Einfache und günstige Videobearbeitungssoftware

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Stilblüte, 26. Feb. 2018.

  1. pianovirus
    Offline

    pianovirus

    Beiträge:
    814
    Bassplayer und Peter gefällt das.
  2. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.758
    Du hast definitiv ein problem in/mit dem Rechner. Solche Primitivprogramme*** müssen in 2 Sekunden starten!

    *** nicht abwertend!
     
    Bassplayer gefällt das.
  3. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.895
    Findest du den wirklich schnöde? Ich finde ihn sehr elegant. So eine tiny Dose mag zwar auf dem Schreibtisch chic sein, aber, wenn man Erweiterbarkeit mit Karten haben möchte - und der neue Mac Pro ist ein kompromissloses Profi-Gerät, muss die Gehäuseform eben anders sein - das war hier daher keine Geschmacksfrage.
     
    fisherman gefällt das.
  4. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.337
    Bei Magix habe ich kaum in die Anleitung schauen müssen und bin gut mit dem Programm klargekommen. Aber ich ärgere mich schon wieder über iMovie. Es kann doch nicht wahr sein, dass ich in die Timeline klicke und nirgendwo eine Zeitangabe erscheint. Ich möchte die ersten 40 Minuten eines Films wegschneiden. Aber wie soll das gehen ohne Zeitangabe? iMovie mag günstig sein, einfach ist es aber nicht, dagegen ist Magix ein Kinderspiel und intuitiv zu bedienen. Und dieser Unsinn, dass immer ein Projekt in der Mediathek stehen muss. Da will ich einen anderen Film bearbeiten und der gestern importierte wird noch im Fenster angezeigt. Aber vielleicht habe ich ja nur die (Apple-) Logik der Software nicht verstanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Aug. 2019
  5. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.810
    Das ging mit auch so. Benutze es aber sehr selten und bin sicher schon wieder aus der Übung. Leider nervt Magix mit häufigen supertollen Updates, die man unbedingt kennenlernen soll. Aber da sind die nicht alleine.
     
  6. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.337
    Updates können leider allgemein eine Wundertüte mit bösen Überraschungen sein.

    Egal was ich mit iMovie versuche - es wird keine Zeit eingeblendet und wenn ich in die Timeline klicke erscheint an jeder Stelle "Clip 1". Unter "Einstellungen" und "Darstellung" habe ich nachgeschaut, ob man die Zeitangabe des Videos einblenden kann (sie sollte standardmäßig verfügbar sein wie bei Magix). Was dort an "Einstellungen" angeboten wird ist ein Unding, was soll man denn damit anfangen?


    Bildschirmfoto 2019-08-02 um 06.16.56.png

    Meine Verstimmung über das Programm hat gerade etwas nachgelassen, es ist kostenlos. Das wusste ich nicht mehr, denn ich habe es kaum benutzt, weil es mir nicht gefällt. Nach den Erfahrungen mit iMovie ist meine Motivation, mir das sündhaft teure Final Cut anzusehen, auf Null gesunken (auch wegen der Anmerkung von @fisherman, dass man sich bei Final Cut längere Zeit einlesen müsse). So oft benutze ich eine Videosoftware nicht, ich muss sie also intuitiv bedienen können ohne jedesmal stundenlang das Handbuch lesen zu müssen.

    @magixcom: Bitte "baut" Magix für macOS!
     
  7. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.758
    Marlene, Du stocherst gherade in den Basis-VOReinstellungen für einige Funktionen. Diese Voreinstellungen können und sollen natürlich IM Programm angepasst werden.
    Keine Zeit in der Timeline? Gibts nicht. Ist sie vll noch leer?
     
  8. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.758
    Natürlich. Weil die Wahrscheinlicghkeit höher ist, dass Du daramn arbeiten willst als an einem anderen Projekt. Aber, so what? Lad einfach das gewünschte Projekt. Bei jedem anderen Programm musst Du auch erst deien Arbeitsdatei öffnen!

    Aber vergiss iMovie. Du bist da extrem voreingenommen - das wird nix!

    Wenn Magix oder sonstwas so toll ist - benutz es einfach und gut is.
     
  9. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Würde sie ja, wenn für macOS erhältlich.

    Habe mal kurz bei YT nach "iMovie Tutorial" gesucht und einige gefunden. Ich sage jetzt einfach einmal, wenn Du anspruchsvolle Videos gestalten möchtest, gehört da wie für alle etwas anspruchsvolleren Tätigkeiten etwas Lernen dazu. Ich habe mir diese nicht angesehen, sondern binde einfach eins ein.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=7d-91fBEMDA
     
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.040
    Habe mir jetzt mal 2 Tutorials für iMovie angeschaut. Ist doch alles fast genau so wie Magix und natürlich wird die Zeit bei der Timeline angezeigt. @Marlene , wieder betriebsblind?
     
  11. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.337
    Nein, @Peter, an mir lag es nicht wie ich soeben festgestellt habe.

