Interessante Links

  • Ersteller des Themas tapirkoenigin
  • Erstellungsdatum

T
tapirkoenigin
Dabei seit
19. Feb. 2010
Beiträge
261
Reaktionen
1
Ich bin sehr daran interessiert, meinen musikalischen Horizont zu erweitern und wollte euch bitten, originelle/ungewöhnliche/interessante oder auch einfach von euch oft und gerne benutzte musikalische Links zu sammeln.
Youtube, Myspace, usw...
Alles, was ihr gerne hört und was man vielleicht nicht unbedingt jeden Tag im Radio hört.
Egal, ob klassische Musik, Klaviermusik oder sonst irgendwas...

Ich mache mal den Anfang mit einem ganz lustigen schwedischen Projekt, das ich erst vor kurzer Zeit kennengelernt hab. Sie heißen Koop und der Witz ist, dass jedes ihrer Lieder aus vielen kleinen zusammengeschnittenen Samples besteht. Nur der Gesang ist original.
Sämtliche Instrumente sind sozusagen Ton für Ton zusammengeschnitten...
Musikalisch sind sie vielleicht irgendwo zwischen Jazz und Easy Listening anzusiedeln.
Enjoy.

http://www.youtube.com/watch?v=y-PXoEbcBXU

Thx und beste Grüße

Chris
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.651
Reaktionen
12.643
Etwas nicht so Lustiges aber Interessantes und Wichtiges:

Die Seite von musica reanimata

"Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter Komponisten und ihrer Werke e.V."
(Kuratorium:
Daniel Barenboim, Prof. Dr. Wolfgang Benz, Dr. Volker Hassemer,
Udo Lindenberg, Prof. Udo Zimmermann)

Letzte Woche wurde eines seiner Gesprächskonzerte - über Hans Gál- im Deutchlandfunk übertragen (schau mal in den "mögt ihr Oper"-Faden.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Sehr erweiternd:

http://www.chandrakantha.com/

Ein Online-Kompendium über klassische indische Musik, die in Indien einen ähnlichen Stellenwert hat, wie bei uns die westliche klassische Musik, mit Forum und vielen Musikbeispielen. Man sollte sich dort nicht umbedingt mit südindischer (carnatic) Musik aufhalten, da die nur am Rande behandelt wird, eine Wertung ist das aber nicht, der Inhaber der Seite macht nun mal nordindische (hindustani) Musik, ist übrigens selbst Texaner, allerdings mit einer indischen Musikerin verheiratet.

Ähnliche Richtung aber noch etwas "westfreundlicher": http://www.anoushkashankar.com
Einfach durch die Seiten klicken, jede Seite hat zufällige Hintergrundmusik.

Ihren Papa darf man natürlich auch nicht vergessen, hier findet man auch sehr interessante Texte zu Musik: http://www.ravishankar.org/

Eine sehr strenge Richtung indischer Musik, befremdlich einnehmend: http://www.youtube.com/watch?v=Y5DOy3qkeDU&feature=related Beim Hören sollte man vielleicht etwas über Dhrupad lesen. Wenn man bis ca. 4:00 durchhält, kommt eine Überaschung, dann ist nämlich der Alaap beendet (Vorstellung der musikalischen Grundlage).
Zur Einstimmung vielleicht lieber http://www.youtube.com/watch?v=cE1YLDU3mbI&NR=1, das ist das gleiche Duo, kein Film dazu, also Zeit, sich nebenbei etwas zu informieren :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Faulenzer
Faulenzer
Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
ich weiche vom Toppic ab!

Hallo Guendola!

Wie ich unschwer erkennen kann, scheinst Du Dich für indische Musik zu interessieren?! Freut mich auf jeden Fall!! (ich tu es ebenfalls). Machst Du derzeit in dieser Richtung Kompositionsmäßig was? Wenn dem so sein sollte, wäre nett, wenn Du von Dir kleine Einspielungen einstellen könntest - würde mich klanglich und melodisch wirklich interessieren ...

liebe Grüße
Faulenzer
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Hallo Guendola!

