Chopin Walzer a-moll (posth.)

Stiene

Stiene

Dabei seit
12. Sep. 2009
Beiträge
337
Reaktionen
0
Hallo.

Chopin zählt zu meinen Lieblingskomponisten.
Bei meiner Suche nach spielbaren Kompositionen von ihm musste ich feststellen, daß ohne qualifizierten Unterricht da wohl nichts zu machen ist :???:

Dann stieß ich auf den o. g. Walzer. Ich las, daß dies das leichteste Stück überhaupt von Chopin sein soll und häufig im Klavierunterricht gewählt wird.
Seit ein paar Tagen versuche ich nun, diesen Walzer zu erlernen.

Bis Ende Mittelteil klappt es auch schon ganz gut, wenn ich gaaanz langsam spiele, abgesehen von dem Arpeggio.

Das einzige, wo ich mir sehr unsicher bin, ist, wo ich das Pedal einsetze. Auf der ersten Note im Takt?
 
E

Emma

Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Hi Stiene,

genau den Walzer habe ich auch gespielt, er ist allerdings noch lange nicht so, wie ich ihn mir vorstelle, gelingt mir noch nicht flüssig und leicht. Also von "leicht" kann keine Rede sein, aber natürlich von allen anderen Stücken von Chopin ist das wohl so (leider!).
Also das Pedal setzt du immer im 1.Takt des Bassschlüssels, also hier erst ab dem 2.Takt, die erste Note wird dann im Bass für den Walzerrhthmus betont, so hat meine damalige KL es mir jedenfalls erklärt. Man soll aber die 1.Note erst schon spielen, dann -noch im Ton- das Pedal antippen. Ist nicht so einfach, also ich muss mich da sehr konzentrieren, weil ich diese Automatik einfach noch nicht so drinn habe. Hoffe, wir sprechen jetzt aber schon über das gleiche Stück (der einzige Walzer, der keine Opus-Zahl hat)?
LG
Cati
 
Y

Yannick

Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
das mti den keine opuszahö ist ja soweiso der horror, bis ich da die poloaise in gis moll gefunden habe...
 
Stiene

Stiene

Dabei seit
12. Sep. 2009
Beiträge
337
Reaktionen
0
Hi Cati, ja, ich denke, wir sprechen über den selben Walzer ;)
Ich habe bisher auch immer die 1. Note im Takt betont, allerdings direkt mit Anschlagen der Taste. Ich probiere das mal aus, danke für den Tip.

Ich finde den Walzer übrigens auch alles andere als leicht, aber das ist natürlich relativ. Die Sprünge mit der linken Hand sind erst ein wenig gewöhnungsbedürftig, da muss ich schon aufpassen, den richtigen Akkord zu spielen. Aber es ist klingt sehr hübsch und macht sehr viel Spaß, dieses Stück zu spielen.

Bei einigen youtube-Videos steht als Opuszahl übrigens die No. 19..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
H

Hebi19

Dabei seit
5. Feb. 2009
Beiträge
198
Reaktionen
3
Hallo Chopin-a-moll-Walzer-Spieler und Chopin-a-moll-Walzer-Spielerinnen

Hab ich auch geübt und plane denselbigen beim Treffen in Börlin vorzuspielen....

Die Frage ist an sich nicht, wann das Pedal treten, sondern "wann das Pedal (kurz) loslassen" - praktisch immer wenn die untere Bassnote angeschlagen ist. Muss sich mit dem vorgehenden Takt binden, aber die Töne der vorgehenden Harmonie rechtzeitig abdämfen - wenn die (linke) Hand zum oberen Akkord schwingt, muss der tiefe Basston bereits durchs (neue) Pedal weiterklingen bis zum nächsten Takt.
 
Stiene

Stiene

Dabei seit
12. Sep. 2009
Beiträge
337
Reaktionen
0
Die Frage ist an sich nicht, wann das Pedal treten, sondern "wann das Pedal (kurz) loslassen" - praktisch immer wenn die untere Bassnote angeschlagen ist. Muss sich mit dem vorgehenden Takt binden, aber die Töne der vorgehenden Harmonie rechtzeitig abdämfen - wenn die (linke) Hand zum oberen Akkord schwingt, muss der tiefe Basston bereits durchs (neue) Pedal weiterklingen bis zum nächsten Takt.

Ich sag's ja... die Noten zu spielen ist noch das einfachste an dem ganzen Stück *seufz*


Ich wünsche dir viel Spaß beim Vorspielen. Würde das auch gerne mal "live" hören ;)
 
J

Janik

Dabei seit
13. Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Also ich hab den Walzer auch schon gespielt, war zwar nicht ganz zufrieden damit, aber man konnte es anhören.
Das Pedal nehme ich dann immer für jeden Akkord, dh beim 1. (a moll) das Bass A und dann den a moll Akkord zusammen. Und dann wieder beim 2. (müsste d moll sein) auch wieder D und den Akkord. Wie ich es genau mache kann ich jetzt nicht sagen, weil ich das ausprobieren müsste. Auf jeden Fall hat es bei mir ziemlich gedauert, bis ich das Arpeggio beschwerdefrei hinbekommen habe :)

Viel Spaß noch beim Spielen! Ich habe den Walzer auch als erster Chopinstück gespielt. Danach das e moll prelude und jetzt versuche ich mal A dur prelude :D
 
 

Top Bottom