Handgelenk angebrochen

T

tom

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
11
Reaktionen
0
Moin allerseits!
Will jetzt nicht rumheulen (ok, vielleicht doch ein bisschen ;)), aber habe mir vor einer Woche das Handgelenk angebrochen und trag nun noch 3 Wochen einen Gips! Mit Klavierspielen ist da momentan nicht viel .. :( Hat von euch jemand schon mal 'ne ähnlich einschränkende Verletzung gehabt und kann mir sagen, wie das nach der Gipsabnahme aussehen wird? Sollte ich die Hand erstmal weiter schonen (Sport auch 4 Wochen danach noch nicht laut Arzt)? Beeinflusst soetwas stark das bisherige Spiel? Mach mir ein bisschen Sorgen, dass die Flexibilität im Gelenk sich erst noch lange rehabilitieren muss?!
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Das solltest du auf jeden Fall deinen Arzt fragen!
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Hallo Tom,

such dir eine gute Physiotherapie und verhalte dich ansonsten ruhig. ;) Ja nicht zu zeitig die Heilungsabläufe zu beschleunigen versuchen. Es gibt gerade bei Frakturen der oberen Extremitäten diesen hässlichen Morbus Sudeck, der dich auf lange und frustrierende Weise lahm legen kann. So richtig weiß man aber nicht, wie er zu verhindern ist. Ich selbst habe ein verwandtes Syndrom nun ein reichliches Jahr mit mir herum geschleppt und gerade frisch überwunden.

Du bist doch einfallsreich genug, wie man aus der Situation anderweitig musikalisch Profit schlagen kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Pianoboy

Pianoboy

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
139
Reaktionen
17
Ja ich kenn das... habe mir vor 4 jahren elle und speiche gebrochen... das war nicht besonders angenehm und ich hatte eine halbe ewigkeit einen gips. was ich mich noch so erinnern kann, habe ich danach wieder langsam (!) begonnen mit dem klavierspieln (also die hand nicht überanstrengen und wenn du schmerzen hast, sofort aufhören!)

Mfg
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Fast vergessen:

Gute Besserung :)
 
Eva

Eva

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
619
Reaktionen
1
Das solltest du auf jeden Fall deinen Arzt fragen!
Würde ich so auf keinen Fall unterschreiben! Bei mir war es nämlich so, dass ich von zwei verschiedenen Ärzten behandelt werden musste. Einer von ihnen wollte unbedingt, dass ich wieder spielen kann und tat wirklich alles dafür und der andere mochte Klavier anscheinend nicht, ließ den Gips länger dran, als eigentlich nötig und wollte mir das Spiel ein halbes Jahr verbieten.

Ist ja klar, auf welchen Arzt ich gehört habe :D

Wenn man zu große Schmerzen hat, sollte man eventuell aufhören. Schadet aber auch nicht besonders, wenn man trotzdem spielt. Im Gegenteil, konnte mir sogar anhören (nachdem ich trotz Schmerzen gespielt hatte), dass es absolut klasse heilt und nicht besser sein könnte. Und das von dem, der das Klavier nicht leiden kann...
 
 

Top Bottom