Herr der Ringe- In Dreams

  • Ersteller des Themas SpaetzuenderDD
  • Erstellungsdatum
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Hallo allerseits,

Da man ja nicht nur für sich selbst spielen möchte hier mal der Link zu meinem Video.

http://youtu.be/3nqbU3fOwdU

Ich spiele jetzt seit ca. 7 Monaten als kompletter Anfänger.
Es ist natürlich noch nicht perfekt aber wollte es trotzdem mal vorspielen da ich es auf dem nächsten Schölerkonzert vorspielen möchte.

Gruss und Kuss
Euer Julius ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Bis auf die zahlreichen "Zögerpausen" nicht so schlecht für einen Anfänger. Die solltest Du vor dem Vorspiel noch wegüben, sie hemmen den musikalischen Fluss und sind nicht schön anzuhören..

CW
 
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Ja danke.
Der Witz ist, wenn ich nicht vorspiele sondern nur für mich klappt es meist besser.
Sobald ich weiss das ich aufnehme oder jemanden es vorspiele denke ich die ganze Zeit. bloss nicht verspielen bloss nicht verspielen und zack verspiele ich mich bzw werd extrem langsam. Ist das halt als Anfänger so?. :-(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.466
Reaktionen
10.834
Ja danke.
Der Witz ist, wenn ich nicht vorspiele sondern nur für mich klappt es meist besser.
Sobald ich weiss das ich aufnehme oder jemanden es vorspiele denke ich die ganze Zeit. bloss nicht verspielen bloss nicht verspielen und zack verspiele ich mich bzw werd extrem langsam. Ist das halt als Anfänger so?. :-(
Hallo Spaetzuender,
ich spiele seit über 30 Jahren und es geht mir immer noch genau so:-).

LG
Christian
 
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Neeeiiinnn,

Die Antwort überlese ich.
Grins.

Das schlimmste für mich ist, ich bin im Vertrieb tätig und präsentiere ständig vor Kunden, halte Seminare etc. ohne Probleme.
Aber das Klavierspiel ist für mich nach 7 Monaten noch so ungewohnt (verständlicher Weise) das ich hierbei mit 34 nach Jahren erstmalig wieder eine Unsicherheit empfinde. Da ich extrem Ehrgeizig bin kotzt mich das richtig an und ich setze mich selber extrem unter Druck. Dadurch verkrampfe ich natürlich noch mehr. Ist schon echt interessant was meine Gefühlslage beim Klavierspiel in den letzten Monaten durch gemacht hat. Aber es ist soooo geil zu spielen.
 
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Hallo cwtoons.

habe noch mal neu aufgenommen. Jetzt sind es schon weniger "Zögerpausen" ;-)
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Stimmt, ist etwas besser, vor allem der erste Teil.

Du triffst die Töne eigentlich richtig, das ist gut, und Du hängst am Instrument nicht wie ein Schluck Wasser in der Kurve, auch das ist gut. Was noch fehlt, ist die sichere Darbietung des Ganzen, es wirkt noch etwas tastend. Man kann bei einem Anfänger die Latte auch nicht allzu hoch hängen.

Ich empfehle, zunächst noch das Metronom mitlaufen lassen und ´mal solange üben, bis Du zu den Klicks von dem Ding die komplette Nummer sicher unfallfrei mitspielen kannst, erst sehr langsam und dann nach und nach auf Tempo.

CW
 
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Hi,

Danke.

Werde die Tage nochmal neu aufnehmen.
Jetzt läufts und spiel es komplett auswendig und fehlerfrei.

Hatte auch am Samstag unser Schülerkonzert. Hat gut geklappt. ;-)

Als nächstes ist Skyfall dran und schon mal für Weihnachten will ich von Vince Guaraldi Christmas Time is here.
Mal schauen ob ich das hinbekomme.
Skyfall ist recht einfach bis auf ein paar Stellen. Vince Guaraldi ist halt Jazz finde ich aber auch richtig geil und zwingt mich zum grooven und emotionen ins Spiel bringen.grins.

Im Moment würde ich am liebsten im Lotto gewinnen, aufhören zu arbeiten und gaaaannnz viel spielen.
 
SpaetzuenderDD

SpaetzuenderDD

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
216
Reaktionen
42
Hallo CW,

So habe nochmal aufgenommen.

Lord of the Rings - In Dreams Piano - YouTube


Ebenso habe ich mich nochmal an das Thema Amelie gewagt.
Ich weiss ist hier, weil nicht schön und schon viel zu oft gehört, nicht gern gesehen, trotzdem. ;-) für mich hierbei das grösste Problem die Finger laufen lassen.

Wie sagte mein Lehrer so schön, lass es laufen und denk nicht darüber nach.
Ich sage toll aber wie man man das? Er, je mehr du darüber nachdenkst je mehr verkrampfst du. Ich hasse es Dinge einfach laufen zu
lassen ohne dafür eine Erklärung zu haben.

Comptine d´un autre von dem Film "Amelie" - YouTube


Gruss
Kuss
Julius
 

S

Soeren

Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
196
Reaktionen
0
Hehe, das Gefühl kenn ich. Ich hab vor kurzem wieder angefangen zu spielen nach langer Pause. Und bin dann auch wieder mit Amelie eingestiegen. Sobald ich mich ernsthaft auf den Lauf konzentriete, klappt der auch nicht mehr wirklich :) Ich würd auf jeden Fall mal empfehlen, den "schwierigen" Part in der rechten Hand immer in die Runde zu spielen. Natürlich mit der linken als Begleitung. Und eventuell nochmal langsam anfangen, damit auf jeden Fall die Töne an der richtigen Stelle sitzen. Und dann Schritt für Schritt steigern. Ich glaub nämlich, dass das timing an manchen Stellen nicht ganz komplett korrekt ist.
 
 

Top Bottom