Einfache und günstige Videobearbeitungssoftware

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Stilblüte, 26. Feb. 2018.

  1. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Keine Ahnung, aber ich kämpfe jetzt seit ca. einer Stunde mit iMovie und schaffe es nicht, die Timeline unten sichtbar zu machen. Wie soll ich mit dieser Ansicht Audio und Video synchronisieren?

    So sieht das Fenster von iMovie aus und egal wo ich geklickt oder gezogen habe, es ändert sich nichts.

    1.png

    Meine Suche bei Google inklusive Anleitungen bei YT haben mir nicht offenbart, wie ich dieses - meiner Ansicht nach - unbrauchbare Fenster verlassen kann und die Timeline sichtbar mache, um die Synchronisation der Dateien zu bewerkstelligen. Einzelbilder werden nur sichtbar, wenn ich auf das Zahnrad klicke und zoome:

    2.png

    @Peter und Kenner von iMovie: Was muss ich machen für eine Anzeige, die mir das Sychronisieren von Audio und Video ermöglicht? Erstmal übe ich das nur mit einem Video, ich muss mir die Sache ja nicht unötig erschweren.

    @fisherman, stimmt es, dass Final Cut Pro die Dateien automatisch synchronisiert? Ich habe zwei Videos aufgenommen, die andere Kamera hat über den Flügel hinweg den Pianisten frontal aufgenommen.

    Heute früh habe ich versucht, Windows 10 mittels Boot Camp zu installieren. Danach wollte ich Magix installieren. Aber die Windows-Installation hat schon daran gescheitert, dass ich keine iso-Datei von Windows habe sondern nur einen USB-Stick mit dessen Recovery-Version. Und damit kann Boot Camp nichts anfangen, weil alles Speichermedien entfernt werden müssen.
     
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    Die kann man doch überall runterladen, auch direkt bei microsoft.

    Timeline:

    View: https://youtu.be/AvBklERmH0o


    Ansonsten einfach mal "imovie timeline veschwunden (oder ..."einblenden")" in Google eingeben.
     
  3. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.738
    Schaue Dir einmal dieses kurze Video unter "Boot-CD erstellen" an.
     
  4. Pianojayjay
    Offline

    Pianojayjay

    Beiträge:
    5.916
    das Thema jetzt erst gesehen. Ich nutze Magic Video Easy, das ist sogar für Doofies wie mich zu bedienen!
     
  5. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.727
    Ich nutze inzwischen Magix Video Deluxe. Wirklich intuitiv finde ich das nicht, aber ich komme irgendwie zurecht. Allerdings kenne ich keine andere Software, kann sein, dass andere noch komplizierter sind. Es gibt ein paar komische Dinge an Magix, z.B. die Art und Weise, wie man Dateien öffnet, um sie ins Programm zu laden. Aber man kann sie auch einfach ins Fenster hineinziehen, dann umgeht man das Problem.
     
  6. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    habe ich bisher auch verwendet. Aber wie oben geschrieben habe ich kein Windows und wollte es daher auf dem iMac installieren. Denn bevor ich mich stundenlang mit iMovie oder Final Cut Pro auseinandersetze (die Demoversion habe ich aber trotzdem vorhin installiert um es mir anzuschauen), ist die Windows-Installation auf dem Mac vermutlich die einfachere Methode.

    Danach hatte ich schon geschaut und bei M$ nur eine Upgrade-Datei gefunden. Aber Windows 10 irgendwo zu kaufen ist ja kein Problem.

    Ich sehe ja nichtmal die Aufteilung des Fensters die auf dem Video zu sehen ist, also klappt das auch nicht.
     
  7. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.738
    Ich verstehe auch vieles nicht, doch wenn ich dem Link unten dem Text vom Video folge, wie er ja auch im Video "Boot-CD erstellen" angegeben wird, steht da auf der Zielseite:
    Oder hast Du keinen alten Rechner mehr, auf dem Du das installieren kannst?
    Umgekehrt, neben einem Rechner mit Mac OS noch Windows 10 installieren, stelle ich mir ohnehin nicht ganz einfach vor. Nun gut, einmal kurz gelesen, so soll es halt gehen:

    https://support.apple.com/de-at/HT201468

    Und der Link "ein Image von Microsoft laden" auf der Seite führt doch zu dieser Seite, was dann richtig sein sollte, würde ich vermuten:

    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

    Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich es nicht machen, denn einfacher als sich richtig in ein neues Programm für Mac OS einzuarbeiten, kommt mir die ganze Geschichte nicht vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2019
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Ich habe keinen Windows-Rechner.

