend hat kaum Spuren hinterlassen).

Habe mich in BWV 147 verliebt - wie bewerten die Profis hier das denn? Im Internet finde ich keine adäquate Einschätzung - und ich will mich nicht vor meiner Klavierlehrerin zum Affen machen, wenn ich das vorschlage. Könnte ich natürlich, denn morgen habe ich nach 8 Wochen wieder LIVE Unterricht :)

Ich freue mich auf eure Antworten!
 
S
Stefan379
Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.269
Reaktionen
796
Hallo zusammen!

Ich lese schon eine Weile im Forum mit und habe mich nun endlich angemeldet.
Kurze Vorstellung: seit 4 Jahren lerne ich Klavierspielen als Späteinsteigerin (bin jetzt 34 Jahre alt; keine Vorkenntnisse, der Gitarrenunterricht in der Jugend hat kaum Spuren hinterlassen).

Habe mich in BWV 147 verliebt - wie bewerten die Profis hier das denn? Im Internet finde ich keine adäquate Einschätzung - und ich will mich nicht vor meiner Klavierlehrerin zum Affen machen, wenn ich das vorschlage. Könnte ich natürlich, denn morgen habe ich nach 8 Wochen wieder LIVE Unterricht :)

Ich freue mich auf eure Antworten!
Welche Bearbeitung hast du denn ins Auge gefasst? Jene von Myra Hess und Harold Bauer sind die bekanntesten.
Schau mal hier unter "Arrangements und Transkriptionen":
https://imslp.org/wiki/Herz_und_Mund_und_Tat_und_Leben,_BWV_147_(Bach,_Johann_Sebastian)
 
Zuletzt bearbeitet:
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Ich habe Kempff sehr oft angehört - wunderschön.
Myra Hess ist aber auch unfassbar.
Ich weiß es nicht.
 
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Hmm, nein, habe ich nicht.
Ich weiß ja doch gar nicht, ob es irgendwie in Reichweite steht.
 
K
klaros
Dabei seit
18. Jan. 2019
Beiträge
3.376
Reaktionen
3.456
Herzlich willkommen im Forum und Glückwunsch zu deinem Vorhaben. Das Stück ist wunderschön und (be)lohnt die Arbeit daran. Viel Glück!
 
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Danke!
Ich glaube dass ich evtl. noch nicht soweit bin.
 
S
Stefan379
Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.269
Reaktionen
796
Zuletzt bearbeitet:
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Ach je... das ist so wunderschön!
Ich traue mich nicht, das vorzuschlagen.
Es scheint außer Reichweite.
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.788
Reaktionen
2.463
Ja, es ist wunderschön.
Entweder lässt Du Dich durch die Komplexität von Klavierauszügen abschrecken, oder Du suchst Dir Schritt für Schritt die Versionen, die zunächst etwas leichter scheinen und spielst diese, bis Du dann auch schwierigere Versionen angehen kannst.
Es ist und bleibt halt eine Art von Reduktion, denn in der Kantate spielen und singen mehrere Menschen, und das gleichzeitig ;-) Wenn man das am Klavier abbilden will, kann man schon ins Schwitzen kommen.
 
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Nein, ich möchte mich ja nicht abschrecken lassen.
Dass das Stück nicht zur Vollendung kommen kann, wenn ein einzelner Mensch es am Klavier spielt, wenn auch noch so gut, das ist mir schon klar - da gehört natürlich viel, viel mehr dazu.
 

Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Guten Abend!
Ich hatte vorhin live meinen ersten Unterricht nach 8 Wochen. Es blieb gar keine Gelegenheit, dass ich nach dem besagten Stück frage (ein Stück Corona geschuldet abgebrochen (Grieg: Kobold), das neue Stück (Chopin: Wiosna) noch in den Anfängen).
Habe mir mal die Noten:
http://www.klavier-noten.com/bach/jesus-bleibet-meine-freude.htm
ausgedruckt.

Welche Bearbeitung ist das, bzw. was haltet ihr davon?
 
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
9.007
Reaktionen
7.149
Steht ja dabei, der Bearbeiter hieß Klaus Flashar, war wohl ein Klavierlehrer.

Ist einfacher als die Hess-Version und klingt natürlich ein bisschen dünner. Kann man aber spielen.

CW
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.268
Reaktionen
700
Im Prinzip kann man das auch zweistimmig spielen, wenn es wirklich einfach sein soll. Da ist die Spannweite riesig. Wenn man alle Orchstermittelstimmen mitgreifen will, ist das natürlich technisch schwer und muss auch klanglich gut austariert sein. Eine ganz einfach Bearbeitung gibt es hier:
https://www.beate-leibe.de/musik-zur-trauung/
 
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Vielen lieben Dank für eure Antworten!

@mick: wenn du es so nicht spielen wollen würdest, nehme ich die Notenblätter als Schmierpapier her.
@cwtoons: ok. Merci!
@Axel: Danke, hab mir die Seite angesehen.
@MartinH: Orgel spiele ich noch nicht :)

Sollte ich es vorschlagen, so würde mir meine Klavierlehrerin auch sicher gescheite Noten raussuchen.

Wie schätzt ihr das Stück vom Schwierigkeitsgrad her ein?
Jaja, ich weiß, höchst subjektiv. :015:
 
Frangipani
Frangipani
Dabei seit
2. Mai 2020
Beiträge
11
Reaktionen
1
Ach je... du bist ja auch ein Profi!
Ich stümpere vor mich hin.
 
 

Top Bottom