Ich hätte soooo gern ein Flügel!


J
Johofa
Dabei seit
27. März 2007
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ich bin zwar mit meinem Yamaha Klavier zufrieden doch wenn man einmal auf einem Flügel gespielt hat weiß man was das für Unterschiede sind.
Kennt ihr das?

Nur doof, dass die immer so teuer sein müssen, auch gebraucht. Und dann muss man noch den Platz haben.
Naja, irgendwann werde ich in meinem großen Haus sitzen und auf meinem eigenen Flügel spielen:)

Habt ihr einen Flügel und wenn ja wie habt ihr ihn bekommen?

Lg
 
N
nikOld
Dabei seit
2. Sep. 2007
Beiträge
233
Reaktionen
1
Als ich wieder mit dem Klavierspielen angefangen hab, bekam ich zuerst einmal, wie so viele auch, ein e-piano. Auf dem übte ich dann ausschließlich, da mein piano nicht mehr spieltauglich war =)
Und auch mit ist aufgefallen, dass der Anschlag und das Spielgefühl zwischen e-piano und flügel nicht vergleichbar ist. Also nervte ich meine eltern so lang, bis ich vor 2 jahren zu weihnachten einen super tollen yamaha flügel bekommen hab. Ich musste zwar erst mein zimmer "neu einrichten", um überhaupt den platz dafür zu haben, aber das problem war schnell gelöst.

Ich find es fast nur schade, dass ich jetz so wenig auf meinem alten piano übe. Werde jetz wohl anfangen, wieder mehr in der nacht zu üben mit meinen kopfhörer :)
 
L
Länger Länger
Dabei seit
26. Mai 2008
Beiträge
62
Reaktionen
0
Ich hätte so gerne einen Porsche. Ich bin zwar mit meinem Fahrrad zufrieden, aber jedesmal wenn ich einen Porsche fahre, weiß ich wie anders das Gefühl ist.

Achja
 
Petz
Petz
Dabei seit
26. Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Habt ihr einen Flügel und wenn ja wie habt ihr ihn bekommen?
Meiner ist zwar ein Uraltexemplar noch mit der alten wiener Mechanik aber nixdestotrotz lieb ich ihn und für meine Blues - Boogiegeschichten reicht die alte Mechanik locker aus. Das Spielgefühl ist aufgrund der mechanikbedingt sehr langen Tasten (bei der Tastenlänge - aber nur da - stellt er jeden Konzerfflügel in den Schatten) auch einzigartig.
Meiner wurde irgendwann vor dem ersten Weltkrieg gebaut, stand über dreißig Jahre auf nem unisolierten Dachboden, beim Abbruch des Hauses (angeblich hat ihn der Baukran durch das teilabgetragene Dach rausgehoben) wurde er einem ehemaligen innsbrucker Musikhaus angeboten und dort hab ich ihn dann in einer Ecke ziemlich verstaubt Ende der Siebzigerjahre entdeckt und um umgerechnet ca. 1500,- inkl. Transport und erster Stimmung gekauft.
 
 

Top Bottom