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich es immerhin geschafft, ein Video zu schneiden, also muss die Zeit sichtbar gewesen sein. Es ging um die ungewöhnlichen Klänge in Saint-Saëns' 5. Klavierkonzert. Heute morgen habe ich iMovie neu installiert und es hat sich offenbart, dass unter dem verstopften Mojave ein Fehler aufgetreten ist. Denn jetzt sehe ich die Timeline unten im Bild (was vorige Woche nicht der Fall war), oben die Vorschau, rechts das Video im größeren Fenster. Die Zeit wird beim Klick auf die Timeline sichtbar. Es war also eindeutig nicht mein Fehler.
     
  12. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.337
    Nun gut..., aber das Synchronisieren mit der Audiodatei ist vermutlich nicht so einfach.

    Was hat denn die Meise im Apfelbäumchen vor? Will die den Ast abknabbern?
    :dizzy: :-D



    View: https://youtu.be/dje6-uldtW0
     
  13. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Etwa bei 0:26 siehst Du in mit einer Wiedergabegeschwindigkeit von 0.5 ganz gut, wie sie das, was sie zuvor vom Boden aufsammelte, vom Schnabel zum Fuß reicht, mit dem Fuß dann auf dem Zweig festhält und versucht an den vermeintlichen oder tatsächlichen, für Meisen schmackhaften Inhalt zu kommen. Das Bäumchen wird dabei nicht beschädigt.
     
    Marlene gefällt das.
  14. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Mein Rechner, mit dem ich immer noch unterwegs bin, wurde ursprünglich mit Windows 7 ausgeliefert und hatte den nur auf Windows 10 geupdatet, als es von MS so angeboten wurde. Den wollte ich eigentlich vor zwei Jahren durch einen neuen mit mehr Arbeitsspeicher und einem besseren Prozessor ersetzen. Nun hält der aber länger als gedacht und der neue Rechner steht unbenutzt herum.
    Im Januar einen schnelleren Internetanschluss erhalten, nur die Seiten laden dennoch nicht schneller, einzig Videos außerhalb von YT, die kamen vorher gelegentlich ins Stocken, was seither nicht mehr ist. Aber z.B. ehe so der Firefox zum ersten Mal startet, das wurde vor einiger Zeit merklich langsamer und beginnt zuweilen zu nerven.

    Vorgestern so sehr genervt, da las ich erst einmal nach. Der Punkt scheint seit einiger Zeit der Fall zu sein. Ich meine, unter Netzwerkanalyse steht z.B., dass die erste Response von einer Webseite innerhalb von wenigen Hundert ms kam, nur ich merk nichts davon, weil beim ersten Starten der Browser lahmt:
    Gestern suchte ich dann nach Testberichten, denn so sehr lahm reagierter der Rechner ja im letzten Jahr noch nicht. Nun gut, die schrieben über G Data bereits im letzten Jahr:
    Und irgendwo fand ich bei einem anderen Magazin noch einen ähnlichen Hinweis, in einem Forum noch zusätzlich. Da werde ich mir überlegen müssen, ob ich beim neuen Rechner dann auf eine andere Security umsteige.

    Gerade gemerkt, wenn ich den Firefox im abgesicherten Modus starte, startet der normal und schnell genug, wie einst gewohnt. Nun werde ich wohl die Punkteliste wie angegeben abarbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Aug. 2019
  15. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.040
    Wenn da Windows 10 drauf ist, brauchste nix zusätzlich (meine ganz persönliche Meinung; kommt natürlich auch immer aud die Nutzung an).
    Und bitte! informiere Dich nicht bei Computerbild. Schau in ordentlichen Fachmagazinen wie z.B. Heise, CT usw.
    Hier bissel (nicht kostenloser) Lesestoff:
    https://www.heise.de/select/ct/2019/17/1565963991951183
     
    Melegrian gefällt das.
  16. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Gerade geschaut, nur ältere Meldungen bei Heise gefunden, wie G Data: 2014-Update legt Rechner lahm, doch das ging wohl an mir vorbei oder ich erinnere mich nur noch schwach daran, einmal war wohl was:
    Die von Dir verlinkte Ausgabe werde ich mir wohl näher ansehen.
     
  17. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Gestern war ein Windows Update, heute ein Firefox Update und auf einmal kommt mir alles wieder etwas schneller vor. Auch im Task-Manager gehen die Zahlenwerte nicht mehr so hoch. Nun hoffe ich, dass es nicht nur am Wetter oder am Wochentag liegt und so bleibt.
     
  18. Lacrimosa
    Offline

    Lacrimosa

    Beiträge:
    18
    Kurze Frage, sie vielleicht etwas OT ist, mir aber zum Thema Videobearbeitung eingefallen ist:030:: Gibt es ein kostenloses Programm, mit dem man die Tonspur von einem Video trennen und dann bsp. als MP3 abspeichern kann?
     
  19. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Lacrimosa gefällt das.
  20. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.274
    mit dem VLC Media Player geht das ganz prima.
    http://www.videolan.org/
    Installieren, Player starten,
    unter "Medien" "konvertieren/speichern" auswählen,
    "Datei hinzufügen",
    "konvertieren/speichern" anklicken,
    unter "Profil" das gewünschte Format auswählen und mit dem Werkzeugsymbol die passenden Einstellungen vornehmen,
    Zieldatei angeben und
    starten!
     
    Lacrimosa und Peter gefällt das.