Eine Möglichkeit auf einem "echten" Klavier in Berlin zu spielen?

Klavierameise

Klavierameise

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
113
Reaktionen
32
Friedrichstraße

Probiers doch einfach! Ich wohne übrigens im schönen Berlin-Mitte.
 
Uwe_Munich

Uwe_Munich

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
63
Reaktionen
0
Uwe_Munich in Berlin

Hallo,

da ich dieses Wochenende in Berlin bin und trotzdem mal ne Stunde üben wollte war ich bei:
http://clavierento.de/probenraum_berlin.htm
Die Leute sind sehr nett, aber wie hier schon erwähnt wurde war Instrument schon arg runtergespielt. Für mich hat's aber voll gereicht und war mal eine ganz neue Erfahrung. Zumal ich eine kleine schalldichte Box mit einem Seiler Klavier für eine Stunde für 5 Euronen genutzt habe. Das ist schon interessant in so nem Schallschluckenden Raum zu klimpern.
Was mir gefallen hat war die sehr unkomplizierte Abwicklung (angerufen und vorbeigefahren) und das nette Gespräch mit dem Inhaber.
Vielleicht könnte man hier einen Bereich aufmachen in dem angegeben wird wo man generell in Deutschland (oder auch woanders) einen Raum zum üben günstig mieten kann.
Ich fand's super, dass ich die Adressse in Berlin hier im Forum gefunden habe.
Danke und Gruß

Uwe
 
C

cilekfregola

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo newbie,

ich habe ein Klavier in Berlin (ein super Instrument, Euterpe alte Bauart, vollkommen intakt, gestimmt und mit Befeuchter, einfach göttlich, mit definitivem Suchtfaktor). Leider schickte mir die Kulturnationnachbarschaft (die alles, was ich spiele, für a) "Für Elise" b) romantischen Volksliederquatsch und/oder c) einen al-Qaida-Anschlag halten, obwohl es nachweislich keines davon war) die
kleinen grünen bzw. blauen Männchen aufs Dach mit der Message, mit dem Spielen aufzuhören. Ich werde mir daher einen Proberaum anmieten und das Klavier aus meiner Privatwohnung in unerfreulicher Banausenumgebung dorthin verfrachten. Da ich mit Sicherheit nicht 7/24 Stunden üben werde, möchte ich Dich einladen, dann bei mir zu üben.
Schreib mir am besten eine Mail an michaelreinhardhess@googlemail.com, da ich in dem Forum hier eher sporadisch vorbeisehe.

Liebe Grüße

Cilekfregola
 
F

frankundfrei

Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1
Reaktionen
0
Vielleicht ist dieser Thread schon zu alt, aber ich hätte etwas beizutragen zum Thema. Ich bin mehr oder weniger regelmäßig in Berlin und nutze gerne die Übungsräume im Pianocenter Berlin (beim Friedrichstadtpalast), Friedrichstraße 150. Verstehe das Problem des einen Vorredners mit angeblichem "Konzertklavier" nicht, es gibt nur einen Raum mit Klavier, die anderen mit Flügeln. Immer wenn ich dort war, waren die Instrumente tip-top gewartet, was eigentlich auch klar sein sollte, weil die Leute Klavierbaumeister sind und der eine Geschäftsführer akademisch studierter Pianist. An einem Sonntag hat er sich sogar mal hinreißen lassen und mir bei der Lösung eines Technik-Problems geholfen, wobei mich seine Art, das Ganze wie selbstverständlich aus dem Nichts reproduzieren zu können, eher deprimiert hat.

Toll ist allerdings, dass man in vielen Fällen gar nichts bezahlen muss. Die Leute nutzen diese Räume wohl auch für irgendwelchen Unterrichte, und mich hat der GF fast immer "so" spielen lassen, ohne Bezahlung.
Selber ausprobieren ist sicher nicht falsch.
 
