"Frei sein" / Eigene Komposition / Klavier

Dieses Thema im Forum "Theorie, Arrangement & Komposition" wurde erstellt von mike_volz, 12. Apr. 2019.

  1. Steinbock44
    Offline

    Steinbock44

    Beiträge:
    1.724
    Oh manu manu, die ganze Aufregung für nichts. Mike hat hier was gepostet, ohne Lob oder Tadel zu erwarten. Die spassige Anrede «Guggugs» und die Bemerkung «Stil Neoklassik» deutet darauf hin, dass er selbst sein kleines Kunstwerk nicht ernst nimmt.
     
    Musikhasser und rolf gefällt das.
  2. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.193
    Ich werde die Osterfeiertage in vollkommen überflüssigem Luxus auf Schloss Elmau verbringen. Das ist genau das richtige Ambiente, um vollkommen überflüssige Musik zu komponieren. Der Titel meines Meisterwerks steht auch schon fest: Vuoto infinito. Poco allegretto, ma sempre con noia.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2019
  3. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.062
    Müsste es nicht vuoto heißen?

    Aber ansonsten schöner Titel. Wenn das mal nicht die Geburt der neuen Clavio-Hymne wird. :-D

    und wehe, es ist nicht in C
    :lol:
     
    Klein wild Vögelein und mick gefällt das.
  4. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.193
    Ja, sorry. Buchstabendreher. Hab's korrigiert.
     
  5. mike_volz
    Offline

    mike_volz

    Beiträge:
    29
    Hallo Zusammen,

    ich nehme mir natürlich jede Kritik zu Herzen
    und verfolge die Kommentare ganz gespannt.
    Ich weiß das es keine "komplizierte und schwere"
    Musik ist die ich komponiere. Ich habe mich bewußt
    für den leichten melodischen Charakter entschieden
    ohne das Ziel allen Kritikern gefallen zu wollen.

    Dennoch freue ich mich immer über konstruktive
    Kritik und oft kommen auch gute Ideen von Euch
    die ich für neue Stücke gerne nutze.

    Klar habe ich Humor - Musikalisch war mein Post
    aber durchaus Ernst gemeint. Ich bin eben ein echter
    Fan solcher "leichten" Musik - ich persönlich kann da beim
    Spielen super abschalten.

    zu den Titeln meiner Stücke:
    Sicher könnte ich diese ganz kreativ "Klavierstück01"
    benennen und dann einfach durchnummerieren. Oder
    ich nenne Sie einfach nach der Gefühlslage die mir
    beim Spielen und Komponieren in den Sinn gekommen ist.
    Ganz einfach und unkompliziert. :)

    zu dem Outfit:
    Das Video ist zuhause entstanden - und ich fühle mich beim
    Spielen einfach in was bequemem wohler. Zudem wollte ich
    mich nicht verstellen und im Pinguin-Kostüm-Klischee im
    heimischen Wohnzimmer sitzen.

    Ganz lieben Dank für euer reges Feedback.

    Liebe Grüße
    Mike
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2019
    samea, backstein123, Tastatula und 3 anderen gefällt das.
  6. Clavifilius
    Offline

    Clavifilius

    Beiträge:
    493
    Genau genommen wirst Du also eher eine Satire auf "Easy listening" und den Grandiositätsgestus einiger Vertreter dieser Richtung komponieren.
    ;-)
     
  7. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.940
    welche symbolische Bedeutung hat das Plastikmännlein? (oder dient es als Muse der Inspiration?)
     
  8. mike_volz
    Offline

    mike_volz

    Beiträge:
    29
    ...ich fand es ganz nett den kleinen Kerl als Zuschauer-
    und Hörer zu involvieren.

