Hygrometer - wo kaufen

  • Ersteller des Themas dilettant
  • Erstellungsdatum
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.997
Reaktionen
9.742
Hallo Foristi!

So ein Flügelkauf ist ja wirklich ein Großprojekt, meine Güte! Zum Glück hab ich nicht die Option gewählt, zunächst durch einen Wintergarten die Wohnung zu vergrößern, dann den Schreibtisch dahin zu verlagern, dann ... usw. usf. Aber es bleiben genug Dinge rund um den Flügelkauf zu erledigen. Im Moment geht es also um:

Ein Hygrometer. Wo kriegt man das her?
  • Klavierhandel? Mindestens einer hat mir schon mal gesagt, dass er nicht wirklich welche da hat.
  • Yachthandel? Die haben so was, aber kann man die auch wirklich benutzen? Für innen? Die sind ja eher so zur Wettervorhersage gedacht.
  • Baumarkt? Da gibt sicher welche, aber was taugen die?
  • Optiker? Uhrmacher? Die hatten so was früher mal, aber heute? Vielleicht muss man zu Wempe!?
  • Tabakladen? Da könnte man vielleicht ein Zigarren-Hygrometer kaufen. Oder einen Lottoschein ausfüllen, bevor man zu Wempe geht ...
Rein aus der Erinnerung heraus meine ich, dass hier mechanischen (analogen) Geräten der Vorzug gegeben wurde gegenüber elektronischen. Aber damit belästige ich Euch jetzt mal nicht, ich recherchiere noch mal über die SuFu. Versprochen!

Ciao
- Karsten
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.626
Reaktionen
20.547
Ich habe mir zwei gekauft. Einen analogen irgendwo (ich glaube Baumarkt), der zeigt IMMER 50 % an und einen im Internet für ca. 15 € mit guten Bewertungen. So ganz traue ich dem aber auch nicht.
Das Problem: Es gibt keine geeichten Hygrometer, man muss die immer wieder selbst kalibrieren.
http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?t=189512

Also sollte es auf jeden Fall ein (analoger) Hygrometer sein, welchen Du einstellen kannst.
 
pianovirus

pianovirus

Dabei seit
März 2014
Beiträge
856
Reaktionen
1.813
Hallo Karsten,

ich glaube nicht (bin aber auch kein Experte), dass digitale Hygrometer immer schlechter sein müssen als die herkömmlichen Feuchtemesser. Einem Baumarktgerät für 15 Euro würde ich allerdings nicht vertrauen, wie Peter ja auch schon schreibt. Ich wollte (hauptsächlich aus Spieltrieb) eines mit Speicherfunktion; so kam also ohnehin nur ein digitales in Frage. Die findet man z.B. bei Conrad, wo ich auch meines bestellt habe:

http://www.conrad.de/ce/de/product/...er-Messschreiber-16000-Werte-20-bis-70-C-01-C

Da die Geräte auch für den Einsatz im Lebensmittelbereich zertifiziert sind, hoffe ich doch, dass die Messungen verlässlich sind. Die Genauigkeit von +/- 3% rF ist zumindest für unsere Anforderungen ausreichend. Es kommt auch schon kalibriert geliefert und angeblich muss man nicht mehr nachkalibrieren (es geht auch gar nicht, glaube ich).

Es gibt auch noch eine günstigere Variante ohne Speicher:
http://www.testo.de/produkte/produktdetailseite.jsp?productNo=0560+6081

Viele Grüße,
pianovirus
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.626
Reaktionen
20.547
Uhh, die sind aber wirklich nicht billig.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.626
Reaktionen
20.547
Ach übrigens: Der Nachteil an den Dingern ist, dass sie Folgekosten haben.
Kurz nach dem Erwerb des Hygro habe ich mir einen Venta zugelegt. :D
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
Besser nicht zu viel messen. Die ganzen Messergebnisse machen einen sonst nur wuschelig im Kopf.
 

dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.997
Reaktionen
9.742
Ach übrigens: Der Nachteil an den Dingern ist, dass sie Folgekosten haben.
Och menno, warum hat mir das keiner vorher gesagt!? Hygro, Venta, Klavierbank, womöglich neue Noten!? Und dann kann ich noch nicht mal richtig spielen (weil, mittlerweile ist der Flügel doch ziemlich verstimmt).

Nein Quatsch, alles ist gut, die Klavierbank war schon lange fällig und ein Blick auf die Raumluftfeuchte kann ja wohl nicht schaden. Ein Venta wird es bei mir sicher nicht, weil wir eine, naja, offene Architektur haben und ich kann das unmöglich alles befeuchten. Maximal wäre ein DC angesagt.

Ein bisschen Hoffnung habe ich ja, dass die Raumluftfeuchte sich von alleine im Rahmen hält. Wegen Altbau und Erdgeschoss und vielleicht im Musikzimmer etwas gedrosselter Heizung.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Sorry, das ist doch Blödsinn! Ein Haar-Hygrometer musst Du immer wieder kalibrieren. Ein Digitales um 20-30 Euro ist für "unsere" Zwecke ausreichend - im für uns relevaten Feuchtebereich sind die (von Peters Beispiel mal abgesehen) recht genau. Obs nun 48 oder 50% sind, ist doch wurst! Die nomalpreisigen Digitalhygrometer sind in den Extrembereichen (<20% / >80%) recht ungenau, aber das interessiert uns ja eher weniger. Wenn Du dem Digiteil nicht traust, dann kann man immer beim Stimmen mit dem (besseren) Hygrometer des Stimmers abgleichen!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Danke, Joeach! ...und bevor Ihr nun Digitalhygros testen wollt (mit feuchten Töchern, etc), sei nochmals wiederholt: In den Extrembereichen funzen die NICHT!. Ansonsten reicht - wie gesagt - Tchibo ;-)
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.997
Reaktionen
9.742
Von Töchtern hat der fishi aber nix geschrieben. Das hast Du reiniterpretiert. Ts, ts, ts ...
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
Ihr könnt eure Hygrometer auch kostengünstig in einer Sauna selbst kalibrieren. Dort hängen in öffentlichen Saunas meistens ganz gute Geräte, gegen die ihr eures dann vergleichen könnt.

Per Saunaaufguss kann dann auch der zu kalibrierende Bereich aus den unteren Extremregionen nach oben gefahren werden.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
@Dillettant : Ich denke mal, Pianovirus und ich hatten gleichermaßen Freude mit Freud. ;-)

@40er : Meinst Du wirklich, dass in Saunen gute Hygrometer hängen? Kalibrierte? Nicht dass man dann mit seinem Privathygrometer noch irgenwelcher Perversionen verdächtigt wird >>>>

 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
@fishermann

Du sagst dann halt einfach, dass Du von saunacheck.de bist.
 
 

Top Bottom