Flügelkauf gebrauchter Fazioli

JonasKlais

JonasKlais

Dabei seit
27. Juli 2020
Beiträge
90
Reaktionen
115
Viel Freude mit dem wunderschönen Instrument! Für die gute Aussicht hätte ich ihn auch so hingestellt!
 
S

sheep

Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
18
Reaktionen
22
super schön! Ich würde ihn auch noch um ein paar Grad drehen, sieht gefälliger aus!
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.572
Reaktionen
11.056
Dazu kommt noch der Herr Yamamoto, Kawaicheftechniker ins Haus und stellt den Flügel ein, intoniert ihn nochmal und stimmt ihn.

Bei mir war es Herr Shigematsu:-).

Ganz herzlichen Glückwunsch an Leck mich im Arsch (willst Du Dir nicht doch lieber ne andere KV-Nummer aussuchen:-D) zu diesem Trauminstrument, das Dir sicherlich ganz viel Freude bereiten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
kv231

kv231

Dabei seit
4. Okt. 2018
Beiträge
30
Reaktionen
69
Ganz herzlichen Glückwunsch an Leck mich im Arsch (willst Du Dir nicht doch lieber ne andere KV-Nummer aussuchen
Ach ne, ich finde das KV231 ganz nett - ich hatte es auch jehrelang als Autokennzeichen und fand das immer eine sehr kultivierte Art, anderen den "Vogel zu zeigen" (gilt für hier natürlich nicht) - die merken's nicht einmal und es kostet auch kein Bußgeld - mittlerweile hab ich aber auf dem Auto KV 271, wunderbare Musik, und in meinem Landkreis Esslingen stimmt da auch die Tonart! :003:
 
Zuletzt bearbeitet:
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.357
Reaktionen
6.753
Ein neuer Fazioli kostet mehr als das Doppelte.
Das stelle ich überhaupt nicht in Abrede, aber wenn man sie vergleicht, wird auch schnell klar warum.

Natürlich ist der Shigeru Kawai in seinem Preis- Leistungsverhältnis sehr gut aufgestellt und ich kann auch nichts negatives über diese Instrumente berichten.

Aber doch ist S&S, Bösendorfer, Fazioli eine ganz andere Liga.
 
Albatros2016

Albatros2016

Dabei seit
13. Aug. 2019
Beiträge
3.791
Reaktionen
4.256
Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen neuen Instrument.
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.321
Reaktionen
482
shigeru Kawai hab ich sicherlich weniger gestimmt als Fazioli, aber die Shigerus sind auch hierzulande weniger beliebt und verbreitet als Fazioli.
Interessant: Hast du da genaue Zahlen über die Verbreitung der Flügel beider Firmen? Kannst du uns diese mitteilen? Hier im Forum schaut es ja genau anders herum aus

Und wie wird die Beliebtheit gemessen? Werden nur alle Besitzer der beiden Marken befragt oder alle Menschen in D, welchen Flügel sie lieber haben? Gibt es dazu auch Zahlen?
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
957
Reaktionen
559
Ich halt das mit den Ligen
eher wohl für Lügen.
 
kv231

kv231

Dabei seit
4. Okt. 2018
Beiträge
30
Reaktionen
69
Mir sind die Ligen egal. Ich bin glücklich, da ich auf einem sehr, sehr guten Instrument spielen kann. Das zählt für mich

Ich halt das mit den Ligen
eher wohl für Lügen.
Ich war ja zu Beginn meiner Kauf-Überlegungen auch "ligen-orientiert" - wie man hier nachlesen kann. Ich habe mich aber durch Infos und Beratungen hier, letztlich aber durch intensives Probespielen auf S-K, S&S, Bösendorfer, Yamaha im direkten Vergleich eines Anderen und Besseren belehren lassen!
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.980
Reaktionen
736
shigeru Kawai hab ich sicherlich weniger gestimmt als Fazioli, aber die Shigerus sind auch hierzulande weniger beliebt und verbreitet als Fazioli.
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold ...
Wenn man gar keine Ahnung hat kann man durchaus auch mal zu einem Thema schweigen.
Momentaner Stand werden in Deutschland ca. 7 x mehr Shigeru gekauft als Fazioli.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.572
Reaktionen
11.056
Mir sind die Ligen egal. Ich bin glücklich, da ich auf einem sehr, sehr guten Instrument spielen kann. Das zählt für mich

Dem kann ich nur beipflichten. Wenn man ein Klavier hat und spielen kann, dann sollte man schon glücklich sein. Wenn man dann noch einen Flügel besitzt, dann ist man schon sehr privilegiert. Wenn man dann noch Eigentümer eines Flügels des Spitzenklasse ist, egal, was für ein Name auf dem Deckel steht, dann sollte man einfach nur zutiefst dankbar sein, dass man sich diesen Traum finanziell ermöglichen konnte (wenn auch mit langer Anlaufzeit und unter Verzicht auf andere Dinge, die anderen Menschen wichtig sind, wie z.B. Urlaub). Im Besonderen als Amateur, der die Möglichkeiten eines solchen Instrumentes ja nie wie ein Profi wird ausschöpfen können. Das ist mit gestern wieder sehr bewusst geworden, als ich nach längerer Zeit mal wieder mehrere Stunden an meinem Instrument verbracht habe.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.357
Reaktionen
6.753
Ich kann auf jeden Flügel spielen auf den ich will - da zu brauch ich mir ned mein Zimmer vollzustellen :rauchen:
 
 

Top Bottom