Italienische Komponisten für Klavier

sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Hallo, liebe Clavioaner,

als ich nachgedacht habe, welche Klavierstücke zu einem mit Mezzo-soprano gemeinsamen Konzert ich aus dem Repertoire "italienische Musik ode Bella Italia" spielen würde, gefiel mir nicht so viel....
Scarlatti ist ja klar... aber ich kann nicht alles nur Scarlatti spielen.

Ich spiele immer zwischen Liedern bzw. Arien etwas nur für Klavier. Hier hatte ich ein Problem. Ich habe schon einige Stücke, die eigentlich Klavierauszüge oder Bearbeitungen aus den italienschen Opern. Aber was gibt es noch schönes, nicht langes für Klavier von Italienern?

Habe vor kurzem The Crave von Jelly Roll Morton ausgeübt... Super-Stück! Macht so viel Spaß, aber er ist doch leider kein Italiener :-(
 
K

kristian

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
855
Reaktionen
199
Wie wäre es denn damit:

[video=youtube;awAv59z3AZU]http://www.youtube.com/watch?v=awAv59z3AZU[/video]
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Habe vor kurzem The Crave von Jelly Roll Morton ausgeübt... Super-Stück! Macht so viel Spaß, aber er ist doch leider kein Italiener
Hat aber irgendwie italienische Anklänge. Sag einfach, das sei von dem alten Mafiosi Guiseppe Roberto Mortoni, der sich in Chicago umbenannt hat ;-)
 
K

klafierspieler

Dabei seit
März 2013
Beiträge
217
Reaktionen
97
Von Respighi gibt es auch einige schöne Klaviermusik:

Ancient Airs & Dances "Balletto" Ottorino Respighi Joel Hastings - YouTube

Respighi - Tre preludi sopra melodie gregoriane (I) - YouTube

Ottorino Respighi - Notturno - YouTube

Und Rossinis Alterssünden passen vielleicht auch gut ..

http://www.youtube.com/watch?v=UbMkeqovMQM

Und sogar Donizetti hat Klaviermusik geschrieben ... wußte ich bis eben auch nicht...

http://www.youtube.com/watch?v=1RvJKg4Cup4

Paganinibearbeitungen zähle ich nicht auf, da gibt es die einschlägigen Verdächtigen


Beste Grüße vom klafierspieler
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

chiarina

Guest
Liebe sorell,

wie wäre es denn mit Liszt "Annees de pelerinage - Italien"?

Liebe Grüße

chiarina
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.419
Reaktionen
19.406
Mein Like gilt natürlich dem Berio! Obwohl ausgerechnet das Wasserklavier wenig italienisch ist - da hat Berio nämlich Motive aus Brahms' op. 117/2 und Schuberts op, 142/1 verwendet. Deutscher geht's kaum. :-)

Gute Nacht, Mick
 
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Liebe sorell,

wie wäre es denn mit Liszt "Annees de pelerinage - Italien"?

Liebe Grüße

chiarina

Liebe chiarina,

schöne Idee... dann geht auch Campanella ;-)

Aber wenn ehrlich ist, habe ich überhaupt keine Zeit für viel Üben und meine Hände sind in A... bis jetzt war nur bei Chiropraktiker... (TK hat etwas erstattet) ach, es ist lange geschichte. Ich denke, ich kriege es nie weg. Dieses problem weg zu kriegen, braucht man Geld und Zeit. Ich habe weder ein noch anderes. Ich habe sehr viele Adressen bekommen... ich kann es z.Z. nicht bezahlen. Habe gerade geübt.... paar Läufe, Oktaven... nicht nur Erbsenbein tut weh, aber zieht durch den ganzen Arm, Bizeps schmerzt und fühlt sich so müde, dass ich nicht in der Lage bin, lange zu spielen .... An der Begleitung auch gibt es einiges zu spielen....
Aber Tarantela von Rossini spiele ich trotzdem.
 

sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Danke für so viele Vorschläge! so langsam erweitert man sein Repertoire :-)

Respighi und Berio kannte ich nicht, Marcello ist sehr schön, aber zu traurig.... eher für Beerdigung oder Andacht.
 
ahc

ahc

Dabei seit
März 2013
Beiträge
505
Reaktionen
391
Gehen auch Teile von Werken? Wie wäre es mit dem Anfang von Luigi Dallapiccolas Quaderno Musicale di Annalibera oder mit einem Teil der Sonatina Canonica? (Als Anfänger kann ich allerdings überhaupt nicht beurteilen, wann Profis mehr oder weniger üben müssen - wäre das zu viel?)
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.950
Reaktionen
18.052
der Tango für Klavier von Puccini ist hübsch und leicht zu spielen (auf den hatte mich Chiarina aufmerksam gemacht, ich kannte den nicht)
von Dallapiccola die Paganinisonatine
von Verdi die Klavierbegleitung des Lieds il Poveretto (da kann man problemlos die Melodie mitspielen), ebenso ist es gut machbar, aus Don Carlos den Klavierauszug von ella giammai m´amo (die große Arie des König Phillip) mit Melodie zu spielen oder auch aus La Traviata die Klavierauszüge der kurzen Ouvertüre und Germonts Arie di provenza il mar il suol (Klavierauszug plus Melodie)
(aus Rücksicht auf die Sängerin natürlich nur Tenor-, Bariton- oder Bassarien)

die lohnenden Sachen von Rossini (Sünden des Alters) und Respighi sind ja schon genannt worden

(so lange es Probleme mit Armen/Händen gibt, lieber keine Opernbearbeitungen von Liszt...)

was ich noch nie nachgeschaut hat: gibt es spielenswerte Klaviersachen von Leoncavallo, Mascagni, Boito?
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.466
Reaktionen
10.834
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
LIeber Rolf,

habe mir sofort die Noten von Tango Puccini besorgt, werde mal jetzt spielen.... Tango ist sowieso mein Schwachstelle.

Von Verdi habe ich mich verabschiedet.... Die INtruduction zu La Traviata ist wahnsinnig hübsch... aber man sehnt nach Orchester...

Ich spiele z.Z. Donizetti Liebestrank.

Rossini und Respighi werde ich mir besonders vormerken, das braucht aber Zeit.

Auf jeden Fall bin ich ein Tango reicher geworden.

LG,
 
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Lieber Christian,

Sgambati ist ganz hübsch, werde mir besorgen! Danke!
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.232
Reaktionen
11.872
Und wie wäre es mit den Klavierwerken von E. Wolf-Ferrari, z.B. den 3 Impromptus?
 
 

Top Bottom