Wie ich unschwer erkennen kann, scheinst Du Dich für indische Musik zu interessieren?! Freut mich auf jeden Fall!! (ich tu es ebenfalls). Machst Du derzeit in dieser Richtung Kompositionsmäßig was? Wenn dem so sein sollte, wäre nett, wenn Du von Dir kleine Einspielungen einstellen könntest - würde mich klanglich und melodisch wirklich interessieren ...

liebe Grüße
Faulenzer

Im Moment suche ich eine Sitar, einen Lehrer habe ich vermutlich gefunden, alles braucht allerdings etwas Zeit, dann werde ich mich intensiv der klassischen nordindischen Musik zuwenden. Ich habe indische und arabische Musik durch den Bauchnabel zugeführt bekommen und als Kind sämtliche Bollywood Platten meiner Eltern endlos gehört, das kann man einfach nicht ignorieren. Ein paar Aufnahmen von eigenen Ideen habe ich vielleicht irgendwo auf Kassetten, aber die muß ich erst finden. In halbwegs absehbarer Zeit werde ich vielleicht ein paar Improvisationen am Klavier aufnehmen.
 
Faulenzer
Faulenzer
Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
ich weiche weiterhin v. Thema ab!

Hallo Guendola!

Üblicherweise sollte es eher umgekehrt sein ... :cool: ... Instrument gefunden, aber den geeigneten Lehrer noch nicht ... :D

In diesem Fall ist es nun mal halt anders. Es sollte möglich sein bei seinem "Musikhandel" das Instrument beordern zu lassen, ich sehe aber das Problemchen darin, man müßte mehrere ausprobieren ... und die hat auf dem "westlichen" Musikmarkt nicht, wie die Flöten in Überschuss auf Lager, oder irre ich mich da?

Du erwähntest arabische Musik, da bin ich jederzeit für zu begeistern, insbesonders wenn es um die Tänze geht unabhängig zu welchen Anlässen.

Nun hoffe ich doch inständig, dass durch Deine neue "Entdeckung" Dein Klavierspiel nicht zu kurz kommt - wäre sehr schade.

Faulenzer
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Ich werde mir kein Instrument kaufen, das ich nicht vorher gesehen, gehört und gespielt habe. Aber da Sitars in einer Qualität, die über Touristen-Nepp und Wandschmuck hinausgeht, in Hamburg schwer zu finden sind und ich keinen blassen Schimmer habe, worauf ich achten muß, brauche ich halt einen Fachmann an meiner Seite, und das ist praktischerweise ein Sitar-Lehrer. Und ein Sitar-Lehrer weiß auch eher, wo man suchen muß.

PS: Ich habe möglicherweise ein Instrument gefunden, muß es noch ausprobieren und mein Geld zählen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Faulenzer
Faulenzer
Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
... das weiss ich doch :cool:

Guendola, ich hab Dir was privates getippt.

Faulenzer
 

Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Sehr interessante Website über klassische nordindische Musik:
http://www.swarganga.org/

Darauf gestoßen bin ich hier: http://www.knowyourraga.com/ - auch empfehlenswert.

Ein kleiner Schwenk richtung klassische Musiker - Yehudi Menuhin, im Duo mit Ravi Shankar:

http://www.youtube.com/watch?v=z1yEZ_RIQHU&feature=related

Ich bin sicher, daß auch auf rein westlicher Seite noch viele interessante horizonterweiternde Links existieren, wo bleiben die eigentlich?

Hier immerhin etwas Verbindung zum Klavier: http://www.youtube.com/watch?v=DQA5xJc5luU&feature=related
Klavier in klassischer indischer Musik ist kaum umstritten, es wird meistens als ungeeignet abgelehnt. Utsav Lal ist eine Ausnahme (mit seiner Meinung). Aber sowas kennen wir in der westlichen klassischen Musik ja auch. Es gibt auch diverse Videos von ihm nur mit Klavier und Tabla. Aber gerade bei diesem Video kann man gut hören, wie intensiv Klavier die Musik verändert, da abwechselnd Sitar und Klavier die Melodiestimme übernehmen - übrigens alles improvisiert.

