Gebrauchtes DP verkaufen - wie?

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von hpesch, 7. März 2018.

  1. hpesch
    Offline

    hpesch

    Beiträge:
    178
    Ich habe bei eBay gesucht, aber kaum Angebote von Digitalpianos gefunden. Mich würde das Preisniveau interessieren. Hat jemand Erfahrung mit Kauf/Verkauf von gebrauchten DPs?
    Wenn der Käufer das Ding nicht selber abholt, muss es ja gut verpackt werden, und wiegt vielleicht um die 50 kg. Wo bekommt man solche Pappkartons etc.
     
  2. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    5.988
    115 sind ja auch fast Nichts...:denken:
     
  3. OneCent
    Offline

    OneCent

    Beiträge:
    8
    Kleinanzeigen, lokale Aushänge (Bsp bei Schulen). Ich persönlich finde es nicht so einfach und man braucht viel Zeit. Versenden, kommt halt darauf an was es für ein Gerät ist und wie schwer.
    Einfacher ist ein Eintausch, wenn man ein neues kauft.
     
  4. hpesch
    Offline

    hpesch

    Beiträge:
    178
    Danke. Und ich hatte nur "Piano" gesucht und kaum Ergebnisse.
    Sieht so aus, dass anständige Preise gefordert werden, aber kaum jemand geht mit.
     
  5. wortspur
    Offline

    wortspur

    Beiträge:
    69
  6. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    87
    Du hast die möglichkeit auf "beendete Angebote" nach zu sehen, wie was verkauft wurde. Das ist die Orientierung wenn Du es auch verkaufen willst.
    Als Auktion ab 1,-€ wirst Du sicher eine Käufer finden. Preis ist dann der, den der Markt bezahlen will. Lass die Aution am Sonntag gegen 18:30 Uhr enden. Das erziehlt erfahrungsgemäs den besten Preis. Wenn Du es irgendwie schafst auch eine Versand an zu Bieten, wird der Preis deutlich besser ausfallen. Auch wenn der Versand ordentlich kostet, ist die Anzahl möglicher Käufer um ein vielfaches höher. Gerade weil kaum jemand Versand anbietet verkauft sich sowas wie sauer Bier. Es ist halt selten der Passende Käufer um die Ecke.
    Sehe noch mal in der Bedienungsanleitung nach wie es aufgebaut wird. Dann weist Du auch wie Du es wieder klein bekommst und verpacken kannst. Dabei ist oft ein Versand in mehrern Paketen günsitger. Die Versender haben fast alle ihre Grenze bei 31,5 kg. Danach wird es teuer.
     
  7. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.701
    ebay Kleinanzeigen: Fairer Preis, nur an Selbstabholer, Sonntags Anzeige veröffentlicht, Montagabend war das Digi weg und Kohle da.
     
    Barratt gefällt das.
  8. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    5.988
    Hier :coolguy:
     
  9. Paderblues
    Offline

    Paderblues

    Beiträge:
    93
    Moin,

    in der Website von Thomann gibt es auch eine Börse, die recht gut frequentiert ist.

    Rainer
     
  10. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    306
    Über einen örtlichen Händler verkaufen
     
  11. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.701
    Ist sicher der einfachste Weg. Ich habe aber seinerzeit über ebay Kleinanzeigen nahezu das Doppelte von dem bekommen, was mir von einem Händler angeboten wurde. Was ich dem Händler nicht vorwerfen kann. Schließlich will er ja was dran verdienen und muss sich auch um die Gewährleistung kümmern, die ich als Privatperson ausschließen kann.
     
  12. Tastenscherge
    Offline

    Tastenscherge

    Beiträge:
    2.533
    Ebay Kleinanzeigen. Und ganz wichtig: Anfragen ignorieren, die aus Ein-Wort-Sätzen bestehen. Mit solchen Spezialisten hat man meist nur Ärger.
     
    Leb und joeach gefällt das.
  13. HerrTrump
    Offline

    HerrTrump Guest

    Ich hatte kein Problem, mein Digi zu verticken. Lokal und in wenigen Tagen. Voraussetzung: kein Schrott, kein Mondpreis. Durch eBay sind leider die Gebrauchtpreise für Müll durch die Decke gegangen.
     
  14. Michael aus Wien
    Offline

    Michael aus Wien

    Beiträge:
    5
    Grüß Euch,


    habe mich gerade erst angemeldet und muss noch mein Profil ausfüllen. Also da bitte um Nachsicht upload_2018-3-15_11-0-18.png


    [QUOTE="
    --snip--

    Hat jemand Erfahrung mit Kauf/Verkauf von gebrauchten DPs?

    --snip--
    [/QUOTE]

    ja, habe ich. Ich habe vor ca. 6 Jahren als Erwachsener mit dem Klavierlernen (nein, ich sage nicht spielen) auf einem Yamaha DGX-640 als Einsteigergerät begonnen, es nach gut 2,5 Jahren verkauft und mir danach ein CLP-585 zugelegt. Nun, nach wieder knapp 2,5 Jahren wollte ich auf das CLP-685 umsteigen. Allerdings nicht weil ich so gut spiele, sondern weil ich dem rapiden Preisverfall entgehen wollte...


    Die bisherige Erfahrung zeigt:

    - viele wiener Händler kaufen keine Digis zurück, auch nicht, wenn man ein teureres, neues kaufen möchte.

    - der Preisverfall liegt nach ca. 2,5 Jahren bei 40% Abschlag vom Neupreis.

    - verkaufen via Kleinanzeigen-Plattform funktioniert, die Abholung beider Digis war kein Problem.

    - die Käufer kamen aus gut 200 km Entfernung und Selbstabholung war da kein Problem. Man muss es nur klar anführen.

    -problematisch sind nur die vielen Kaufaspiranten die Preise anbieten, die ich unter dem Begriff Frechheit subsummieren würde. Für das CLP-585 hatte ich in knapp drei Wochen ca. 35 Anfragen, nur drei davon waren ernsthaft und einer hat es schließlich gekauft.

    - wichtig: Händler lassen bei Barzahlung gut mit sich handeln, ich habe beim CLP-685 knapp €350.- herausverhandelt und gleich wieder in die Hochglanzlackierung investiert upload_2018-3-15_11-0-18.png


    HTH & lG.,
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2018
    DonMias gefällt das.