    Boot Camp fordert aber zum Entfernen aller externen Speichermedien auf. Ein USB-Stick geht also nicht und der Mac hat kein DVD-Laufwerk. Es wäre nur mit einer iso-Datei auf dem Mac möglich.

    Auf der von Peter und Dir genannten Seite bei M$ gibt es aber nur Updates - ich brauche die Vollversion.

    Bildschirmfoto 2019-10-12 um 12.32.35.png
     
  9. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.738
    Ist ja für mein Verständnis schrecklich. Ein USB Stick wurde bei mir einmal nach etwa einem Jahr nicht mehr erkannt, bei CDs und DVDs kam so etwas bisher noch nicht vor.

    Ich darf Dich aber noch einmal an Lightworks erinnern, es Dir wenigsten einmal anzuschauen.
     
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    Oh Mann, das ist doch wirklich nicht so schwer.
    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

    1.JPG

    Den Punkt "Verwenden dieses Tools..." ausführlich durchlesen. Die Lizenz braucht man dafür nicht! Kann auch später aktiviert werden.

    Alternativ direkt hier runterziehen: https://www.chip.de/downloads/Windows-10-ISO-Pro-64-Bit_81515537.html


    ???
    Der Trick ist (auf den stößt man auch sofort, wenn man einfach mal googlet): In einem Projekt ein neues Projekt starten. Und schwupps, ist die Timeline wieder da.
    https://www.macuser.de/threads/imovie-die-timeline-ist-weg.758919/
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2019
  11. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Anscheinend schon, das ist doch ein Update!
    :konfus:

    Zum Glück habe ich noch den alten Mac mit DVD-Laufwerk.

    Jetzt muss ich mal blöd fragen. Ich kenne OEM-Software als auf gekauften Rechnern vorinstallierte Programme. Beim Mega-Online-Händler gibt es aber auch OEM-Versionen auf DVD zu kaufen. Könnte ich eine solche mit Boot Camp verwenden?

    Und was ist von dieser DVD zu halten? Wenn man mal liest, was da auf der DVD steht bin ich skeptisch.

    "Sicherungskopie. Nur zur Verwendung mit einem erworbenen Nutzungsrecht".
     
  12. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    @Marlene , gerade noch geschrieben:
    Alternativ direkt hier runterziehen: https://www.chip.de/downloads/Windows-10-ISO-Pro-64-Bit_81515537.html
    Dann besorgste Dir für später noch nen Key, z.B. hier, und fertig ist der Lack.


    Nee, das ist die rohe ISO. Du solltest Dir das schon erst mal komplett durchlesen, insbesondere den von mir genannten Punkt (und da insbesondere Punkt 5), sonst drehen wir uns im Kreis.
     
  13. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    Damit stehlen die sich aus der Haftung, falls der OEM-Key mal nicht mehr funktioniert. Generell halte ich das Angebot für überteuert. Win10pro-OEM-Keys gibts schon für 5 Euro.
     
  14. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    OK, danke erstmal für die Windows-Erhellung, @Peter.
    :kuscheln:

    Aber eigentlich ist es doof Windows auf dem Mac zu installieren, das ist doch "EDV zu Fuß", wie es ein Freund nennt. Daher habe ich jetzt weiter mit iMovie herumgefummelt und bin ein Stück weiter vorgedrungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2019
  15. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.738
    Wäre ich auch. Bei meinen neuen Rechner war zwar Windows 10 installiert, doch nach dem zweiten oder dritten Start musste ich erst einmal meine Product Key eingeben und dieser 5 x 5-stellige Code war so was von klein auf einem Etikett aufs Gehäuse geklebt, das meine normale Lesebrille nicht genügte.

