Eine Möglichkeit auf einem "echten" Klavier in Berlin zu spielen?

N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Hallo

ich bin Besitzer eines Digi-Pianos (Casio PX 110). Gibt es in Berlin eine Möglichkeit stundenweise auf einem echten Klavier oder Flügel zu üben? Ich würde auch bis zu 10€ die Stunde zahlen. Kennt jemand solch eine Möglichkeit?

Gruß
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
hallo newbie; soweit ich weiß, bietet Steinway in München diesen Service für 10,-/h. Habt Ihr in Berlin ein Steinway-Haus oder einen großen Händler? Dort mal anfragen.
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Früher konnte man in der Amerika-Gedenkbibliothek Klavier spielen (nach Voranmeldung), ist aber schon 18 Jahre her, dass ich da zuletzt gespielt habe...:rolleyes: Die hatten dort ein ganz ordentliches Steinway-Klavier.
 
E

elodia

Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Klimpern in Berlin

Hallo newbie,
Ich kenne in Berlin das Theaterhaus Mitte dort kostet ein Probenraum mit Klaviernutzung 4 und mit Flügelnutzung 5 Euro.Den Flügel finde ich recht gewöhnungsbedürftig zu spielen-die Klaviere zum Teil auch:o-vielleicht bekommst Du die Möglichkeit auszuprobieren.Darüber hinaus finde ich es dort sehr nett!
http://www.thbm.de/neu/probenraum.html

Wenn Du weiblich bist kannst Du auch bei Lärm und Lust Frauenmusikzentrum Proben-dort fand ich es sehr nett-war schon seit etwa zehn Jahren nicht mehr dort.
http://www.laermundlust.de/

Ich hoffe dies hilft Dir etwas weiter.
Grüße von elodia!
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Danke für eure Tipps. Der Proberaum in Mitte interessiert mich besonders. Ich werd` da mal anrufen. Sind die Klaviere dort schlecht, oder wie meinst du das? Ich denke mal für mich der nur auf einem 500€ Digipiano übt, wäre das bestimmt schon eine Verbesserung, oder?
 
E

elodia

Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo newbie,
Der Flügel dort ist recht gut gepflegt,da viel verwendet und nach jedem Verrücken frisch gestimmt-nur finde ich ihn höchst ungewöhnlich zu spielen.
An Klavieren habe ich jedoch schon einmal eine wirkliche Grotte erwischt-die Tasten klangen verschieden laut bis gar nicht-es war ein Graus!In der Aula steht hingegen ein Klavier ein recht kleines (Sarg) aber mit einem wundervollem Klang und hervorragend zu bespielen-ich weiß nur nicht in wie weit dieses zur Verfügung steht.Die weiteren kenne ich nicht-ich werde nächste Woche einen Probedurchlauf angehen-dann berichte ich Dir-oder Du fragst nach dieser Möglichkeit.
elodia sagt hei!
 
A

andris_k.

Guest
Was für ein Thema!
Ich komme auch aus Berlin und habe immer noch dieses beknackte Problem. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass es wohl eins der unlösbaren Probleme des 21. Jahrhunderts ist, auf einem echten Klavier zu spielen, ohne dass irgendwelche Nachbarn gestört werden.
Ich war in der Gedenkbibliothek - naja, die Klaviere sind dort nicht gut - hat mir nicht gefallen. Im Steinwayhaus muss man sich 1 Monat vorher anmelden. Derzeit überlege ich fast schon einen Klavierbauer und Klavierverkäufer hier in der Nähe mal zu fragen, ob ich bei ihm im Laden nach dem Feierabend spielen darf? Verrückte Idee, aber wer weiß :(

Stimmung: TRAURIG
 
P

Play

Guest
Nachbarn hin oder her. Rechtlich hast Du einen Anspruch aufs Musizieren und wenn es dem ein oder anderen Nachbarn nicht passt, verweis ihn auf die Rechtslage. Natürlich muss man Rücksicht nehmen auf die Hausordnung und Ruhezeiten und dass man nicht Nachts oder in der Mittagszeit spielt ist klar. Dennoch: Du hast ein Recht aufs Klavierspielen und das würde ich mir nicht nehmen lassen.
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
http://www.thbm.de/neu/probenraum.html

Also ich habe bei obigen link mal nachgefragt. Dort muss man eine Kaution von 50 € für ein Jahr zahlen und dann kann man die dortigen Flügel und Klaviere nutzen für 5 bzw. 6 € pro Stunde. Die Termine müssen so ca. 2 Tage vorher ausgemacht werden.

Gruß
 
A

andris_k.

Guest

N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Hallo andris_kaya

falls du dich da anmeldest, dann poste mal bitte deine Erfahrungen von dort. Würde mich interessieren. Was mich noch abhält mich da anzumelden sind die 50 € Kaution (aber bekommt man wieder). Elodia schrieb dass das Klavier in der Aula sehr gut sein soll.

