Flöte, Cello, Klavier + X

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.232
Reaktionen
13.499
Kennt jemand schöne Kammermusikwerke, die mindestens Klavier, Flöte und Cello beinhalten? Ein viertes oder fünftes Instrument kann noch dazu kommen, z.B. Geige, Bratsche, Klarinette...
Ich bin auf Vorschläge gespannt!
Danke :-)
Stilblüte
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
IMSLP schlägt einiges vor: http://imslp.org/wiki/Category:For_flute,_cello,_piano
Das Trio von Weber ist nach meiner Einschätzung das Spitzenwerk für diese Besetzung; es ist wirklich wunderschön.
Ein Geheimtipp ist Adalbert Gyrowetz. Von ihm gibt es, wie man sieht, einiges.
Die Variationen von Hummel sind auch recht nett, die habe ich mal am Cello gespielt.

PS: Das Trio von Louise Farrenc ist sicherlich auch einen Blick wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.333
Reaktionen
19.245
Neben den hübschen, aber etwas verspielten Flötentrios von Haydn (die du sicher kennst) gibt es ein Schwergewicht von Mendelssohn - er hat nämlich sein erstes Klaviertrio op. 49 selbst für Flöte, Cello und Klavier bearbeitet.

Wenn du noch eine eine Klarinette und eine Violine hinzunimmst, dann wäre das die Besetzung für Schönbergs 1. Kammersinfonie in der Quintettfassung von Anton Webern. Dazu dann noch eine Sängerin (eigentlich Sprecherin) - und einer Aufführung von Pierrot Lunaire steht auch nichts mehr im Wege! (Fange beim Üben am besten mit "Die Kreuze" an - der Klavierpart ist dort extrem unübersichtlich und mühsam zu lernen! :bomb:)

LG, Mick
 
Zuletzt bearbeitet:
S

StegerFan

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Reaktionen
8
Hallo,

Pierrot Lunaire ist toll! ;-)
Falls es auch Barock sein darf, kommen natürlich jede Menge Triosonaten in Frage. Zum Beispiel:
J.S Bach: Triosonate c-moll aus dem musikalischen Opfer,
J.S Bach: Triosonate G-Dur (BWV 1038&1039 beide schön)
C.P. E. Bach Quartett Wq 93
Alle jeweils für Flöte, Geige, B.C
(Außerdem gibt's von Paul Wagner Opernbearbeitungen für diese Besetzungen, die sind aber nicht so wahnsinnig umwerfend).

Oder Millault (leider nicht Milhaud) "Sonatine-Quatour" für Flöte, Klarinette, Cello und Klavier?
Ich wollte mir schon immer mal Taub Bruce: "Extremities" fürFlöte (Piccolo-Flöte), Klarinette in B (Bass-Klarinette), Violine, Violoncello und Klavier anschauen, bin aber noch nicht dazugekommen. Wenn du dann also einen Erfahrungsbericht hast :-)
Wenn mit Viola und Schlagwerk sein darf, kommt vielleicht auch
Morton Feldmanns: "The viola in My life" in Frage?

Grüße,
Michel
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.284
Reaktionen
8.244
Wenn du noch eine eine Klarinette und eine Violine hinzunimmst, dann wäre das die Besetzung für Schönbergs 1. Kammersinfonie in der Quintettfassung von Anton Webern. Dazu dann noch eine Sängerin (eigentlich Sprecherin) - und einer Aufführung von Pierrot Lunaire steht auch nichts mehr im Wege!
In gleicher Besetzung gibt es auch ein Stück des Schönberg-Schülers Hanns Eisler, nämlich "Palmström" op. 5 (1926):


Fertig wäre ein thematisch strukturiertes Programm um den Berliner Schönberg-Kreis. Allerdings käme eine Komplikation dazu: Nicht nur die Parts von Flöte und Klarinette sind im Wechsel mit Zweitinstrumenten konzipiert, sondern auch die Violine ist im Wechsel mit Viola zu bespielen. Was seinerzeit für Rudolf Kolisch unproblematisch war, mag nicht für alle Geiger gelten. Nicht selten wird dann für den Bratschenpart ein weiterer Spieler dazu genommen - der allerdings bei dem Eisler-Stück ebenfalls beschäftigt wäre, da es auch hier diesen Doppelpart gibt.

LG von Rheinkultur
 
S

StegerFan

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Reaktionen
8
Oder vielleicht das Kapustintrio?
Spätestens beim dritten Satz habe ich dann gute Laune ;-)

Grüße
Michel
 
K

klafierspieler

Dabei seit
März 2013
Beiträge
216
Reaktionen
97
Habe zwar noch nicht in dieser Besetzung gespielt, aber das gefunden:


 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.232
Reaktionen
13.499
Vielen Dank! Auf IMSLP war ich natürlich auch schon, Francaix, Weber + Co hab ich schon gesehen. Aber es sind noch einige neue Ideen dazugekommen, vielen Dank schonmal! Ich spiele demnächst ein Quintett in der Besetzung Geige, Klarinette, Horn, Cello, Klavier ("Der Wind" von F. Schreker, spiele ich im Januar für ein CD-Projekt [nicht meines]). Das klingt absolut super, wie ein Kammerorchester. Und ich hatte gehofft, dass es sowas auch mit Flöte gibt, bisher aber noch nichts gefunden.
 

Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.284
Reaktionen
8.244
Und ich hatte gehofft, dass es sowas auch mit Flöte gibt, bisher aber noch nichts gefunden.
In den letzten Jahrzehnten ist eine Menge an Literatur dazugekommen. In dieser Werkliste gibt es gleich mehrere Werke:
http://www.volker-blumenthaler.de/Searchforworks/flute.html

Ansonsten lohnt sich der Blick in die Repertoirelisten existierender Ensembles:
http://www.modern-art-sextet.de/Konzerte_im_Konzerthaus.html

LG von Rheinkultur
 
 

Top Bottom