    Insgeheim bin ich aber ein echter "Masters of the Universe"
    Fan (als 80er Jahre Kind :-))

    Mike
     
    backstein123, Peter und rolf gefällt das.
  9. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.940
    ach das ist schade - könntest du nicht spaßeshalber wenigstens so tun, als ob das Plastikmännlein eine tiefere Bedeutung hätte? Tiefsinn, insonderheit gefühliger Tiefsinn, kommt immer gut an!
    Bei Delacroix schreitet die Freiheit oben ohne über die Pariser Barrikaden, macht optisch was her sozusagen - wenn dein Männlein jetzt als schrilles Freiheitssymbol der Postmoderne oder so (wir müssen ja niemandem verraten, dass nichts dahinter steckt) :-D:drink::drink:
     
    Barratt und Clavifilius gefällt das.
  10. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.193
    Nicht ganz. Ich werde ein Easy Listening-Opus schreiben, das alle branchenüblichen Merkmale erfüllt - ohne bewusste Übertreibungen. Eine eventuelle Satire ergibt sich lediglich daraus, dass der Titel perfekt dazu passen wird.
     
    Barratt, Evaaa, Musikhasser und 3 anderen gefällt das.
  11. Gymnopedie
    Offline

    Gymnopedie

    Beiträge:
    323
    Bitte mit Noten posten.:026:
     
    rolf gefällt das.
  12. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.193
    Da ich Ostern verreist bin und gar kein Instrument habe, werde ich nur die Noten posten. Spielen müsst ihr das Zeug schon selbst. Dem ersten, der davon eine Aufnahme macht, werde ich das Meisterwerk nachträglich widmen. :lol:
     
    Muck, Robert M., Evaaa und 6 anderen gefällt das.
  13. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.062
    Es wird immer besser :-D
     
  14. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    7.878
    Der Threadtitel sagt es doch schon, Leute.

    Es soll gar keine Komposition sein.

    Sondern eine Kompostion!

    Das sollte die Sache ja wohl hinreichend geklärt haben.
     
    Muck, mick und rolf gefällt das.
  15. mike_volz
    Offline

    mike_volz

    Beiträge:
    29
    ...das hat aber gedauert bis jemand den Vertipper bemerkt hat :-)

    Habe ich jetzt aber korrigiert.

    Danke dafür.
    Grüße Mike
     
  16. Susi Sorglos
    Offline

    Susi Sorglos Guest

    Mach mal den Schlussakkord mit Terz, und zwar Dur. Dann hast du mit einem Handstreich noch Neo-Frühbarock integriert.
     
  17. klaros
    Offline

    klaros

    Beiträge:
    1.601
    Ein musikalisches Gemälde, aber auch ein bisschen in Richtung schöne "Tapete"
     
  18. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.348
    Lieber nicht, sonst gibt es Ärger mit Stockhausens Erben.
    ;-)
     
  19. Tastatula
    Offline

    Tastatula Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    546
    @mike_volz , ich verstehe Deinen musikalischen Ansatz, befürchte allerdings, daß es für Dich gut wäre, auch andere Kompositionsstudien zu betreiben. Die verbessern dann auch Deine "easylistening"-Stücke. Man spürt beim Zuhören, daß Du wie bei einer Gitarre von Harmonie zu Harmonie rückst. Die Melodie hat keinen Partner, mit dem sie spielen kann. Es ist ein bißchen wie ein Sänger, der sich selbst mit der Gitarre begleitet.
    Wenn Du Dich in Deiner Kreativität entwickeln möchtest, empfehle ich Dir, mal zweistimmige kleine Stückchen zu entwerfen. Damit meine ich nicht, daß die linke Hand gebrochene Dreiklänge spielt, sondern, daß es eine Melodie rechts und eine links gibt und sich das harmonische Spannungsfeld alleine aus diesen Melodien ergibt. Das müssen nur acht Takte sein.
    Es ist manchmal gut, die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Dann kann auf denen wieder Gras wachsen.
    Deine Art zu spielen gefällt mir übrigens. Du hast eine angenehme Ruhe beim Spiel, man mag Dir gerne zuhören, jetzt muß nur noch die Musik grandios werden.:001:
    Und lass Dein Klavier stimmen!:023:
     
    samea, klaros und backstein123 gefällt das.
  20. backstein123
    Offline

    backstein123

    Beiträge:
    364
    Verrücktes Vorbild Muskel wie ein Bulle löst aber alle seine Probleme ohne Gewalt:super::-D

    Ansonsten ist es gut dass du die Kritik auch einfach nur als solche hin nimmst.