    Mein alter Rechner wurde halt immer langsamer, bis sogar die YT-Videos hängen blieben und für irgendwelche *.exe Dateien keine Regeln gefunden wurden, wie es in Warnmeldungen hieß. Denke, es könnte sich um Malware gehandelt haben, weil ich einmal auf einer russischen Webseite einen Fehler machte und erst als ich bereits geklickt hatte sah, dass die nicht auf *.pdf endete, sondern auf *.pdf.image oder so. Zwar gleich alle Spuren beseitigt, doch irgendetwas blieb vermutlich hängen.
    Nun musste ich ja den neuen Rechner endlich in Betrieb nehmen und bin schon über einer Woche beim Einrichten.

    Wenn ich aber ein Programm wüsste, das von anderen empfohlen wurde, wie iMovie, würde ich mir doch lieber die Zeit nehmen, um mich da etwas durchzuwurschteln, bevor ich mir noch ein zusätzliches Betriebssystem raufziehe, was ja auch nicht leichter von der Hand geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2019
  16. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Das wird nichts mit iMovie, das sind zwei haarsträubende Videos geworden. Eines ist teilweise ohne Ton, das andere mit total verzerrtem Ton. Final Cut finde ich auch nicht besser. Mann, ist das frustrierend für nichts Lebenszeit zu vergeuden. Ich versuche es mit Boot Camp > Windows 10 > Magix.

    Danke für Eure Rückmeldungen.
     
  17. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.738
    Nun gut, ich werde mir wieder Lightworks installieren, habe nur noch kein Material. Was ich bei mir von Haus und Garten aufgenommen habe, möchte ich nicht veröffentlichen. Eine kleine Animation hatte ich einmal mit Python erstellt, die Einzelbilder hatte ich nur durchnummeriert in einem Ordner zu liegen, mit Lightworks importiert und fertig war ein Video mit Animation. Das wird sicherlich noch etwas komplizierter wenn man mehr möchte, im Vergleich zu meinen drei kleinen Videos meine ich, doch diese Quick Start Guide binde ich dennoch einmal ein. Steht ja für unterschiedliche Betriebssysteme zum Download bereit.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=Zucj0WaNLko
     
  18. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.854
    Keine Ahung. Würde mich aber wundern, wie das funzen soll.

    Marlene, Du machst jetzt einen Riesen-Workaround, um Deinen Mac auf Windows-Videoschnitt umzustellen (das ist, wie wenn Du Deinen Bösi mit Gewalt auf Yamaha intonieren wolltest)

    Ich schätze, der Aufwand ist viel größer, als sich mal für 20 bis 50 € ein gutes (!) Lehrbuch zu iMovie zu besorgen. Irgendwo machst Du "Basisfahler", die wohl aus einem grundlegenden Missverständnis beruhen! Die kriegst Du nur weg, wenn Du Dir halt mal die Basics anlernst, bzw durchliest!

    FCP ist wirklich easy!!!! Und iMovie auch.
     
    Peter gefällt das.
  19. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Ein Handbuch habe ich, aber es hat keine 50,00 gekostet. Du hast ja anscheinend ein gutes Handbuch, welches ist es?

    @fisherman, wenn das so einfach ist, hättest Du Lust es mir mittels TeamViewer o.ä. zu zeigen?
     
  20. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    Heutzutage braucht man weder ein Buch oder einen Ausbilder. Es gibt reichlich und für wirklich JEDEN! Zweck ausführliche visuelle Tutorials von ausgewiesenen Fachleuten.
    Für FCP hier z.B. mal eine deutschsprachige Playlist mit 65 ausgesuchten Videos.

    Das Problem ist doch ganz woanders: Sich in solche Programme (mit denen man nicht so einfach mal ein Video schnippelt) einzuarbeiten, ist ein völlig übertriebener Aufwand für die paar Videos im Jahr. Das wird mit Teamviewer oder Buch nicht einfacher*. Da muss schon eine ordentliche Portion Lernbereitschaft, Interesse und Leidenschaft übeer Monate oder Jahre dabei sein. Ist halt wie mit dem Klavier spielen.
    Und daher gibt es ja auch für den Mac andere einfache Alternativen zu FCP, ähnlich dem Videomagic für Windows.

    *) Natürlich gefällt mir die Idee, über Teamviewer ein Projekt gemeinsam zu machen und voneinander zu lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2019