Fingersätze etwas umständlich?

  • Ersteller des Themas brennbaer
  • Erstellungsdatum


B
brennbaer
Dabei seit
30. Dez. 2015
Beiträge
2.146
Reaktionen
1.637
Hallo zusammen,
ich hätte mal eine frage zu folgenden Fingersätzen, die mir etwas umständlich erscheinen.
Bei Nr.1 komme ich laut gedrucktem Fingersatz von 5 (auf a) und 4 (auf g) auf den anschließenden Akkord mit 5 (auf f), 4 (auf d) und 2 (auf b): 1.jpg

Den Fingersatz im Akkord finde ich ziemlich umständlich, flüssiger finde ich hier den Fingersatz mit 1 (auf b), 2 (auf d) und 3 (auf f).
Was meint Ihr, gibt es irgendeinen Grund, den 5-4-2 Fingersatz zu nehmen?

Bei Nr. 2 2.jpg kommt mir beim ersten Akkord der Fingersatz 5-2-1 geschmeidiger vor als der angegebene FS mit 5-3-1, bei dem die Spreizung zwischen 5 und 3 etwas unbequemer ist. Zudem finde ich den Sprung zum folgenden Akkord durch die simple Verschiebung des Fingersatzes 5-2-1 um einen Halbtonschritt angenehmer, als von 5 3 1 auf 5 2 1 zu springen.
Welchen Grund sollte man haben, den vorgegebenen FS zu nehmen?
 
B
brennbaer
Dabei seit
30. Dez. 2015
Beiträge
2.146
Reaktionen
1.637
ob das Druckfehler sind, kann ich nicht sagen.
Die Fingersätze sind aus M. Gundlachs Pop Piano in d. Praxis Bd.1, welches ich vor kurzem auf gut Glück billig auf Ebay gekauft hatte. Habe gestern erstmals reingeschaut und dabei sind mir beim Anspielen einiger weniger Stücke direkt diese FS unangenehm aufgefallen.
 
B
brennbaer
Dabei seit
30. Dez. 2015
Beiträge
2.146
Reaktionen
1.637
Danke für den Hinweis. :-)


PS:
Tipp an eventuell am Thema Interessierte: um Erkenntnisse bezüglich Fingersätzen zu erlangen, reicht es imho aus, den verlinkten 17-seitigen Thread bis ca. Seite 7 oder 8 zu lesen. Danach driftet er, was sich allerdings schon vorher abzeichnet, vollends, teilweise sogar unappetitlich, ab.
Lektüre jenseits der genannten Seiten: vergeudete Lebenszeit..
 
Sven
Sven
Dabei seit
31. Mai 2015
Beiträge
1.984
Reaktionen
1.269
Das Druckbild sieht schon nach Schrottverlag aus ...
 
 

Top Bottom