Durchschnittliche Höhe der Tastatur beim Klavier

N
newbie123
Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Hallo

wie hoch ist so die durchschnittliche Höhe der Tastatur bei "Standard"-Klavieren. Würde mich interessieren, da ich ein Epiano besitze und wissen möchte wie hoch ich den Keyboardständer einstellen sollte.
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Bei meinem Flügel 70,5 cm.

Bin drauf und dran, dickere Untersetzer zu nehmen, da ich mit den Knien anstoße (bin 1.90m groß). Klavierbank ist schon ganz unten, aber dass nützt natürlich bzgl. Knieproblem gar nix.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Mein Digitalpiano kommt mit Unterbau auf 72,5 cm bis Tastenoberkante. Viel wichtiger ist aber doch deine Position im Verhältnis zur Klaviatur. Im Grunde genommen müßten die Spieltische genauso höhenverstellbar sein, wie die Klavierbänke - und die Pedale noch separat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Die Spieltische kann man ja leicht höher machen durch entsprechende Klötze unter den Beinen. Für niedriger machen kann man die Rollen abschrauben.
Aber das Problem, dass das Pedal in der Höhe nicht einstellbar ist, was Guendola angesprochen hat, bleibt.
Und irgendwie finde ich es bequemer, wenn die Pedale möglichst niedrig in der Position sind, weil da die Füße nicht so angewinkelt sind. Daher will ich den Spieltisch auch nicht sehr viel höher haben, aber 1 - 2 cm würden mein Knieproblem schon entschärfen.
Meine Klavierlehrerin ist Konzertpianistin und spielt immer mit hohen Stöckelschuhen. Der Fuß ist damit fast gerade auf dem Pedal - ergonomisch gesehen mglw. sehr sinnvoll.
 
N
newbie123
Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Viel wichtiger ist aber doch deine Position im Verhältnis zur Klaviatur

Ja, das stimmt wohl. Wollte trotzdem die Höhe an einem "normalen" Klavier ausrichten.

Die Höhe bis Tastaturoberkante beträgt bei mir 77cm, kam mir bisher zu niedrig vor. Aber scheint ja eher zu hoch zu sein.

Aber das Verhältnis von Sitz und Klavier ist wohl wirklich entscheidender.
 
D
Debbie digitalis
Dabei seit
3. Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Hallo miteinander,

da ich erst seit 2 1/2 Wochen stolze Besitzerin eines großartigen Schimmelklaviers bin, kann ich erst jetzt in diesem wahrscheinlich "uralt"-Faden posten. Mein geliebter Schimmel ist ganz deutlich höher als mein altes Digi. Es handelt sich um ein gebrauchtes, heute ca. 11 Jahre altes Instrument, das neben etlichen akustischen und spieltechnischen Vorzügen durch seine angenehme Tastaturhöhe gefällt. Ich habe es beim ersten Anspielen gleich positiv bemerkt und meiner Klavierlehrerin fiel es bei der ersten Klavierstunde mit diesem Instrument ebenfalls auf: die Tastatur ist (zumindest gefühlt) deutlich höher als gewohnt! Dann habe ich noch mal nachgemessen: Bis zur Tastaturunterkante (also da, wo die Taste ungedrückt aufliegt) sind es 75 cm. Ich finde das großartig und genieße es täglich!

LG

Debbie digitalis
 
V
Vito Bellini
Dabei seit
27. März 2018
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Debbie,

Ihre Begeisterung hört sich wirklich wunderbar an. Eine Bitte an Sie hätte ich dennoch - eine "Tastatur" hat die Schreibmaschine, oder der PC. Da unser materieller Alltag, inkl. Sprache(!), mittlerweile komplett von der Cowboy-Kultur unseres großen Freundes unterwandert sind, hört man gelegentlich gar den Unfug "Tastentisch/-brett"!?... Sie, als angehende Pianistin sollten wissen, dass das was Sie mit Ihren Fingern berühren, nichts anderes heißen kann als KLAVIATUR!
Im Übrigen wünsche ich Ihnen aufrichtig viel Erfolg - wenn Sie sich aus dem anfänglichen Enthusiasmus eine routinemäßige Gewohnheit erarbeiten könnten, wäre er Ihnen gesichert!
...Apropos, ich hoffe Sie haben Ihre Signatur mittlerweile in Debbie Analogis geändert?!...

Besten Gruß!

V. Bellini
 
 

Top Bottom