Gruß
 
A

andris_k.

Guest
Hallo andris_kaya

falls du dich da anmeldest, dann poste mal bitte deine Erfahrungen von dort. Würde mich interessieren. Was mich noch abhält mich da anzumelden sind die 50 € Kaution (aber bekommt man wieder). Elodia schrieb dass das Klavier in der Aula sehr gut sein soll.

Gruß
klar, mache ich
50 Euro???
ich wuerde denen mein Gehalt zahlen und ein monat nur brot essen, wenn sie mich dort spielen lassen wuerden
 
Klavierameise

Klavierameise

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
113
Reaktionen
32
@Newbie und Andrys_Kaya

Falls Ihr immer noch nicht fündig geworden sein solltet, hätte ich noch nen Tip: Das Pianocenter (u.a. Petrof-Vertragshändler) in den Dreispitzpassagen in der Friedrichstraße (ggü. Friedrichstadtpalast) bietet auch Übungsraum mit Klavier an. Als ich 2007 mal danach fragte, sagte der Verkäufer was von 2 Euro/Stunde.

Ich hoffe für Euch allerdings, dass Ihr schon was gefunden habt.

LG Klavierameise
 
mUsIcFrEaK

mUsIcFrEaK

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
von berlin weiß ich zwar grade nix aber wenn ihr mal in Prag seid...
die leute im Nationalem Musikinstrumentenmuseum haben im foyer auch ein kalvier stehen und freuen sich immer wahnsinnig wenn da mal einer ein paar schöne stücke spielt xD dann auch kostenfrei...

-> gibts da nicht eig son anderen thread schon hier wo solche sachen bei verschiedenen orten angeboten werden?
wenn nicht sollten wir sowas mal eröffnen und dann diesen hier direkt da mit einbringen...
 
N

newbie123

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Falls Ihr immer noch nicht fündig geworden sein solltet, hätte ich noch nen Tip: Das Pianocenter (u.a. Petrof-Vertragshändler) in den Dreispitzpassagen in der Friedrichstraße (ggü. Friedrichstadtpalast) bietet auch Übungsraum mit Klavier an. Als ich 2007 mal danach fragte, sagte der Verkäufer was von 2 Euro/Stunde.
Super Tip. Danke. Kostet zwischen 1,50 € und 2,50 € die Stunde dort. Für 2,50 € bekommt man einen Konzertflügel zum üben.
 
Hans Borjes

Hans Borjes

Clavio-Förderer
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
459
Reaktionen
0
Eine weitere Möglichkeit in Steglitz ist diese hier:
http://clavierento.de/probenraum_berlin.htm

Das Organisatorische läuft dort schön unkompliziert. Bisher habe ich nur die Flügel durchprobiert, die könnten besser gepflegt sein.

Hans
 
G

ganymed

Guest
Man kann auch mal falls man katholisch oder evangelisch ist in einer Kirche fragen. Hatte das auch versucht, leider wollten die dafür, dass ich den Organisten vertrete. Jedoch kann ich weder Orgel noch habe ich die Zeit es richtig zu lernen. Mal abgesehen von der Zeit die mir dann für das Klavierspielen fehlen würde. Schade :(


Mir fehlt es auch an einem Ort wo ich ungestört üben kann. Ich bin schon sehr froh, dass wir in einer sehr musikalischen Eigentümergesellschaft leben welche sehr tolerant ist und mit denen ich mich auch austauschen kann.

Aber mehr als 1,5 - 2 Stunden pro Tag will ich auch nicht üben, da ich selber die Nerven meiner lieben Nachbarn nicht überstrapazieren will.

lg ganymed

P.S: Falls jemand mal Lust hat vierhändig zu spielen bin ich immer dabei :)

Wo wohnt ihr in Berlin wenn ich fragen darf :) ?
 
A

andris_k.

Guest
Also ich darf berichten. Ich war im Theater und habe dort auch paar mal geübt. Es ist alles auch ganz in Ordnung, wenn da nicht so ein Problem wäre: sie haben leider keine faire Politik was die Zeiten angeht. D.h. jemand der es als erster schafft bucht einfach alles für mehr als einen Monat aus und das auch noch zu den denkbar günstigen Zeiten: nach dem Arbeitstag. Das ist leider sehr beknackt und im Moment ist alles abends für 1.5 Monate von einer Person ausgebucht, die dort ständig übt.

Ich war auch mal früher in dem Petrof-Center. Seid ihr sicher, dass man dort an einem Konzertflügel für 2.5 Euro pro Stunde üben darf? Mir wurde damals ein "Konzertklavier" angeboten, das ich leider sehr schlecht fand - ich hatte keinen wirklichen Spaß an ihm zu spielen.

Gruß
 
G

ganymed

Guest
Schade.. Ich dachte, dass man in diesem Piano-Center vernünftig üben könnte. =(
 
 

Top Bottom