C

Curby

Guest
Hallo newbie,

ich habe ein Klavier in Berlin (ein super Instrument, Euterpe alte Bauart, vollkommen intakt, gestimmt und mit Befeuchter, einfach göttlich, mit definitivem Suchtfaktor). Leider schickte mir die Kulturnationnachbarschaft (die alles, was ich spiele, für a) "Für Elise" b) romantischen Volksliederquatsch und/oder c) einen al-Qaida-Anschlag halten, obwohl es nachweislich keines davon war) die
kleinen grünen bzw. blauen Männchen aufs Dach mit der Message, mit dem Spielen aufzuhören. Ich werde mir daher einen Proberaum anmieten und das Klavier aus meiner Privatwohnung in unerfreulicher Banausenumgebung dorthin verfrachten. Da ich mit Sicherheit nicht 7/24 Stunden üben werde, möchte ich Dich einladen, dann bei mir zu üben.
Schreib mir am besten eine Mail an michaelreinhardhess@googlemail.com, da ich in dem Forum hier eher sporadisch vorbeisehe.

Liebe Grüße

Cilekfregola

Auch wenns schon aaaaaaalt ist, aber das ist ja übel :-D
 
F

fklotz

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich kann meine Erfahrungen mit FrankundFrei teilen. Ist wirklich ein klasse Laden, inzwischen hat fast jeder Raum einen Flügel und man kann seit kurzem bequem online die Räume buchen und sehen:

http://www.piano-rooms.com

viele Grüße
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Da stehen leider nirgends Preise.
 
F

fklotz

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Du hast recht, ich bin morgen wieder vor Ort und werde das Center mal darauf ansprechen.
Die Preis pro Stunde beträgt dort 2.50€ zurzeit ( für die Flügel). Der Raum mit dem Upright Piano kostet derzeit 2.00 €.

viele Grüße
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Danke Fklotz. Ja, spreche die bitte mal darauf an. Selbst nach Registrierung erscheinen keine Preise.
Ansonsten finde ich die Preise sehr fair. Wenn ich nicht schon einen Flügel hätte....obwohl für den Abend wäre es ja auch mal gut. :)

Wäre für mich auch interessant, wenn ich mal wieder nach Berlin muss.
Wehe, Du meldest Dich nicht wenn Du mal hier bist. ;)
 

F

fklotz

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

inzwischen sind die Preise und die Kontaktadresse auf der Seite ersichtlich. Ich gehe öfter mal hin um auf einem Flügel zu Spielen. Wir haben zwar ein Klavier zuhause aber ein Flügel ist dann doch etwas anderes :)

vg Flo
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Ich finde keine Preise. :(
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
8.008
Reaktionen
9.760
Ich war da mal, bei Herrn Vorndran (Name ist Programm!). War total angenehm. Bloß dass die Website die letzten Einträge von 2008 oder so hat, hat mich immer verwirrt. Es hat mich lange auch davon abgehalten, überhaupt mal vorbeizuschauen, ich dachte, das ist so eine Internetleiche und den Laden gibt's schon lange nicht mehr.

Will heißen: Mit seinen Webauftritten hat es der Typ nicht so, aber wenn es ihn noch gibt und er Proberäume anbietet, ist es bestimmt gut.

Er behauptet übrigens von sich, der erste Shigeru-Händler Deutschlands gewesen zu sein. Ist aber auf Kawai gar nicht mehr gut zu sprechen. Petrof hat er wohl auch mal vertreten, es stehen noch einige Werbe-Artefakte im Laden rum. Er selbst hat einen Petrof mit silbernem Gussrahmen, cooles Teil! Spielt auch schön.
 
D

DrBeat

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
2
Reaktionen
3
www.pianome.de
Absolut heißer Scheiß für alle, die unkompliziert auf Stundenbasis nen Klavier-Übungsraum benötigen. Ist ne Art Online-Plattform nach Airbnb-Prinzip. Dass da vorher noch niemand drauf gekommen ist. Gestern das erste mal ausprobiert. Alles tipp topp geklappt. Aktuell gibt`s allerdings nur Räume in Berlin und Rostock... Hoffe, das wird noch mehr.
 
 

Top Bottom