Piano und Cello: http://www.youtube.com/watch?v=xdV-C1gmO5o

Nach Osten hin müßte der Horziont jetzt ziemlich weit sein, ich halte mich nun zurück ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Naja, man könnte noch auf den Ethno-Jazz verweisen. Als Einstieg der Wikipedia-Artikel und den dort genannten Link
http://gvs-smps.ch/html/img/pool/GVS-Bulletin_2005.pdf S. 26:
Ethnojazz zwischen Esoterik und Pragmatik:
Über die Entwicklung einer umstrittenen Gattung
Das war für mich Ausgangspunkt zum Stöbern. Leider ist mein Netzzugang grad furchtbar langsam, daher keine Liste handverlesener Links sondern nur Namen aus diesen Quellen, die sich als MP3 auf meiner Festplatte niedergeschlagen haben: z.B. Rabih Abou-Khalil, Anouar Brahem, Avishai Cohen, aus Südafrika müsste es doch eigentlich noch mehr geben als Dollar Brand/Abdullah Ibrahim?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Adorno über sprachliche Aspekte der Musik (auf Englisch):

https://www.msu.edu/~sullivan/AdornoMusLangFrag.html

Und jetzt mal was ganz anderes - Informationen zu unterschiedlichen Stimmungen (von Instrumenten), mit Soundbeispielen und Links zu weiterer Musik:

http://www.kylegann.com/tuning.html

http://www.youtube.com/watch?v=oEIVuAVOQA0&feature=related

folkloristisch ethnisch:

http://www.youtube.com/watch?v=DY1pcEtHI_w

http://www.youtube.com/watch?v=fNAKH4KdRY0

befremdlich folkloristisch ethnisch:

http://www.youtube.com/watch?v=qnGM0BlA95I

Man muß sowas nicht unbedingt mögen aber es ist schon interessant, was in anderen Teilen der Welt als Musik gilt! Die Basis all dieser Musik ist "throat singing", eine Technik, in der die Obertöne der Stimme im Vordergrund stehen.

Das schwedische Projekt finde ich ganz nett, mit Hans Liberg kann ich nichts anfangen, der von Stümperle verlinkte Text ist interessant. Meine eigenen Links finde ich natürlich auch interessant, sonst hätte ich sie nicht gebracht. Zu Ethno-Jazz fällt mir noch Attwenger ein, den findet man inzwischen auf youtube. Es schwankt zwischen Jazz und Pop, ist aber definitiv ethnisch (eine der alpinen Ethnien).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Ich vermute mal, dass da Fazil Say spielte, denn es hat enorme Ähnlichkeit mit einer Passage aus "Silk Road" von seiner CD "Black Earth".
Und mit dem Flügel ist er ja auch vierhändig aufgetreten: http://www.boesendorfer.com/de/news-archiv.html?page=1547

Übrigens, selbst Stilblüte hat den Ceus schon bespielt...
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Vor ein paar Tagen habe ich eine Flöte wiedergefunden, die meine Eltern kurz vor meiner Geburt irgendwo aufgetrieben haben. Das führte dann zu folgender Entdeckung:

http://www.youtube.com/watch?v=3R8w9E22FFQ

und von dort zu Kolo (das ist eine bosnische Tanz- und Musikdisziplin)

http://www.youtube.com/watch?v=A3l_wZRu7lc&feature=PlayList&p=DD78947A3E6392EC&index=0&playnext=1

und dann zu Balkan Beat

http://www.youtube.com/watch?v=IY7M81QPVI0&feature=related

(da gibt es bestimmt noch bessere Links, soll ja nur eine Anregung sein)

Man darf nicht vergessen, daß einige großartige klassische Komponisten auch solche Musik kannten (den Balkan Beat natürlich nicht)!

Achja, meine Flöte:

http://forums.fluteportal.com/index.php?showtopic=5522
 
T
thomas1966
Guest
Dieser Link ist vielleicht interessant, wenn man plant ein günstiges Klavier zu kaufen.
http://www.klavierbau-balas.at/projekt.htm - Weiters wäre die Unterseite "Kurioses" zu wählen.

Auf der unteren Hälfte der Seite gibt es einen Artikel:"Schickes Klavier in bescheidener Qualität".
 
 

Top Bottom